Banner Leaderboard

AUFATMEN MIT DEM LUFTREINIGER FSPAP07V VON V-PLUS

Kommunikation

Tipps für gelin­gen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on, Spra­che und Recht­schrei­bung, Kom­mu­ni­ka­ti­on im Büroalltag

Studie zu hybriden Arbeitsmodellen

Der Her­stel­ler von Video- und Audio­lö­sun­gen Poly hat in einer Stu­die die gegen­wär­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung des Arbeits­plat­zes hin zu einem hybri­den Modell unter­sucht. Im Fokus stan­den Ein­stel­lun­gen und Ver­hal­tens­wei­sen der Beschäf­tig­ten – von der Arbeits­kul­tur über Frus­tra­ti­on bis hin zu Lärmbelastung.

Ein virtuelles Tässchen Kaffee mit den Kollegen fördert die Unternehmenskultur. Abbildung: Dominik Reallife, Unsplash

Virtueller Small Talk in der digitalen Kaffeeküche

Der Aus­tausch in der Kaf­fee­kü­che zähl­te vor der Coro­­na-Kri­­se für vie­le Beschäf­tig­te zu den High­lights des Arbeits­ta­ges. Die Exper­ten der Match-Making-Plat­t­­form Mys­te­ry Minds geben fünf Tipps, wie Fir­men auch im Home­of­fice den per­sön­li­chen Kon­takt zwi­schen Mit­ar­bei­tern för­dern können.

Nils Becker-Birck, Director IT Solutions D/A/CH bei LG Electronics. Abbildung: LG Electronics

50 Fragen an Nils Becker-Birck

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Nils Becker-Birck, Direc­tor IT Solu­ti­ons bei LG.

Die Future-Workspace-Trends verheißen eine spannende Zeit. Abbildung: SBCdigital

Future-Workplace-Trends für 2021/22

Es ist nicht ein­fach, in die Zukunft zu schau­en. Aber gera­de in die­sen beweg­ten Zei­ten kann ein Blick nach vorn nicht nur für Sicher­heit sor­gen, son­dern auch Spaß machen. Die Exper­tin für Cul­­tu­­re-Chan­­ge Susan­ne Buss­hart stellt sechs Office-Trends für die nächs­ten zwölf Mona­te vor.

Albert Denz, Inhaber Officebase. Abbildung: Albert Denz

50 Fragen an Albert Denz

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Albert Denz, Inha­ber des Büro­ein­rich­tungs­por­tals Officebase.

Gute Audioqualität bei virtuellen Meetings kann maßgeblich zum Wohlbefinden beitragen. Abbildung: Epos

Wenn schlechte Audioqualität frustriert

Audio­pro­ble­me bei Tele­fo­na­ten und vir­tu­el­len Mee­tings stö­ren nicht nur die Kon­zen­tra­ti­on, son­dern kön­nen auch die Gesund­heit beein­träch­ti­gen. Im Inter­view erklärt Theis Moerk von Epos, was schlech­te Audio­qua­li­tät mit uns macht und wie die rich­ti­ge Tech­nik Abhil­fe schaf­fen kann.

Petra Balzer. Als Katharina Münk hat die Expertin für Office-Management bereits viele Bestseller veröffentlicht. kmesc.de Abbildung: Geiger Images

50 Fragen an Petra Balzer

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Petra Bal­zer ali­as Katha­ri­na Münk. Sie ist Bes­t­­sel­­ler-Autorin, Per­so­nal Coach und Exper­tin für Office-Management.

junge Frau mit Laptop

Leitfaden für Videokonferenzen

Video­kon­fe­ren­zen sind prak­tisch. Sie ermög­li­chen Team­be­spre­chun­gen vom Home-Office aus und kön­nen Geschäfts­rei­sen erset­zen. Wie bei nor­ma­len Bespre­chun­gen gibt es auch bei vir­tu­el­len Mee­tings Dos und Don’ts. Ger­rit Krä­mer stellt die wich­tigs­ten vor.

Die DIN 5008 liefert einfache und verständliche Regeln, um Texte und Informationen so darzustellen, dass sie sich schnell erfassen lassen. Abbildung: Pexels

Einfach richtig schreiben

Wie sieht ein kor­rek­ter Geschäfts­brief aus? Wie glie­de­re ich Tele­fon­num­mern und IBAN-Zah­­len? Sind Emo­jis erlaubt? Ant­wor­ten lie­fert die DIN 5008 „Schreib- und Gestal­tungs­re­geln für die Text- und Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung“, die in einer über­ar­bei­te­ten Fas­sung erschie­nen ist.

Der Start-up-Stammtisch: Gründer berichten von ihren Erfahrungen #1/2

Start-ups sind in. Des­halb stel­len wir seit vie­len Jah­ren span­nen­de Youngs­ters aus dem Office-Umfeld vor. Nun woll­ten wir von aus­ge­wähl­ten Grün­dern wis­sen, wie es ihnen kon­kret ergan­gen ist. Ein Gespräch über das Grün­den und sei­ne Her­aus­for­de­run­gen – samt einer klei­nen Einführung.

Selbstbestimmte Mitarbeiter auf dem Vormarsch

Wäh­rend mit Smart­pho­ne und Tablet nach Fei­er­abend völ­lig frei umge­gan­gen wird, ist der Zugang zur digi­ta­len Welt im Büro häu­fig streng gere­gelt. Die Ergeb­nis­se einer aktu­el­len Stu­die des Soft­ware­ent­wick­lers VMware zei­gen jedoch, dass Unter­neh­men, die ihren Mit­ar­bei­tern eine posi­ti­ve „Digi­tal Employee Expe­ri­ence“ bie­ten, mehr Erfolg haben.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?