Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

Bürokultur

New Work, Cowor­king-Spaces, Home-Office, Gesund­heit, öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit, Kar­rie­re, Kom­mu­ni­ka­ti­on … Hier fin­den Sie Trends, Lösun­gen und Top-Adres­sen aus dem Bereich Büro­kul­tur. Herz­lich willkommen!

Torsten Buchholz, Geschäftsfeldleiter Büroeinrichtung und Initiator des Expertenteams für individuelle Arbeitswelten »wir sind raum« bei der Soennecken Gruppe. Abbildung: Soennecken

OFFICE PIONEER Torsten Buchholz: Der Mensch im Mittelpunkt. Büros als individuelle Ökosysteme

Tors­ten Buch­holz  ist ein Office Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Geschäfts­feld­lei­ter Büro­ein­rich­tung und Initia­tor des Exper­ten­teams für indi­vi­du­el­le Arbeits­wel­ten »wir sind raum« bei der Soen­ne­cken Grup­pe auch in dem Sam­mel­band »OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030« präsent.

Lutz Hardge, Regional Sales Director Germany/Austria, AOC International Europe B.V., MMD Monitors & Displays B.V. Abbildung: Philips

50 Fragen an Lutz Hardge

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Lutz Hardge, Sales Direc­tor bei den Moni­tor­mar­ken AOC und Philips.

Sven Langhals Business Development Manager EMEIA for Desktop PC & Future Workplace Fujitsu Technology Solutions & Daniel Klinghammer Head of Business Development CCD EMEIA Fujitsu Technology Solutions

OFFICE PIONEERS Sven Langhals & Daniel Klinghammer: Das Büro von morgen. Kommunikationszentrum oder Wohlfühloase

Sven Lang­hals und Dani­el Kling­ham­mer sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind der Busi­ness Deve­lo­p­ment Mana­ger und der Head of Busi­ness Deve­lo­p­ment von Fuji­tsu Tech­no­lo­gy Solu­ti­ons auch in dem Sam­mel­band »OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030« präsent.

Nils Becker-Birck, Director IT Solutions D/A/CH bei LG Electronics. Abbildung: LG Electronics

50 Fragen an Nils Becker-Birck

Robert Nehring hat nicht viel von Mar­cel Proust gele­sen, stellt aber eben­falls gern vie­le Fra­gen. Inter­es­san­ten Per­sön­lich­kei­ten aus dem Büro­um­feld schickt er auch mal einen Fra­ge­bo­gen. Dies­mal ant­wor­te­te Nils Becker-Birck, Direc­tor IT Solu­ti­ons bei LG.

Die Future-Workspace-Trends verheißen eine spannende Zeit. Abbildung: SBCdigital

Future-Workplace-Trends für 2021/22

Es ist nicht ein­fach, in die Zukunft zu schau­en. Aber gera­de in die­sen beweg­ten Zei­ten kann ein Blick nach vorn nicht nur für Sicher­heit sor­gen, son­dern auch Spaß machen. Die Exper­tin für Cul­­tu­­re-Chan­­ge Susan­ne Buss­hart stellt sechs Office-Trends für die nächs­ten zwölf Mona­te vor.

OFFICE PIONEERS Dr. Adriana Lettrari & Dr. René Sternberg: Digital Leadership@Work. Zukunftskompetenz für das nächste Level

Dr. Adria­na Lett­ra­ri und Dr. René Stern­berg sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin sowie der Head of Pro­fes­sio­nal Ser­vices bei Hirsch­t­ec auch in dem Sam­mel­band »OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030« präsent.

Gina Schöler, Glücksministerin. ministeriumfuerglueck.de. Abbildung: Elmar Witt

Nicht suchen – finden!

Was ist Glück? Wie pas­sen Glück und pan­de­mie­be­ding­tes Home­of­fice zusam­men? Wie wird man glück­lich? Wir frag­ten Gina Schöler, denn sie muss es wis­sen. Sie lei­tet das Minis­te­ri­um für Glück und Wohl­be­fin­den, eine Initia­ti­ve für bewuss­tes Leben und Glücksbesinnung.

„Adieu Tristesse“ ist ein Thesenpapier rund ums Thema Büro von Dr. Christoph Quarch und Prof. Jan Teunen. Abbildung: Fuenfwerken Design AG

Adieu Tristesse: Raus ins exzellente Büro

Wie sich das Mit­tel­maß aus den Büros ver­trei­ben lässt und war­um dies auch erstre­bens­wert ist, erläu­tern Prof. Jan Teu­nen und Dr. Chris­toph Quarch in ihrem kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Mani­fest „Adieu Tris­tesse”. Wir ver­öf­fent­li­chen ihre Thesen.

Nebenwirkung Homeoffice: Bewegungsmangel führt zu Gewichtszunahme und Rückenbeschwerden. Abbildung: DAK-Gesundheit, iStock

DAK-Studie: Weniger Bewegung im Homeoffice

Das Arbei­ten von zu Hau­se bie­tet Beschäf­tig­ten eini­ge Vor­tei­le, zum Bei­spiel guten Infek­ti­ons­schutz. Den­noch ent­ste­hen durch die dau­er­haf­te Tätig­keit in den eige­nen vier Wän­den auch Gesund­heits­ri­si­ken. Das zeigt eine kürz­lich ver­öf­fent­lich­te Stu­die der DAK.

Ständiger Leistungsdruck und hohe Anforderungen können zu einem Burnout führen. Abbildung: Carl Heyerdahl, Unsplash

New-Work-Arbeitsmodelle gegen Burnout-Syndrom

Es ist sehr schwer, es anders aus­zu­drü­cken, aber wir leben in einer Leis­tungs­ge­sell­schaft. Vor allem in Sachen Kar­rie­re machen sich vie­le Arbeit­neh­mer immer mehr Druck. Das spie­gelt sich lei­der auch in den Zah­len von Krank­mel­dun­gen und Berufs­un­fä­hig­kei­ten wider.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?