Gesund­heit im Büro: Bewe­gung, Ergo­no­mie, Prä­ven­ti­on, Sicher­heit

  • Aramark

    Einfach liefern lassen: Verpflegung im Büro und für zu Hause

    Kei­ne Zeit zum Kochen? Dafür gibt es Lie­fer­diens­te. Und die brin­gen das Essen nicht nur ins Home-Office, son­dern auch ins Büro. Das Ange­bot ist viel­fäl­tig, vom Foodtruck über Online-Kan­ti­nen bis hin zum Super­markt-Lie­fer­ser­vice.

  • iba_büro-szenario_2

    Büro in Zeiten von Corona: Abstände und Abtrennungen richtig planen

    Seit 20. August 2020 gilt die SARS-CoV-2-Arbeits­schutz­re­gel. Sie kon­kre­ti­siert die Rah­men­be­din­gun­gen für siche­res Arbei­ten in Zei­ten von Coro­na. Der Indus­trie­ver­band Büro und Arbeits­welt e. V. (IBA) erläu­tert auf Grund­la­ge die­ser Infek­ti­ons­schutz­re­geln wich­ti­ge Anpas­sun­gen in Büro­räu­men.

  • Viedeokonferenz

    Zoom-Müdigkeit: Stressen uns Videomeetings?

    Video­kon­fe­ren­zen boo­men. Auf Dau­er kön­nen sie aber ein Gefühl von Abge­schla­gen­heit und Lee­re hin­ter­las­sen. André Spi­cer, Pro­fes­sor für Orga­ni­sa­ti­ons­ver­hal­ten, beschreibt eine neue psy­chi­sche Erkran­kung: Zoom-Müdig­keit.

  • Home Office

    7 Fakten rund ums Home-Office

    All­mäh­lich fin­det hier­zu­lan­de wie­der so etwas wie Nor­ma­li­tät Ein­zug in die Büros. Den­noch arbei­ten vie­le Ange­stell­te aktu­ell noch von zu Hau­se aus. Beim Home-Office spal­ten sich seit Beginn der Pan­de­mie die Geis­ter. Die­se sie­ben Fak­ten zei­gen die gan­ze Viel­falt des The­mas.

  • johnson-wang-iI4sR_nkkbc-unsplash

    Reiz mich nicht: Interview mit Frank Ritter

    Bun­te Möbel und New-Work-Ver­spre­chen ändern nichts dar­an, dass der Büro­all­tag manch­mal an den Ner­ven zerrt. Andau­ern­der Stress aber min­dert die Leis­tungs­fä­hig­keit. Was gegen ihn hilft, erläu­tert Autor und Stress­ma­na­ger Frank Rit­ter im Inter­view.

  • Dr. Heinz Fuchsig

    Gesundheitstipps für ein produktives Home-Office

    Es sind nicht die Tech­nik oder das Mobi­li­ar allein, die ein pro­duk­ti­ves und ange­neh­mes Arbei­ten zu Hau­se beein­flus­sen. Der Arbeits- und Umwelt­me­di­zi­ner Dr. Heinz Fuch­sig zeigt wich­ti­ge Aspek­te auf, die ein gesun­des Arbeits­kli­ma im Wohn­be­reich unter­stüt­zen.

  • Die dauerhafte Arbeit bei schlechter Beleuchtung, insbesondere im Home-Office, kann die Augenleistung stark beeinträchtigen. Abbildung: ZAGG

    Digitaler Sehstress: Bildschirmarbeit belastet die Augen

    Die Augen voll­brin­gen im Office wah­re Höchst­leis­tun­gen. Der For­schungs­be­richt „How to save your eyes in the digi­tal age“ hat die nega­ti­ven gesund­heit­li­chen Aus­wir­kun­gen von blau­em Licht nun bestä­tigt. Neue Bril­len- und Fil­ter­lö­sun­gen kön­nen Abhil­fe schaf­fen.

  • Für den Infektionsschutz im Büro müssen Arbeitsplätze sowie Wegeflächen ausreichend hoch abgeschirmt werden. Bild: Preform

    Die Rückkehr der Home-Worker jetzt vorbereiten

    Mitt­ler­wei­le ist abseh­bar, dass das Büro schritt­wei­se wie­der zum Arbeits­mit­tel­punkt wird – jedoch nur unter vor­ge­ge­be­nen Abstands- und Hygie­ne­re­geln. Der Indus­trie­ver­band Büro und Arbeits­welt e. V. (IBA) gibt Emp­feh­lun­gen für die Büro­ar­beit in der Coro­na-Kri­se.

  • Ruhe bitte: Heute wäre Tag gegen Lärm

    Heu­te wäre eigent­lich der Tag gegen Lärm. Der Initia­tor – der DEGA e. V. – hat den Akti­ons­tag jedoch abge­sagt. Scha­de eigent­lich, denn sogar im Home-Office ist Lärm durch­aus ein Pro­blem.

  • Höhere Luftfeuchtigkeit, geringeres Ansteckungsrisiko. Abbildung: Airthings

    Warum ist gutes Raumluftklima gerade im Home-Office wichtig?

    Auf­grund des Coro­na­vi­rus sind vie­le Arbeit­neh­mer aktu­ell im Home-Office und ver­brin­gen so noch mehr Zeit in geschlos­se­nen Räu­men als sonst. Damit auch in den eige­nen vier Wän­den eine gesun­de Raum­luft­qua­li­tät vor­herrscht, soll­ten eini­ge ein­fa­che Tipps beach­tet wer­den.