Green Office: Öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit im Büro

  • annie-spratt-bGdiuIyN3Rs-unsplash

    Neoökologie: Nachhaltigkeit ist die Zukunft des Büros

    Umwelt­be­wusst­sein ist kein Life­style, son­dern eine gesell­schaft­li­che Bewe­gung, die alle Berei­che des Lebens berührt – auch das Büro. Was „öko“ im Büro wirk­lich bedeu­tet, erläu­tert die Kul­tur­anthro­po­lo­gin Lena Papas­ab­bas vom Zukunfts­in­sti­tut in Frank­furt am Main.

  • Grüne Lösungen: Produkte für ein nachhaltiges Office

    Das The­ma öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit erhält im Büro­all­tag immer mehr Gewicht. Das haben auch die Her­stel­ler von Büro­mö­beln, Büro­be­darf und Büro­aus­stat­tung erkannt. Sie bie­ten Pro­duk­te an, die das Office „grün“ machen.

  • Abbildung: Jaturon Ruaysoongnem, jat306hotmail.com
    ANZEIGE

    Papierloses Büro: 3 Tipps für den Umstieg

    Obwohl wir uns längst im digi­ta­len Zeit­al­ter befin­den, scheint das papier­lo­se Büro noch in wei­ter Fer­ne. Bele­ge, Pro­to­koll, Akten: Vie­les kur­siert noch immer auf Papier. Dabei kann oft auf Papier ver­zich­tet wer­den – hier drei Tipps.

  • Interface Bodenbelaege

    Umweltbewusstsein als Unternehmenskodex

    CO2-Neu­tra­li­tät ist ein Gebot der Stun­de. Die Pro­duk­te des Boden­be­lag­her­stel­lers Inter­face sind seit 2019 CO2-neu­tral. Dar­an knüpft sich eine lan­ge Unter­neh­mens­ge­schich­te der Nach­hal­tig­keit sowie ein Leit­fa­den für die Zukunft mit ehr­gei­zi­gen Zie­len.

  • Ökologisch Nachhaltigkeit lebt auch im Büro vom Mitmachen aller.

    Büroökologie: Tipps für einen nachhaltigen Workflow

    Das The­ma öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit wird immer wich­ti­ger. Auch im Büro soll­te umwelt­freund­lich gear­bei­tet wer­den. Bosco J. Büe­ler und Tama­ra Rüdisüh­li von der Schwei­zer Initia­ti­ve Gesun­des Haus zei­gen, wie es gehen kann.

  • Mitarbeiter sollten durch Sportangebote unterstützt werden. Abbildung: Pexels

    Aufstehen statt umfallen: Gesundheitsmanagement im Arbeitsalltag

    Der Leis­tungs­druck auf Arbeit­neh­mer in der moder­nen Arbeits­welt ist enorm. So man­cher fühlt sich dem nicht gewach­sen. Was das für das betrieb­li­che Gesund­heits­ma­nage­ment bedeu­tet, erläu­tert die Publi­zis­tin und Wirt­schafts­psy­cho­lo­gin Dr. Alex­an­dra Hil­de­brandt.

  • das Paperlab von Epson

    Die Vision vom papierlosen Büro

    Vor etwa zehn Jah­ren sag­te ihm der Chef eines noch heu­te füh­ren­den Dru­cker­her­stel­lers, das papier­lo­se Büro kom­me so sicher wie die papier­lo­se Toi­let­te, näm­lich nie­mals. Robert Nehring über Visi­on und Wirk­lich­keit des papier­lo­sen Büros.

  • Viele Office-Worker wünschen sich Klimaneutralität. Abbildung: Pexels

    So grün sind unsere Büros wirklich

    Ist der Trend zur Nach­hal­tig­keit im Büro nur hei­ße Luft? Laut einer aktu­el­len Umfra­ge erwar­ten 84 Pro­zent der Arbeit­neh­mer von ihren Unter­neh­men mehr Umwelt­schutz­maß­nah­men im Büro. Zumin­dest die Vor­sät­ze der Befrag­ten stim­men aber opti­mis­tisch.

  • Start-ups fürs Büro: Jonny Fresh aus Berlin

    Was ein Unter­neh­men zum Start-up macht, dar­über gehen die Mei­nun­gen aus­ein­an­der. Das Geschäfts­mo­dell soll­te inno­va­tiv und ska­lier­bar sein, Mit­ar­bei­ter mög­lichst jung, fle­xi­bel und ziem­lich locker. Auch für den Office-Bereich gibt es span­nen­de Start-ups.

  • Der Start-up-Stammtisch: Gründer berichten von ihren Erfahrungen #2/2

    Start-ups sind in. Des­halb stel­len wir seit vie­len Jah­ren span­nen­de Youngs­ters aus dem Office-Umfeld vor. Nun woll­ten wir von aus­ge­wähl­ten Grün­dern wis­sen, wie es ihnen kon­kret ergan­gen ist. Ein Gespräch über das Grün­den und sei­ne Her­aus­for­de­run­gen.