Banner Leaderboard

paperworld 29.1.-1.2.2022 FRANKFURT/MAIN, LET'S TALK NEW WORK! The visionary office.

Büroarbeitswelt

Die moder­ne Büro­ar­beits­welt: New Work, Büro 4.0, Smart Office, Objekt­be­rich­te, Cowor­king-Spaces, Acti­vi­ty-Based-Working, Mul­tis­pace, Open Space, Orga­ni­sa­ti­ons­tipps, Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken, Bücher und vie­les mehr

Das 4C-Modell vereint die relevanten Faktoren einer digitalen Arbeitswelt. Abbildung: osb-i.com

Collaborative Leadership gegen Burn-Out

Seit Coro­na arbei­ten Teams vir­tu­ell von ver­schie­de­nen Orten aus und neue Her­aus­for­de­run­gen prä­gen den All­tag. Die Psy­cho­lo­gin Aldo­na Kihl erklärt, wie Füh­rungs­kräf­te dafür sor­gen kön­nen, dass die psy­chi­sche Gesund­heit der Mit­ar­bei­ten­den trotz­dem auf­recht­erhal­ten bleibt.

Frithjof Bergmann: „Nicht wir sollten der Arbeit dienen, die Arbeit sollte uns dienen.“ Abbildung: Thorsten H. Bradt

New Work braucht agile Strukturen

Der im ver­gan­ge­nen Jahr ver­stor­be­ne Sozi­al­phi­lo­soph und Kul­tur­anthro­po­lo­ge Frith­jof Berg­mann präg­te in den frü­hen 1980er-Jah­­ren den Begriff „New Work“. Thors­ten H. Brad­ts Vor­stel­lung von neu­er Arbeit ist davon inspiriert.

Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin, und Silke Eilers, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Beschäftigung und Employability IBE. Abbildung: IBE

OFFICE PIONEERS Prof. Dr. Jutta Rump & Silke Eilers: Wie wir in Zukunft arbeiten Auf dem Weg zur „neuen Normalität“

Prof. Dr. Jut­ta Rump und Sil­ke Eilers sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die Direk­to­rin und die Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin des Insti­tuts für Beschäf­ti­gung und Employa­bi­li­ty IBE auch im Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent. 

Die Vorteile verschiedener internationaler Standorte können den unternehmerischen Erfolg positiv beeinflussen. Abbildung: Fauxels, Pexels

Die Bedeutung einer globalen Expansionsstrategie

Inter­na­tio­na­le Expan­si­on kann ein wich­ti­ger Bau­stein beim Errei­chen unter­neh­me­ri­scher Zie­le sein. Damit die­ses Wachs­tum gelingt, ist sorg­fäl­ti­ge Pla­nung auf vie­len Ebe­nen not­wen­dig. Vin­cent Hen­ne­quin von Ele­ments Glo­bal Ser­vices erklärt, wie eine Expan­si­on in neue Märk­te erfolg­reich umge­setzt wird.

Helmut Link, Geschäftsführender Gesellschafter Interstuhl. interstuhl.com Abbildung: Interstuhl

50 Fragen an Helmut Link

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Hel­mut Link, Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter Inter­stuhl und neu­er Vor­stands­vor­sit­zen­der des Büro­ein­rich­tungs­ver­ban­des IBA.

Michael Ruhnau, Präsident, und Christian Haeser, Geschäftsführer, Handelsverband Büro und Schreibkultur (HBS). Abbildung: HBS

OFFICE PIONEERS Michael Ruhnau & Christian Haeser: Beschleunigte Evolution. Von Corona übers Homeoffice ins Morgen

Micha­el Ruh­nau und Chris­ti­an Hae­ser sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind der Prä­si­dent und der Geschäfts­füh­rer des Han­dels­ver­bands Büro und Schreib­kul­tur (HBS) auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent. 

Juliane Moldrzyk, Geschäftsführende Gesellschafterin, Dr. Inga Ganzer, Geschäftsführende Gesellschafterin und Holger Beisitzer, Geschäftsführender Gesellschafter, raumdeuter GbR. Abbildung: Porträt: Emmanuel Decouard

OFFICE PIONEERS Juliane Moldrzyk, Dr. Inga Ganzer & Holger Beisitzer: Be Your Own Pioneer. Innenarchitekten werden zu Komplizen

Dr. Inga Gan­zer, Julia­ne Mol­d­rzyk und Hol­ger Bei­sit­zer sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die drei Geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­ter von Raum­deu­ter auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent. 

Zufrieden im Büro der Zukunft

Unse­re Arbeits­welt ver­än­dert sich – und das schon vor der Pan­de­mie. Prof. Dr. Tor­ben Bern­hold und Prof. Dr. Cars­ten Feld­mann von der FH Müns­ter sind über­zeugt: Die Rei­se geht noch wei­ter und zwar ins Büro der Zukunft. Wie das aus­sieht, erklä­ren sie im Interview.

Der Sitzplatz im Großraumbüro kann die Zufriedenheit der Mit arbeitenden stark beeinflussen. Abbildung: Proxyclick visitor, Unsplash

Wie der Sitzplatz im Büro die Zufriedenheit beeinflusst

Groß­raum­bü­ros wur­den schon hef­tig kri­ti­siert: zu laut, zu wenig indi­vi­du­ell – und dann kam Coro­na. Wie die­ser Arbeits­ort die Zufrie­den­heit der Mit­ar­bei­ten­den aber auch erhö­hen kann, zeigt der Büro­ser­vice ebue­ro anhand einer in Eng­land erschie­ne­nen Stu­die der Archi­tek­tin Kers­tin Sailer.

Dr. Christian Felten, Geschäftsführer Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi), Vizepräsident Besonderer Ausschuss für Prävention der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS). Abbildung: Fabian Haas

OFFICE PIONEER Dr. Christian Felten: Gesunde Büroarbeit von morgen. Wie das Neue Normal aussehen kann

Dr. Chris­ti­an Fel­ten ist ein Office Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Geschäfts­füh­rer der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft für Sicher­heit und Gesund­heit bei der Arbeit (Basi) auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Das Prinzip eines Butlers: KI kann Daten und Wissen zur Verfügung stellen. Abbildung: Possessed Photography, Unsplash

Wie KI Wissensarbeitende unterstützen kann

Dr. Hei­ko Maus vom Deut­schen For­schungs­zen­trum für Künst­li­che Intel­li­genz (DFKI) forscht an Soft­ware­lö­sun­gen, die Office-Worker bei ihrer täg­li­chen Arbeit pro­ak­tiv unter­stüt­zen kön­nen. Ein Gespräch über Unter­neh­mens­ge­dächt­nis­se, Infor­ma­ti­ons­but­ler und deren prak­ti­sche Anwendung.

Studie zu hybriden Arbeitsmodellen

Der Her­stel­ler von Video- und Audio­lö­sun­gen Poly hat in einer Stu­die die gegen­wär­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung des Arbeits­plat­zes hin zu einem hybri­den Modell unter­sucht. Im Fokus stan­den Ein­stel­lun­gen und Ver­hal­tens­wei­sen der Beschäf­tig­ten – von der Arbeits­kul­tur über Frus­tra­ti­on bis hin zu Lärmbelastung.

Peter Wagner, Inhaber wagner design gmbh und verantwortlich für Produkt und Marketing der Marken Topstar und Wagner Living. wagner-design.com, topstar.de, wagner-living.de. Abbildung: Wagner Living

50 Fragen an Peter Wagner

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Peter Wag­ner, Inha­ber der Wag­ner Design GmbH und ver­ant­wort­lich für Pro­dukt und Mar­ke­ting der Mar­ken Top­star und Wag­ner Living.

Lars Thomsen, Founder & Chief Futurist, future matters AG. Abbildung: Future Matters

Zukunftsforschung ist kein Kristallkugellesen

Am 20. Okto­ber fin­det die Amagno.Connect 2021 statt. Mit dabei als Key­­­no­te-Spea­­ker ist Lars Thom­sen. Wir spra­chen mit dem Schwei­zer Zukunfts­for­scher über sei­ne Arbeit, die zuneh­men­de Rele­vanz von Digi­ta­li­sie­rung, Blo­ck­chain-Tech­­no­­lo­­gien und über künst­li­che Intelligenz.

Die Büroarbeit der Zukunft wird digitaler, mobiler, flexibler, vielseitiger, und der Mensch tritt in den Mittelpunkt. Abbildung: LinkedIn Sales Navigator, Unsplash

Ein Rückblick auf die Ausblicke der OFFICE PIONEERS

Vor Kur­zem ist der zwei­te Sam­mel­band „OFFICE PIONEERS. Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ erschie­nen. Damit lie­gen nun 94 Bei­trä­ge von 126 renom­mier­ten Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft zu die­sem The­ma vor. Her­aus­ge­ber Robert Nehring fasst ihre Impul­se zusam­men und kommentiert.

Das neue Office als Ort, um gemeinsam kreativ zu sein. Abbildung: Christina Morillo, Pexels

Warum wir das Büro neu erfinden müssen

Alles ändert sich, manch­mal schnel­ler, manch­mal etwas lang­sa­mer. Wich­tig ist in der Regel, dass sich über­haupt etwas bewegt. Der New-Work-Exper­­te Gabri­el Rath beschreibt, war­um das auch für die Büro­ar­beits­welt gilt. Ein Über­blick über alte und ein Aus­blick auf neue Office-Kultur.

Präs. und Prof. Isabel Rothe, Präsidentin & Dr. Anita Tisch, Gruppenleitung »Arbeitszeit und Organisation«, Fachbereich »Arbeitswelt im Wandel«, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Abbildung: BAuA

OFFICE PIONEERS Präs. und Prof. Isabel Rothe & Dr. Anita Tisch: Gesundes Miteinander. Das Büro als geteilter Ort der Arbeit

Präs. und Prof. Isa­bel Rothe sowie Dr. Ani­ta Tisch sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die Prä­si­den­tin und die Grup­pen­lei­te­rin „Arbeits­zeit und Orga­ni­sa­ti­on“ der Bun­des­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?