Im Porträt: BRITA

BRITA-CEO Markus Hankammer, Sohn von Firmengründer Heinz Hankammer. Er führt das Familienunternehmen in zweiter Generation.  Abbildung: BRITA Vivreau

BRITA-CEO Mar­kus Hank­am­mer, Sohn von Fir­men­grün­der Heinz Hank­am­mer. Er führt das Fami­li­en­un­ter­neh­men in zwei­ter Genera­ti­on. Abbil­dung: BRITA Vivreau

BRITA-Gründer Heinz Hankammer in seinem Element. Abbildung: BRITA Vivreau

BRI­TA-Grün­der Heinz Hank­am­mer in sei­nem Ele­ment. Abbil­dung: BRITA Vivreau

BRITA-Hauptsitz mit viel Freiraum, damit die Gedanken ums Wasser fließen können. Abbildung: BRITA Vivreau

BRI­TA-Haupt­sitz mit viel Frei­raum, damit die Gedan­ken ums Was­ser flie­ßen kön­nen. Abbil­dung: BRITA Vivreau

BRITA-360-Grad-Service: BRITA kümmert sich um Ihr Trinkwasser, Sie haben den Kopf frei. Abbildung: BRITA Vivreau

BRI­TA-360-Grad-Ser­vice: BRITA küm­mert sich um Ihr Trink­was­ser, Sie haben den Kopf frei. Abbil­dung: BRITA Vivreau

Für mehr Vitalität im Büro: Die Wasserspender fügen sich optimal in die Gegebenheiten ein und animieren Mitarbeiter zur regelmäßigen Aufnahme von Trinkwasser. Abbildung: BRITA Vivreau

Für mehr Vita­li­tät im Büro: Die Was­ser­spen­der fügen sich opti­mal in die Gege­ben­hei­ten ein und ani­mie­ren Mit­ar­bei­ter zur regel­mä­ßi­gen Auf­nah­me von Trink­was­ser. Abbil­dung: BRITA Vivreau

Der BRITA-VIVREAU-Wasserspender Extra passt perfekt in jede Umgebung. Sichtbar ist nur der puristische Hahn, alles andere wird im Unterschrank verbaut.  Abbildung: BRITA Vivreau

Der BRI­TA-VIVREAU-Was­ser­spen­der Extra passt per­fekt in jede Umge­bung. Sicht­bar ist nur der puris­ti­sche Hahn, alles ande­re wird im Unter­schrank ver­baut. Abbil­dung: BRITA Vivreau

BRITA Vivreau Top: Leitungsgebundene Wasserspender gibt es als Auftisch- und Standgeräte mit individualisierbarem Unterschrank.  Abbildung: BRITA Vivreau

BRITA Vivreau Top: Lei­tungs­ge­bun­de­ne Was­ser­spen­der gibt es als Auf­tisch- und Stand­ge­rä­te mit indi­vi­dua­li­sier­ba­rem Unter­schrank. Abbil­dung: BRITA Vivreau

BRITA Vivreau bietet eine Auswahl an passenden Glasflaschen zu seinen Wasserspendern. Auf Wunsch mit dem eigenen Firmenlogo versehen. Abbildung: BRITA Vivreau

BRITA Vivreau bie­tet eine Aus­wahl an pas­sen­den Glas­fla­schen zu sei­nen Was­ser­spen­dern. Auf Wunsch mit dem eige­nen Fir­men­lo­go ver­se­hen. Abbil­dung: BRITA Vivreau

Ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern kann mehr als 500 kg Abfall sparen, wenn es leitungsgebundene Wasserspender einsetzt. Abbildung: BRITA Vivreau

Ein Unter­neh­men mit 100 Mit­ar­bei­tern kann mehr als 500 kg Abfall spa­ren, wenn es lei­tungs­ge­bun­de­ne Was­ser­spen­der ein­setzt. Abbil­dung: BRITA Vivreau

Warum Wasser?

Vie­le Berufs­tä­ti­ge im Büro unter­schät­zen, wie viel Flüs­sig­keit sie auf­grund von geis­tig anspruchs­vol­ler Arbeit, büro­kli­ma­ti­schen Fak­to­ren und über natür­li­che Kör­per­funk­tio­nen wie die Atmung ver­lie­ren: bis zu zwei Liter. Vie­le ver­ges­sen auch ein­fach zu trin­ken, zum Bei­spiel wenn sie gestresst sind. 20 bis 30 Pro­zent des Flüs­sig­keits­ver­lus­tes las­sen sich über die Nah­rung aus­glei­chen. Für den Rest heißt es: trin­ken. Dabei bie­tet sich Was­ser an, weil es kalo­ri­en­frei ist. Rund zwei Liter für Frau­en und 2,5 Liter für Män­ner setzt die Euro­pean Food Safe­ty Aut­ho­ri­ty an – mög­lichst gleich­mä­ßig über den Tag ver­teilt. Gesun­des Trink­ver­hal­ten kann recht ein­fach geför­dert wer­den, indem fri­sches Trink­was­ser stän­dig ver­füg­bar ist. Das stei­gert nach­weis­lich Moti­va­ti­on und Pro­duk­ti­vi­tät der Mit­ar­bei­ter, in jedem Lebens­be­reich und in jeder Bran­che.

Warum Wasserspender?

In vie­len Büros sind gekauf­te Was­ser­fla­schen eine gän­gi­ge Metho­de, um Mit­ar­bei­tern und Besu­chern fri­sches Was­ser bereit­zu­stel­len. Dadurch ent­ste­hen erheb­li­che Kos­ten und Zeit­auf­wand für die Logis­tik: Das Unter­neh­men muss Bestel­lung, Lie­fe­rung, Lage­rung und Rück­ga­be orga­ni­sie­ren. Hin­zu kom­men Men­gen an Plas­tik­müll, wenn die gewichts­re­du­zier­te und rücken­scho­nen­de­re Ver­pa­ckung gewählt wird. Wenn kei­ne Mit­ar­bei­ter­ver­sor­gung ange­bo­ten wird, kau­fen die Ange­stell­ten ihre eige­nen Fla­schen und tra­gen die­se täg­lich ins Büro. Mit Was­ser­spen­dern, die an die Lei­tung ange­schlos­sen wer­den, las­sen sich all die­se Din­ge auf einen Schlag besei­ti­gen. Sie sor­gen dafür, dass aus­ge­zeich­ne­tes Was­ser stän­dig ver­füg­bar ist, för­dern eine aus­rei­chen­de Flüs­sig­keits­ver­sor­gung am Arbeits­platz und hel­fen den Mit­ar­bei­tern letzt­end­lich, sich wohl zu füh­len und ihr Bes­tes zu geben.

Schließ­lich ist Was­ser aus der Lei­tung das am bes­ten kon­trol­lier­te Lebens­mit­tel und sei­ne Qua­li­tät wird von regio­na­len Lie­fe­ran­ten, den Was­ser­wer­ken, bis zur Grund­stücks­gren­ze sicher­ge­stellt. „Nach­hal­tig­keit kann so ein­fach sein: War­um Fla­schen­was­ser kau­fen, wenn man das eige­ne regio­na­le Lei­tungs­was­ser in Spit­zen­qua­li­tät direkt in der Fir­ma haben kann?“, fragt David Cer­ny, Sales Direc­tor Dis­pen­ser DACH bei BRITA VIVREAU. Am Ver­wen­dungs­ort, also im Unter­neh­men selbst, sorgt dann ein BRI­TA-VIVREAU-Was­ser­spen­der dafür, dass die­ses Was­ser noch gefil­tert, gekühlt und auf Wunsch mit Koh­len­säu­re ver­setzt wird – und sich so in eine köst­li­che Erfri­schung für alle Mit­ar­bei­ter und Besu­cher ver­wan­delt.

Vorteile von leitungsgebundenen Wasserspendern

  • Nach­hal­tig­keit: Mehr als 500 kg Abfall jähr­lich kann ein Unter­neh­men mit 100 Mit­ar­bei­tern ein­spa­ren, wenn es sich für lei­tungs­ge­bun­de­ne Was­ser­spen­der statt Fla­schen­was­ser ent­schei­det (Bei einem Liter Was­ser pro Mit­ar­bei­ter und Werk­tag).
  • Effi­zi­enz: Kauf, Trans­port, Lage­rung und Küh­lung von Fla­schen­was­ser wer­den über­flüs­sig.
  • Wirt­schaft­lich­keit: Trink­was­ser aus der Lei­tung kos­tet nur einen Bruch­teil des Fla­schen­was­sers. Die Kos­ten eines lei­tungs­ge­bun­de­nen Was­ser­spen­ders amor­ti­sie­ren sich nach ein bis zwei Jah­ren.
  • Wohl­be­fin­den: Was­ser­spen­der ermög­li­chen eine Rund­um­ver­sor­gung mit fri­schem Was­ser, ani­mie­ren zu gesun­dem Trink­ver­hal­ten und för­dern Pro­duk­ti­vi­tät und Zufrie­den­heit am Arbeits­platz.
  • Regio­na­li­tät: Sie nut­zen das Was­ser aus Ihrer Gegend, das sowie­so über Lei­tun­gen bis ins Haus kommt.
  • Design: Reprä­sen­ta­ti­ve Fla­schen mit eige­nem Logo auf dem Kon­fe­renz­tisch sor­gen für ein zusätz­li­ches opti­sches High­light. Sie tra­gen somit zur Stär­kung der Mar­ke bei.

Warum BRITA?

Was vor über 50 Jah­ren in der Gara­ge von Heinz Hank­am­mer begann, ist heu­te zu einer Phi­lo­so­phie gewor­den, die das Ver­hal­ten der Men­schen auf der gan­zen Welt beein­flus­sen kann: „Wir wer­den die Art und Wei­se, wie Men­schen Was­ser trin­ken, nach­hal­tig ver­än­dern“, lau­tet die Visi­on des Exper­ten für Was­ser­fil­tra­ti­on BRITA. Dabei möch­te das Fami­li­en­un­ter­neh­men bewusst machen, wie ein­fach es ist, nach­hal­tig zu han­deln und mit gutem Bei­spiel vor­an­zu­ge­hen: „War­um nicht auf smar­te Art und Wei­se Lei­tungs­was­ser opti­mie­ren, statt Plas­tik­was­ser­fla­schen hin- und her­zu­trans­por­tie­ren und mit nega­ti­ven Fol­gen für unse­ren Pla­ne­ten zu ent­sor­gen?“, fragt Cer­ny wei­ter.

Heu­te ist BRITA eines der welt­weit füh­ren­den Unter­neh­men in der Was­ser­fil­tra­ti­ons­tech­nik, das sich den höchs­ten Qua­li­täts- und Hygie­ne­stan­dards ver­schrie­ben hat und des­sen Pro­duk­te von rund 250 Mil­lio­nen Men­schen welt­weit genutzt und geschätzt wer­den. Mit über 1,4 Mil­lio­nen Litern her­vor­ra­gen­dem, BRI­TA-gefil­ter­tem Was­ser pro Jahr wird der Durst von Mit­ar­bei­tern und Besu­chern in Betrie­ben unter­schied­li­cher Bran­chen gelöscht: von bekann­ten Auto­mo­bil­her­stel­lern über gro­ße Kli­nik­ket­ten hin zu füh­ren­den Hotel­grup­pen und High­tech-Unter­neh­men aus dem Sili­con Val­ley. Wer auf Ein­weg-Plas­tik­fla­schen ver­zich­ten, Zeit spa­ren, den Gewinn stei­gern oder ein­fach nur wohl­schme­cken­des Was­ser genie­ßen möch­ten (oder all das zusam­men), fin­det garan­tiert das rich­ti­ge Was­ser­spen­der­mo­dell in Sachen Grö­ße, Kapa­zi­tät, Style und Funk­tio­nen.

Was BRITA VIVREAU so besonders macht

  • Bewähr­te Exzel­lenz: Das Fami­li­en­un­ter­neh­men hat sich zu außer­ge­wöhn­lich hohen Qua­li­täts­an­sprü­chen ver­pflich­tet – mit über fünf Pro­zent Reinves­ti­tio­nen in For­schung und Ent­wick­lung wer­den die Tech­no­lo­gien kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­ent­wi­ckelt.
  • Her­vor­ra­gen­de Fil­tra­ti­on: BRI­TA-Pro­duk­te lie­fern bestän­dig wohl­schme­cken­des Was­ser. Über 50 Jah­re Erfah­rung in der Was­ser­fil­tra­ti­on befä­hi­gen das Unter­neh­men, maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen für jede Anfor­de­rung zu bie­ten.
  • Ver­läss­li­che Hygie­ne: Funk­tio­nen wie die seri­en­mä­ßi­ge ther­mi­sche Keim­sper­re Ther­mal­Ga­te™ und die optio­na­le BRI­TA-Hygie­nePlus sor­gen jeder­zeit für eine her­vor­ra­gen­de Hygie­ne. Tests von unab­hän­gi­gen Insti­tu­ten bestä­ti­gen regel­mä­ßig ein­wand­freie Qua­li­tät.
  • Kom­plett­lö­sung: Die 360-Grad-Kom­plett­lö­sung für alle Trink­was­ser­be­dürf­nis­se reicht von der Instal­la­ti­on des Was­ser­spen­ders über die War­tung durch zer­ti­fi­zier­te Ser­vice­tech­ni­ker bis hin zu Mar­ken­fla­schen und Finan­zie­rungs­op­tio­nen.
  • Viel­fäl­ti­ge Was­ser­spen­der: Wer ein Selbst­be­die­nungs­ge­rät für eine klei­ne Grup­pe von Mit­ar­bei­tern sucht, schnell vie­le Glas­fla­schen in der Kan­ti­ne fül­len muss oder bestimm­te Was­ser­sor­ten (heiß, kalt, spru­delnd usw.) benö­tigt, erhält immer die pas­sen­de Lösung.

Full Service ist Trumpf

Anwen­der pro­fi­tie­ren von einer hoch­wer­ti­gen Full-Ser­vice-Lösung, die eine Rei­he von Dienst­leis­tun­gen, ein enga­gier­tes Kun­den­be­treu­ungs­team und ein natio­na­les Team von BRI­TA-Ser­vice­tech­ni­kern umfasst. BRITA berät bezüg­lich des bes­ten Was­ser­spen­der­mo­dells für die jewei­li­gen Anfor­de­run­gen und unter­stützt die Kun­den anschlie­ßend, wäh­rend des gesam­ten Lebens­zy­klus ihres Was­ser­spen­ders, von der Besich­ti­gung und Inbe­trieb­nah­me bei ihnen vor Ort, bis hin zu Schu­lung, War­tung und Instand­hal­tung. Die zwei­mal jähr­li­che War­tung trägt zu stö­rungs­frei­em Betrieb, gleich­blei­ben­der Qua­li­tät und ein­wand­frei­er Hygie­ne des Geräts bei.

Vorreiter bei Nachhaltigkeit in der Branche

BRITA gilt als Pio­nier in der Bran­che der Was­ser­fil­tra­ti­on, auch was Nach­hal­tig­keit betrifft. Anfang der 1990er-Jah­re hat das Unter­neh­men sei­ne ers­ten eige­nen Trenn- und Rege­ne­rier­an­la­gen in Betrieb genom­men. Seit­dem arbei­tet BRITA lau­fend dar­an, Nach­hal­tig­keit im eige­nen Unter­neh­men und bei den Pro­duk­ten zu opti­mie­ren. Die neue Was­ser­spen­der­ge­nera­ti­on ist das bes­te Bei­spiel. Die Gerä­te sind ener­gie­spa­rend, lau­fen lei­se und nut­zen natür­li­ches Kühl­mit­tel. Außer­dem tut BRITA viel, um zu akti­vem Umwelt­schutz anzu­re­gen. Bei­spiels­wei­se geht das Unter­neh­men mit WDC, der Wha­le and Dol­phin Con­ser­va­ti­on, über sozia­le Netz­wer­ke und Influ­en­cer an die Öffent­lich­keit. So nah­men Letz­te­re an Plas­tik-Frei-Work­shops teil und hal­fen, die Bot­schaft wei­ter zu ver­brei­ten. Im Rah­men von akti­ven Clean-ups wird an ver­schie­de­nen Stand­or­ten gemein­sam Plas­tik­müll an deut­schen Fluss­gren­zen gesam­melt. Auch Aktio­nen mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Bil­dungs­trä­gern sind Teil der Koope­ra­ti­on.

BRITA und WDC – ein starkes Team

Seit 2016 bün­deln BRITA und WDC (Wha­le and Dol­phin Con­ser­va­ti­on) ihre Kräf­te, um der Ver­mül­lung der Ozea­ne und Mee­re ent­ge­gen­zu­tre­ten. Im Rah­men der gemein­sa­men Kam­pa­gne „Weni­ger Plas­tik ist Meer“ wol­len bei­de Orga­ni­sa­tio­nen die Men­schen dazu bewe­gen, ihr Ver­hal­ten zu ändern und auf Plas­tik zu ver­zich­ten.

Aktionen

    • Auf­klä­rung durch die Zusam­men­ar­beit mit Influ­en­cern und in den Sozia­len Medi­en,
    • Pla­kat­kam­pa­gnen,
    • Clean-up-Aktio­nen ent­lang deut­scher Flüs­se,
    • 25 Cent jedes BRI­TA-Akti­ons­pro­dukts gehen an die WDC,
    • Aktio­nen mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Bil­dungs­trä­gern.

Brita

 

 

 

BRITA Vivreau GmbH
Neu­gab­lon­zer Stra­ße 1
93073 Neu­traub­ling
Tel.: +49 9401 607200
Fax: +49 9401 607222
wasserspender@brita.net
www.brita.de/wasserspender