Banner Leaderboard

AUFATMEN MIT DEM LUFTREINIGER FSPAP07V VON V-PLUS
Cloudanhänge machen das Versenden von Dateien schneller und einfacher. Abbildung: Shotkitimages, Unsplash

Drei Gründe für E-Mail-Anhänge via Cloud

Nach wie vor ist es beim Ver­sen­den von Datei­en per E-Mail üblich, die­se als loka­le Anhän­ge bei­zu­fü­gen. Alter­na­tiv kön­nen jedoch auch Links zu einem Cloud­spei­cher ver­sen­den wer­den. Michal Bür­ger, CEO von eM Cli­ent, erläu­tert, wel­che Vor­tei­le sol­che Clou­dan­hän­ge bieten.

Das Prinzip eines Butlers: KI kann Daten und Wissen zur Verfügung stellen. Abbildung: Possessed Photography, Unsplash

Wie KI Wissensarbeitende unterstützen kann

Dr. Hei­ko Maus vom Deut­schen For­schungs­zen­trum für Künst­li­che Intel­li­genz (DFKI) forscht an Soft­ware­lö­sun­gen, die Office-Worker bei ihrer täg­li­chen Arbeit pro­ak­tiv unter­stüt­zen kön­nen. Ein Gespräch über Unter­neh­mens­ge­dächt­nis­se, Infor­ma­ti­ons­but­ler und deren prak­ti­sche Anwendung.

Integrierte UV-C-Lampen von Philips können Viren, Bakterien, Schimmel und Sporen unschädlich machen. Abbildung: Signify

Gewinnspiel: UV-C-Mini-Desinfektionsbox von Philips

Wir ver­lo­sen fünf UV-C-Mini-Des­in­­fe­k­­ti­on­s­­bo­­xen von Phil­ips. Damit las­sen sich klei­ne All­tags­ge­gen­stän­de mit nur einem Knopf­druck in weni­gen Minu­ten des­in­fi­zie­ren. Die kom­pak­te Box eig­net sich sowohl für Büro und Home­of­fice als auch für unterwegs.

Studie zu hybriden Arbeitsmodellen

Der Her­stel­ler von Video- und Audio­lö­sun­gen Poly hat in einer Stu­die die gegen­wär­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung des Arbeits­plat­zes hin zu einem hybri­den Modell unter­sucht. Im Fokus stan­den Ein­stel­lun­gen und Ver­hal­tens­wei­sen der Beschäf­tig­ten – von der Arbeits­kul­tur über Frus­tra­ti­on bis hin zu Lärmbelastung.

Wohlfühlatmosphäre im Homeoffice: Nachhaltige Büromöbel mit PEFC-Siegel

Im Zuge des Home­of­­fice-Trends wer­den gesun­de und bele­bend wir­ken­de Ein­rich­tungs­ma­te­ria­li­en ver­stärkt nach­ge­fragt. Das PEFC-Sie­­gel garan­tiert, dass das ver­wen­de­te Holz aus ver­trau­ens­wür­di­ger und nach­hal­ti­ger Her­kunft stammt. So geht der Holz­trend nicht zulas­ten der Wäl­der, son­dern trägt zu ihrer nach­hal­ti­gen Nut­zung bei.

Peter Wagner, Inhaber wagner design gmbh und verantwortlich für Produkt und Marketing der Marken Topstar und Wagner Living. wagner-design.com, topstar.de, wagner-living.de. Abbildung: Wagner Living

50 Fragen an Peter Wagner

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Peter Wag­ner, Inha­ber der Wag­ner Design GmbH und ver­ant­wort­lich für Pro­dukt und Mar­ke­ting der Mar­ken Top­star und Wag­ner Living.

Laut und aufmerksamkeitsstark: die neue Kampagne von Novus. Abbildung: Novus

Rock ‘n’ Roll im Büroalltag

Unter dem Slo­gan „Feel the Bea(s)t“ prä­sen­tiert der Her­stel­ler von Büro­ge­rä­ten Novus sei­ne neu­en und leis­tungs­star­ken Hef­ter und Locher der Novus-Hea­­vy-Duty-Serie. Die Kam­pa­gne zeigt, wie die Pro­duk­te hel­fen kön­nen, den Büro­all­tag zu rocken.

Lars Thomsen, Founder & Chief Futurist, future matters AG. Abbildung: Future Matters

Zukunftsforschung ist kein Kristallkugellesen

Am 20. Okto­ber fin­det die Amagno.Connect 2021 statt. Mit dabei als Key­­­no­te-Spea­­ker ist Lars Thom­sen. Wir spra­chen mit dem Schwei­zer Zukunfts­for­scher über sei­ne Arbeit, die zuneh­men­de Rele­vanz von Digi­ta­li­sie­rung, Blo­ck­chain-Tech­­no­­lo­­gien und über künst­li­che Intelligenz.

Das neue Touch-Element Wini Motion zur Höhenverstellung von motorischen Sitz-Steh-Tischen. Abbildung: Wini Büromöbel

Wini Motion: Das interaktive Bedienelement

Das Bedien­ele­ment Wini Moti­on ist ein­fach in der Hand­ha­bung, funk­tio­nal in der Kom­mu­ni­ka­ti­on und vor Beschä­di­gun­gen geschützt in die Arbeits­plat­te inte­griert. Ver­schie­de­ne Farb­si­gna­le der Licht­leis­te geben den aktu­el­len Sta­tus des moto­risch höhen­ver­stell­ba­ren Sitz-Steh-Tisches von Wini Büro­mö­bel an.

Die Büroarbeit der Zukunft wird digitaler, mobiler, flexibler, vielseitiger, und der Mensch tritt in den Mittelpunkt. Abbildung: LinkedIn Sales Navigator, Unsplash

Ein Rückblick auf die Ausblicke der OFFICE PIONEERS

Vor Kur­zem ist der zwei­te Sam­mel­band „OFFICE PIONEERS. Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ erschie­nen. Damit lie­gen nun 94 Bei­trä­ge von 126 renom­mier­ten Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft zu die­sem The­ma vor. Her­aus­ge­ber Robert Nehring fasst ihre Impul­se zusam­men und kommentiert.

Pixma G650 von Canon.

Besondere Bürodrucker

Gedruckt wird wei­ter­hin – im Home­of­fice und in Unter­neh­men. Doch die Gerä­te müs­sen inzwi­schen mehr kön­nen, als nur schön zu dru­cken. Sie soll­ten mul­ti­funk­tio­nal sein. Hier drei Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker (MFP) fürs Büro daheim oder fürs grö­ße­re Office.

Eine ortsunabhängige, rechtsgültige und sichere Möglichkeit für zügige Vertragsabschlüsse, ganz ohne Post- oder Anreiseweg, dank eSignatur-Lösungen. Abbildung: HelloSign

Die eSignatur: Der Turbo für Ihre digitalen Workflows

Die Ver­gan­gen­heit war von Stift und Papier, zeit­lich auf­wen­di­gen Brief­wech­seln, lokal gebun­de­nen Pro­zes­sen und res­sour­cen­ver­geu­den­den Druck­vor­gän­gen geprägt. Doch unse­re Arbeits­wei­sen haben sich ver­än­dert, weiß Whit­ney Bouck von Hel­lo­Sign. Heu­te kön­nen wir papier­los, digi­ta­ler, schnel­ler und nach­hal­ti­ger arbeiten!

Das neue Office als Ort, um gemeinsam kreativ zu sein. Abbildung: Christina Morillo, Pexels

Warum wir das Büro neu erfinden müssen

Alles ändert sich, manch­mal schnel­ler, manch­mal etwas lang­sa­mer. Wich­tig ist in der Regel, dass sich über­haupt etwas bewegt. Der New-Work-Exper­­te Gabri­el Rath beschreibt, war­um das auch für die Büro­ar­beits­welt gilt. Ein Über­blick über alte und ein Aus­blick auf neue Office-Kultur.

Leserumfrage Raumakustik 2021

OFFICE-ROXX-Leserumfrage „Raumakustik 2021“

Vie­le Office-Worker lei­den unter akus­ti­schen Stö­run­gen ihrer Arbeit – im Büro, aber auch im Home­of­fice. Im Auf­trag der Akus­tik­ak­ti­on „Quiet plea­se!“ möch­ten wir wis­sen, wie es um Ihre Geräusch­ku­lis­se bestellt ist. Wer bis 14. Okto­ber an der Umfra­ge teil­nimmt, hat die Chan­ce auf einen attrak­ti­ven Gewinn. Die Umfra­ge ist beendet.

Präs. und Prof. Isabel Rothe, Präsidentin & Dr. Anita Tisch, Gruppenleitung »Arbeitszeit und Organisation«, Fachbereich »Arbeitswelt im Wandel«, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Abbildung: BAuA

OFFICE PIONEERS Präs. und Prof. Isabel Rothe & Dr. Anita Tisch: Gesundes Miteinander. Das Büro als geteilter Ort der Arbeit

Präs. und Prof. Isa­bel Rothe sowie Dr. Ani­ta Tisch sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die Prä­si­den­tin und die Grup­pen­lei­te­rin „Arbeits­zeit und Orga­ni­sa­ti­on“ der Bun­des­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Space Cube 4.0 von Bosse. Abbildung: Dauphin HumanDesign Group

Ab in die Box: Raum-in-Raum-Systeme fürs Büro

Ech­te Rück­zugs­or­te sind in Groß­raum­bü­ros oft rar. Prak­tisch, wenn man sich für mehr Ruhe oder Kon­zen­tra­ti­on in einen glä­ser­nen, schall­ge­schütz­ten Cube zurück­zie­hen kann. Die­se aut­ar­ken Raum-in-Raum-Sys­­te­­me sind ein Must-have für vie­le Büro­flä­chen und sty­lish sind sie auch noch.

Abbildung: Barco

Technik, die begeistert: Die Rückkehr ins Büro

Die tech­ni­sche Aus­stat­tung von Büro­ar­beits­plät­zen wird nach der Pan­de­mie eine noch grö­ße­re Rol­le spie­len, um Mit­ar­bei­ten­den zufrie­den­stel­len­de und effek­ti­ve Arbeit zu ermög­li­chen. Raed Kaplan vom Anbie­ter für Kol­la­bo­ra­ti­ons­lö­sun­gen Bar­co weiß, wel­che tech­ni­schen Lösun­gen für Unter­neh­men dabei ent­schei­dend sind.

Die Experten von Kaisys.IT stehen Tag und Nacht zur Verfügung. Abbildung: Nico Pudimat

Die digitale Revolution wörtlich nehmen

Den rich­ti­gen Beglei­ter für die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on des eige­nen Unter­neh­mens zu fin­den, kann mit­un­ter schwie­rig sein. Der IT Lösungs­part­ner Kaisys.IT ver­spricht eine schnel­le und effek­ti­ve Rund-um-Unter­­stü­t­­zung auf dem Weg zu digi­ta­lem Arbei­ten, mit dem gewis­sen Etwas.

Prof. Dr. Andreas Pfnür Leiter Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre Technische Universität Darmstadt. Abbildung: TU Darmstadt, Fotografin Tomchuk

OFFICE PIONEER Prof. Dr. Andreas Pfnür: The power of place. Die multilokale Zukunft der Arbeitswelt

Prof. Dr. Andre­as Pfnür ist ein Office Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Fach­ge­biets­lei­ter Immo­bi­li­en­wirt­schaft und Bau­be­triebs­wirt­schafts­leh­re an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Darm­stadt auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Abbildung: Telekom

Virtuelle Telefonanlage inklusive Videokonferenzen

Die Zukunft der Arbeit ist hybrid. Ein Groß­teil der Beschäf­tig­ten wird auch künf­tig Arbeits­ta­ge im Büro und im Home­of­fice ver­brin­gen. Der schnel­le Umstieg aufs Home­of­fice hat gezeigt, dass ver­al­te­te Tele­fon­an­la­gen ein Nadel­öhr für stand­ortu­n­ab­hän­gi­ges Arbei­ten sein können.

Xupermask von Will-I-Am.

Gadgets & Must-haves für mehr Hygiene

Vom abwasch­ba­ren Smart­pho­ne über eine mit Licht des­in­fi­zie­ren­de Box bis hin zu luft­rei­ni­gen­den Hel­men: Die­se sechs Gad­gets soll­ten zukünf­tig zur Stan­dard­aus­stat­tung eines Büro­ar­beits­plat­zes gehö­ren. Für einen keim­frei­en und clea­nen Arbeitsalltag.

Erdige Rottöne treffen auf helles Eisblau und verschmelzen mit dem kühlen Grau der Umgebung. Abbildung: Karsten Knocke

Industriecharme trifft bei 50Hertz auf Farbimpulse

Die Design-Kon­­ze­p­­ti­o­­nis­­ten von Seel Bob­sin Part­ner (sbp) haben für das Unter­neh­men 50Hertz Trans­mis­si­on in Ber­lin ein inspi­rie­ren­des und gleich­zei­tig far­ben­fro­hes Arbeits­um­feld geschaf­fen, wel­ches die viel­fäl­ti­gen Arbeits­ab­läu­fe und indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se der Beschäf­tig­ten unterstützt.

Mit dem richtigen Vollautomaten steigt die Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Abbildung: Franke

Kompakte Kaffeemaschine

Dass guter Kaf­fee die Zufrie­den­heit der Mit­ar­bei­ten­den posi­tiv beein­flus­sen kann, ist all­seits bekannt. Nicht in allen Büro­kü­chen ist jedoch Platz für gro­ße Voll­au­to­ma­ten, die die Ver­sor­gung mit viel­fäl­ti­gen Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten sicher­stel­len. Hier spielt ein kom­pak­ter und leis­tungs­star­ker Voll­au­to­mat wie die A300 von Fran­ke ihre Stär­ken aus.

NETBOX Leaf+ mit beleuchtetem Taster und dem Ionisator NETMODULE ION-Cloud. Abbildungen: A. & H. Meyer GmbH

Mehr als nur heiße Luft: Elektrifizierungslösungen von A. & H. Meyer

Ohne Strom gehts nicht. Note­book, Smart­pho­ne oder Dru­cker brau­chen Ener­gie. Wenn die Strom­quel­le gleich­zei­tig eine rei­ni­gen­de Wir­kung auf die Umge­bungs­luft hat oder sogar mul­ti­lo­ka­les Arbei­ten Rea­li­tät wer­den lässt, dann han­delt es sich um Elek­tri­fi­zie­rungs­lö­sun­gen von A. & H. Meyer.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?