Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli
Einzel- oder Doppelarbeitsplatz: Das Tischsystem Round ermöglicht ein flexibles Gliedern von Arbeitsflächen. Abbildung: Narbutas

Modern, nachhaltig, vielseitig: Office-Lösungen von Narbutas

Der litaui­sche Büro­mö­bel­her­stel­ler Nar­bu­tas hat sei­ne Akti­vi­tä­ten in Deutsch­land wei­ter aus­ge­baut. Im Juni 2021 wur­de, pas­send zum 30-jäh­­ri­­gen Jubi­lä­um des Unter­neh­mens, in Waib­lin­gen bei Stutt­gart ein zwei­ter Show­room eröff­net, der vie­le neue Büro-Lösun­­­gen des Her­stel­lers vorstellt.

Mit dem Ring Light von Elgato lässt sich die Lichtfarbe von 2.900 bis 7.000 K per App oder Tastensteuerung einstellen. Ein lichtdurchlässiges Gitterpaneel und ein darüberliegendes Opalglas sorgen für einen flackerfreien Lichtfluss. 199,99 Euro netto (UVP).

Richtig ausgestattet: So gelingt das Video-Meeting

Schlech­te Inter­­net-Ver­­­bin­­dung, fal­sches Licht, ungüns­ti­ge Kame­ra­win­kel, kaum ver­ständ­li­che Spra­che und Zoom-Bom­­bing – die Gefahr der Hava­rie ist bei Video­kon­fe­ren­zen groß. Vie­le der mög­li­chen Pro­ble­me las­sen sich aber durch das rich­ti­ge Equip­ment aus­schlie­ßen. Von Ger­rit Krämer.

Office-History: Die Geschichte des Scanners

Anfangs waren Scan­ner noch rie­sig und sünd­haft teu­er. Mit der Digi­ta­li­sie­rung wur­de ihr Auf­ga­ben­be­reich zunächst grö­ßer, spä­ter immer klei­ner. Nichts­des­to­trotz laden wir Sie zu einem Streif­zug von den Anfän­gen des Trom­mel­scan­ners bis zu aktu­el­len Doku­men­ten­scan­nern ein.

OFFICE PIONEERS Dr. Adriana Lettrari & Dr. René Sternberg: Digital Leadership@Work. Zukunftskompetenz für das nächste Level

Dr. Adria­na Lett­ra­ri und Dr. René Stern­berg sind Office-Pio­­nie­­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin sowie der Head of Pro­fes­sio­nal Ser­vices bei Hirsch­t­ec auch in dem Sam­mel­band »OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030« präsent.

Mangelhafte Qualität bei Videokonferenzen kann zu Frustration führen. Abbildung: Magnet me, Unsplash

Warum Videokonferenzen oft nicht funktionieren

Der Her­stel­ler von Spei­cher­lö­sun­gen King­s­ton Tech­no­lo­gy hat eine Stu­die ver­öf­fent­licht, die sich mit der Nut­zung von Video­­kon­­fe­­renz-Tools im Home­of­fice beschäf­tigt. Zen­tra­les Ergeb­nis: Fast die Hälf­te aller zu Hau­se Täti­gen klagt über tech­ni­sche Probleme.

Philips SM345C von Signify.

Raumluftdesinfektion durch UV-C-Leuchten

Licht säu­bert Luft. Das ist mit UV-C-Leuch­­ten mög­lich. Mit die­sen sechs Luft­des­in­fek­ti­ons­ge­rä­ten geht es Krank­heits­kei­men, Viren und Bak­te­ri­en, die in der Raum­luft schwir­ren, an den Kra­gen. Für eine clea­ne Büroarbeitswelt.

Unsere drei Tastaturen von Cherry, Logitech und Fujitsu im Redaktionstest. Abbildung: OFFICE ROXX

Im Redaktionstest: Drei kabellose Tastaturen

Bis Spra­che durch Soft­ware zuver­läs­sig in einen kor­rek­ten Text umge­wan­delt wer­den kann, wird es wohl noch etwas dau­ern. Solan­ge benö­tigt ergo­no­mi­sche Com­pu­ter­ar­beit eine Tas­ta­tur, idea­ler­wei­se eine exter­ne. Wir haben ver­schie­de­ne Model­le getes­tet. Chris­ti­an Marx berichtet.

Gina Schöler, Glücksministerin. ministeriumfuerglueck.de. Abbildung: Elmar Witt

Nicht suchen – finden!

Was ist Glück? Wie pas­sen Glück und pan­de­mie­be­ding­tes Home­of­fice zusam­men? Wie wird man glück­lich? Wir frag­ten Gina Schöler, denn sie muss es wis­sen. Sie lei­tet das Minis­te­ri­um für Glück und Wohl­be­fin­den, eine Initia­ti­ve für bewuss­tes Leben und Glücksbesinnung.

96 Prozent des von Kinnarps verwendeten Holzes stammt aus zertifiziertem Anbau. Abbildung: Björn Dahlgren

Nachhaltigkeit im Fokus

Der schwe­di­sche Anbie­ter von Büro­ein­rich­tungs­lö­sun­gen Kin­narps hat die aktu­el­le Aus­ga­be sei­nes Nach­hal­tig­keits­be­rich­tes „The Bet­ter Effect“ ver­öf­fent­licht. Unter ande­rem hat das Unter­neh­men sei­ne Nach­hal­tig­keits­zie­le für die nächs­ten Jah­re noch­mals höhergesteckt.

„Adieu Tristesse“ ist ein Thesenpapier rund ums Thema Büro von Dr. Christoph Quarch und Prof. Jan Teunen. Abbildung: Fuenfwerken Design AG

Adieu Tristesse: Raus ins exzellente Büro

Wie sich das Mit­tel­maß aus den Büros ver­trei­ben lässt und war­um dies auch erstre­bens­wert ist, erläu­tern Prof. Jan Teu­nen und Dr. Chris­toph Quarch in ihrem kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Mani­fest „Adieu Tris­tesse”. Wir ver­öf­fent­li­chen ihre Thesen.

Nebenwirkung Homeoffice: Bewegungsmangel führt zu Gewichtszunahme und Rückenbeschwerden. Abbildung: DAK-Gesundheit, iStock

DAK-Studie: Weniger Bewegung im Homeoffice

Das Arbei­ten von zu Hau­se bie­tet Beschäf­tig­ten eini­ge Vor­tei­le, zum Bei­spiel guten Infek­ti­ons­schutz. Den­noch ent­ste­hen durch die dau­er­haf­te Tätig­keit in den eige­nen vier Wän­den auch Gesund­heits­ri­si­ken. Das zeigt eine kürz­lich ver­öf­fent­lich­te Stu­die der DAK.

Francotyp A, die erste Francotyp-Maschine, aus dem Jahr 1927. Abbildung: Francotyp Postalia

Office-History: Die Geschichte der Frankiermaschine

Seit mehr als 100 Jah­ren gibt es Fran­kier­ma­schi­nen. Lan­ge Zeit waren sie eine effi­zi­en­te Lösung für das Ver­sen­den der Geschäfts­post. Mit der zuneh­men­den Digi­ta­li­sie­rung von Geschäfts­pro­zes­sen wird ihr Auf­ga­ben­be­reich aber immer klei­ner. Nichts­des­to­trotz laden wir Sie zu einem Streif­zug von den Anfän­gen der Freis­tem­pe­lung bis zu aktu­el­len Model­len und digi­ta­len Alter­na­ti­ven ein.

Egal, ob im Homeoffice oder im Büro: Kaffee gehört immer dazu. Abbildung: Andrew Neel, Unsplash

Marktübersicht 2021: 8 Vollautomaten für Büros mit über 10 Mitarbeitern

Erin­nern Sie sich an die gemein­sa­me Zeit mit den Kol­le­gen im Pau­sen­raum? Den Duft von fri­schem Kaf­fee? In unse­rer dies­jäh­ri­gen Markt­über­sicht stel­len wir acht Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten vor, die für zufrie­de­ne Mie­nen sor­gen wer­den, wenn Wis­sens­ar­beit wie­der mehr in Fir­men­bü­ros statt­fin­det. Von Ger­rit Krämer.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?