Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

Büroeinrichtung

Moder­ne Büro­mö­bel wie ergo­no­mi­sche Sitz­lö­sun­gen und bewe­gungs­för­dern­de Sitz-Steh-Tische, ganz­heit­li­che Objekt­be­rich­te, Licht, Luft, Lärm, Boden­be­lä­ge und Medi­en­tech­nik. Hier fin­den Sie Trends, Lösun­gen und Top-Adres­sen aus dem Bereich Büro­ein­rich­tung. Herz­lich willkommen!

Im Redaktionstest: der Luftreiniger DustMagnet 5240i von Blueair. UVP (netto): 343,70 Euro. Abbildung: Blueair

Blueair Dustmagnet 5240i im Redaktionstest

Staub, Pol­len und Co. schwir­ren meist auch in der Büro­luft her­um. Befreit durch­zu­at­men ist so für all­er­gie­ge­plag­te Office-Worker nicht leicht. Befrei­en soll von sol­chen Schweb­stof­fen der Blue­air Dust­Ma­gnet 5240i. Das haben wir getes­tet. Chris­ti­an Marx berichtet.

Das Enform-User-Dashboard zeigt individuelle Resultate an. Abbildung Isarvation

Start-ups fürs Büro: Isarvation aus Fürstenfeldbruck

Das Geschäfts­mo­dell von Start-ups soll­te inno­va­tiv und ska­lier­bar sein, die Mit­ar­bei­ten­den mög­lichst jung, fle­xi­bel und ziem­lich locker. Wir stel­len das Start-up Isar­va­ti­on vor. Das Unter­neh­men aus Fürs­ten­feld­bruck hat eine IoT-Sen­­so­­rik ent­wi­ckelt, mit der Umwelt­pa­ra­me­ter am Arbeits­platz ana­ly­siert und opti­miert werden.

Das große Glasdach der Plaza lässt viel Licht ins Herzstück des Campus. Abbildung: Marcus Bredt

Hochmoderne Arbeitswelt im Aldi Nord Campus

Im März 2022 wur­de der neue Aldi Nord Cam­pus in Essen eröff­net. Hier ist ein moder­nes Arbeits­um­feld ent­stan­den, das Raum für Koope­ra­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on bie­tet – und für His­to­rie. Ent­wor­fen wur­de der Gebäu­de­kom­plex von den BAID Archi­tek­ten aus Hamburg.

Die Greenzone überzeugt mit naturnaher Gestaltung. Abbildung: Wini

Revitalisierende Bürozonierung in Hamburg

Ein inter­na­tio­na­les Wir­t­­schafts- und Bera­tungs­un­ter­neh­men hat sei­ne Office-Lan­d­­schaft an der Elbe moder­ni­siert – inklu­si­ve Son­der­lö­sun­gen von Wini Büro­mö­bel. Ent­stan­den ist eine revi­ta­li­sie­ren­de, hoch­qua­li­ta­ti­ve und indi­vi­dua­li­sier­te Arbeitsfläche.

Luft ohne Pollen: Gesundes Raumklima und hohe Leistungsfähigkeit

Stei­gen­de Tem­pe­ra­tu­ren bedeu­ten: Fens­ter auf, Frisch­luft rein. So gut das für das Büro­kli­ma ist, so pro­ble­ma­tisch ist es für All­er­gi­ker, denn mit der fri­schen Luft kom­men auch Pol­len und Co. her­ein. AP-Pro-Luft­­rei­­ni­­ger von Ide­al ver­bes­sern das Raum­kli­ma spür­bar und hel­fen, All­er­gie­be­schwer­den zu mindern.

Die neue Arbeitswelt von ALDI Nord in Essen. Abbildung: Marcus Bredt

Welcome home to Office

Wie müs­sen Office-Umge­­bun­­­gen gestal­tet wer­den, um die neu­en Anfor­de­run­gen der Wis­sens­ar­beit zu erfül­len? Peter Bor­chardt von BAID Archi­tek­ten lädt ein zu einer (archi­tek­to­ni­schen) Gedan­ken­rei­se rund um das The­ma New Work und die sich ändern­de Arbeitswelt.

Eine kühle Brise gefällig, um relaxed durch den (Home-)Office-Tag zu kommen? Abbildung: Ideal

Coole Brise im Büro

Bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren sehnt sich so man­cher nach einer erfri­schen­den Bri­se, die die Luft im Büro oder Home­of­fice erträg­lich macht. Der Tisch- und Stand-Ven­­ti­la­­tor Ide­al Fan 1 ist eine gute Lösung, um mit einem küh­len Kopf kon­zen­triert wei­ter zu arbeiten.

Die Experten sind sich einig: Das Thema Innenraumklima erhält wegen Corona mehr Aufmerksamkeit. Abbildung: PrimaBüroKlima

Klimawandel im Büro: Expertenrunde diskutierte Handlungsbedarfe fürs Raumklima

Auf Ein­la­dung der Initia­ti­ve Pri­ma­Bü­ro­Kli­ma fand am 28. Juni 2022 ein inter­es­san­tes Exper­ten­ge­spräch zum The­ma „Gutes und siche­res Raum­kli­ma in Büro­um­ge­bun­gen“ statt. Im Mit­tel­punkt des Round Table stand die Anpas­sung des staat­li­chen Arbeits­schut­zes zum Innen­raum­kli­ma an neue Erkennt­nis­se und jün­ge­re Erfahrungen.

Arbeiten von überall, unabhängig von den Gegebenheiten vor Ort. Abbildung: Dessidre Fleming, Unsplash

Megatrend New Work und seine Anforderungen an die Technik

Mega­trends beschrei­ben lang­fris­ti­ge, ent­schei­den­de Ent­wick­lun­gen, die alle Lebens- und Arbeits­be­rei­che betref­fen. Eini­ge die­ser Mega­trends hat die Pan­de­mie stark beschleu­nigt, dazu gehört auch der Trend zum fle­xi­blen und mobi­len Arbei­ten. Geeig­ne­te Tech­nik dafür stellt bei­spiels­wei­se das Unter­neh­men Bach­mann bereit.

Im permanenten Ausstellungsraum finden Besucher das aktuelle Logicdata-Sortiment. Abbildung: Logicdata

Innovationskraft im Doppelpack bei Logicdata

Auf dem Weg zur Neo­Con 2022 hat­te der Her­stel­ler und Anbie­ter von ver­stell­ba­ren Möbeln Logicda­ta etwas Beson­de­res im Gepäck: eine ver­dop­pel­te Inno­va­ti­ons­kraft dank der im Vor­jahr durch­ge­führ­ten Fusi­on von Logicda­ta und Jiecang.

Bildschirmarbeitsplätze sollten so positioniert sein, dass der Blick der Beschäftigten parallel zur Fensterfront gerichtet ist, um Blendung zu vermeiden. Abbildung: Kaj Kandler, DGUV

Tipps gegen Hitze und blendende Sonne im Büro

Hel­le Arbeits­räu­me sind wich­tig. Fehlt Tages­licht, kann dies dem natür­li­chen Tag-Nacht-Rhyth­­mus scha­den und die Kon­zen­tra­ti­on stö­ren. Doch gro­ße Fens­ter und fens­ter­na­he Arbeits­plät­ze haben auch Nach­tei­le. Die Deut­sche Gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung (DGUV) gibt Tipps, wie Hit­ze und Licht­blen­dung ver­mie­den wer­den können.

OFFICE-ROXX-Leserumfrage Bewegung im Büro 2022. Abbildung: OFFICE ROXX

OFFICE-ROXX-Umfrage zum bewegten Arbeiten: Im Homeoffice wird noch mehr gesessen

Vor einem Jahr haben wir Sie, die OFFICE-ROXX-Leser­­schaft, im Auf­trag der Akti­on „Bewe­gung im Büro“ gefragt: Wie hal­ten Sie es mit der Bewe­gung bei der Büro­ar­beit? Die Ergeb­nis­se von damals waren teil­wei­se alar­mie­rend. Daher haben wir vom 2. bis 15. Mai 2022 die Fra­ge noch ein­mal gestellt. Ob sich die Situa­ti­on mitt­ler­wei­le ver­bes­sert hat? Hier die Ergebnisse.

Susanne Brandherm und Sabine Krumrey, Gründerinnen und Geschäftsführerinnen, brandherm + krumrey interior architecture. Abbildung: Patrick Lipke

OFFICE PIONEERS Susanne Brandherm & Sabine Krumrey: Die richtigen Fragen stellen. Office-Planung als ganzheitliche Aufgabe

Susan­ne Brandherm und Sabi­ne Krum­rey sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die bei­den Grün­de­rin­nen und Geschäfts­füh­re­rin­nen von brandherm + krum­rey inte­rior archi­tec­tu­re auch in Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent. 

Powerhouse Brattørkaia von Snøhetta. Abbildung: Ivar Kvaal

Grüne Architektur: Bürogebäude mit ökologischem Fußabdruck

Moder­ne Büro­ge­bäu­de sind kei­ne Beton­klöt­ze mehr. Im Sin­ne der Nach­hal­tig­keit ach­ten Pla­ner und Archi­tek­ten ver­mehrt auf kli­ma­freund­li­che und res­sour­cen­scho­nen­de Bau­wei­sen, die gleich­zei­tig auch der Gesund­heit der Mit­ar­bei­ten­den zu Gute kom­men. Vier sehens­wer­te Gebäu­de mit grün-gedach­­ter Archi­tek­tur stel­len wir vor.

Im Obergeschoss der kleinen Halle befinden sich feste Galeriearbeitsplätze. Abbildung: Mark Seelen für de Winder

Best Workspaces 2023: Jetzt anmelden

Für den Wett­be­werb Best Works­paces 2023 ist der Start­schuss gefal­len. In die­sem Rah­men zeich­net der Callw­ey Ver­lag gemein­sam mit OFFICE ROXX, OFFICE DEALZZ und wei­te­ren Part­nern die intel­li­gen­tes­ten und bes­ten Arbeits­wel­ten, Büro­bau­ten und zuge­hö­ri­gen Office-Pro­­­du­k­­te aus.

Nachhaltig produziert, stylishes Design und ein Blickfang im Office: die Kollektion Plastic Whale by Vepa. Abbildung: Vepa

Vorbild Vepa: Nachhaltige Kreislaufkonzepte

Nicht reden, son­dern machen. So lässt sich der Claim des Büro- und Objekt­mö­bel­her­stel­lers Vepa über­set­zen. Was das nie­der­län­di­sche Unter­neh­men bei Nach­hal­tig­keit und Umwelt­schutz leis­tet, ist abso­lut nach­ah­mens­wert. Vom Ide­al der Kreis­lauf­wirt­schaft zu Büro­lö­sun­gen aus Plas­tik und Hanf.

Pastelltöne in Rosa, Grün und Blau kombiniert mit Holzböden im Fischgrätmuster. Abbildungen: Peter Wuermli

Geschmackvolles Designkonzept für Barry Callebaut

Hoch­wer­ti­ge Scho­­ko­la­­den- und Kakao­pro­duk­te aus der Schweiz – dafür steht Bar­ry Cal­le­baut. Im August 2021 hat der Süß­wa­ren­her­stel­ler sei­nen neu­en Haupt­sitz in Zürich bezo­gen. Die neu­ge­stal­te­ten Büro­räum­lich­kei­ten wur­den von Evo­lu­ti­on Design entworfen.

Abbildung: Make.Work.Space

Workpod: Ein Mini-Office zum Mieten

Was ist dem Büro nicht schon alles pas­siert: Tot­ge­sagt und auf­er­stan­den war es, an drit­te Orte und ins Zuhau­se aus­ge­la­gert wur­de es. Manch­mal gab es zu vie­le Wän­de, manch­mal zu weni­ge. Mobil und remo­te ist es aktu­ell, man­che haben es sogar als Smart­pho­ne in der Tasche.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?