Presseschau: Web-Fundstücke zum Thema Büro

Die OFFICE-ROXX-Redak­ti­on sieht sich im Web regel­mä­ßig nach inter­es­san­ten Bei­trä­gen zum The­ma Büro um. Unse­re Online-Per­len fin­den Sie stets hier.

Presseschau

April 2021

Die schlimmsten Videokonferenz-Typen

Nicht immer ist die Tech­nik Schuld, wenn’s in Video­kon­fe­ren­zen hakt. Oft sind es die Teil­neh­men­den selbst, die den Call stö­ren oder vom The­ma abwei­chen. Die sie­ben schlimms­ten Typen hat t3n auf­ge­lis­tet – vom Ja-Sager bis zum Entgleiser.

Ein Blick zurück in die Zukunft

Was wird die Zukunft brin­gen? Die­se Fra­ge haben sich Men­schen schon immer gestellt. Demilked.com hat 20 Bil­der mit Zukunfts­vor­her­sa­gen aus der Ver­gan­gen­heit zusam­men­ge­stellt – oft mit ziem­lich opti­mis­ti­schen Ideen für die dama­li­ge Zeit.

Sechs Tipps für erfolgreiche B2B-Websites

Nur wer im Goog­le-Ran­king weit vor­ne steht, kann erfolg­reich sein. Das weiß auch Phil Poosch. Der Exper­te für Online-Posi­tio­nie­run­gen und Neu­kun­den­ge­win­nung gibt auf OFFICE DEALZZ sechs Tipps für mehr Erfolg im B2B-Onlinegeschäft.

März 2021

 5 Tipps, wie jeder im Job beliebter wird

Home­of­fice ist anstren­gend und macht nach­läs­sig. Das muss nicht sein. Busi­ness Insi­der kennt fünf Tipps für Ter­min­ab­spra­chen und den E-Mail-Ver­sand, mit denen Home­wor­ker wie­der zu bes­se­ren Mit­ar­bei­tern wer­den können..

Mythen & Wahrheiten zur Führungsarbeit

Das neue „Next Nor­mal“ der Zusam­men­ar­beit heißt hybri­des Füh­ren. Dar­um ran­ken sich fünf Mythen. In ihrem Gast­bei­trag auf wirtschaftswoche.de inspi­ziert Autorin Ant­je Gar­dy­an die­se genau­er, um im Kampf ums Büro den Über­blick zu behalten.

Keine Öffnungsperspektiven

Rei­ne Inzi­denz­wer­te sind kein all­ge­mei­ner Maß­stab, sagt Chris­ti­an Hae­ser, Geschäfts­füh­rer vom Han­dels­ver­band Woh­nen und Büro (HWB). Er for­dert wei­ter­hin die flä­chen­de­cken­de Öff­nung des Fach­han­dels. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

Nach Corona lieber ein Einzelbüro

Vier von zehn Büro­ar­bei­tern wol­len nach der Pan­de­mie lie­ber in einem Ein­zel­bü­ro arbei­ten. Kaum jemand will zurück ins Groß­raum­bü­ro. Das hat eine Umfra­ge im Auf­trag des Digi­tal­ver­bands Bit­kom ergeben.

Was Mitarbeiter wirklich wollen

Gehalt ist für Beschäf­tig­te nicht alles. Eine Lis­te auf welt.de offen­bart, wel­che Bene­fits sich Büro­an­ge­stell­te, neben Gra­tis-Kaf­fee und Büro­hund, noch so wünschen.

Mit längeren Lieferzeiten rechnen

Der deut­sche Büro­ein­rich­tungs­ver­band IBA hat an Büro­mö­bel­käu­fer appel­liert, ihre Ein­rich­tungs­pro­jek­te zügig umzu­set­zen. Die Grün­de dafür kennt der Büro­wirt­schafts­blog OFFICE DEALZZ.

Februar 2021

Sehnsucht nach meinem Büro

Einen Satz hört Lou­is Hagen häu­fig, wenn er mit Freun­den oder Kol­le­gen spricht: „Ich möch­te ger­ne mal wie­der ins Büro.“ Sei­ne Sicht aufs The­ma Home­of­fice ver­rät der Kolum­nist auf bild.de.

Von wegen Ultrabook

Das Auro­ra 7 ist ein Note­book mit sie­ben Bild­schir­men. Es bringt zwölf Kilo auf die Waa­ge. Details zum schwer­ge­wich­ti­gen Pro­to­typ des bri­ti­schen Her­stel­lers Expan­s­cape ver­rät t3n.

Vor-Ort-Einkaufen wird beliebter

Der Coro­na-Con­su­mer-Check des IFH Köln zeigt: Regio­na­les und nach­hal­ti­ges Ein­kau­fen gewinnt in der Kri­se an Rele­vanz. Loka­le Online-Markt­plät­ze wer­den vor allem von Jün­ge­ren genutzt. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

Home und Office zu Hause besser trennen

Home­of­fice heißt der­zeit, im Büro zu woh­nen. Doch die strik­te Tren­nung von Arbeit und Pri­va­tem fällt vie­len Beschäf­tig­ten schwer. t3n gibt Tipps, wie es den­noch gelingt.

Der Office-Van von Nissan

Auf dem Tokyo Auto Salon 2021 hat Nis­san mit dem Office Pod Con­cept sei­ne Vor­stel­lung vom mobi­len Arbei­ten prä­sen­tiert. Das Kon­zept­fahr­zeug macht aus einem Wohn­mo­bil ein Büro für unter­wegs. Ers­te Ein­bli­cke gibt promobil.de.

Fellowes-Studie zur Arbeit im Homeoffice

Der Büro­aus­stat­ter Fel­lo­wes hat kürz­lich eine Stu­die zu den psy­chi­schen und phy­si­schen Belas­tun­gen von Arbeit­neh­mern im Home­of­fice vor­ge­stellt. Alles wich­ti­gen Erkennt­nis­se dazu fin­den Sie auf OFFICE DEALZZ.

Januar 2021

Auswege aus dem Homeoffice-Trott

Auf fitforfun.de zeigt der Diplom-Psy­cho­lo­ge Flo­ri­an Becker unter ande­rem, wie wich­tig das Ankämp­fen gegen die Ablen­kung in den hei­mi­schen vier Wän­den ist.

Working-Remotely-Virus

Der Best­sel­ler­au­tor Rein­hard Spren­ger warnt auf handelsblatt.com: „Manage­ment geht online, Füh­rung nicht; Admi­nis­tra­ti­on geht online, Krea­ti­vi­tät nicht; Koor­di­na­ti­on geht online, Zusam­men­ar­beit nicht.“

Namhafte Office-Player blicken auf 2021

Wel­che Ent­wick­lun­gen und Her­aus­for­de­run­gen sind für die Büro­bran­che in 2021 zu erwar­ten? Das und mehr woll­te OFFICE DEALZZ von nam­haf­ten Unter­neh­men auf dem Office-Markt wis­sen – und die Ent­schei­der haben geantwortet.

Nach monatelangem Homeschooling: Erste Eltern verbeamtet

Weil sie in der Coro­na-Pan­de­mie immer wie­der dazu gezwun­gen waren, ihre Kin­der zu Hau­se zu unter­rich­ten, sind die ers­ten Eltern auf Lebens­zeit ver­be­am­tet wor­den. Nähe­res hat exklu­siv Der Postillon.

Was einen guten Arbeitsplatz ausmacht

Erst waren es groß­ar­ti­ge Kaf­fee­kü­chen und offe­ne Büros, die einen Arbeits­ort attrak­tiv machen soll­ten. Doch dann kam Coro­na. Aus­bli­cke auf das New Nor­mal der Arbeits­plät­ze fin­den sich auf t3n.

Mehr digitale Angebote in Innenstädten

Sie­ben von zehn Kun­den wün­schen sich WLAN beim Shop­pen, 79 Pro­zent sor­gen sich um die Zukunft des Ein­zel­han­dels. Dies hat der Digi­tal­ver­band Bit­kom in einer Umfra­ge ermit­telt. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

 

Dezember 2020

Kostenloses Whitepaper von Condair

„Gesün­de­re“ Gebäu­de sind das Ergeb­nis vie­ler Fak­to­ren, die sich auch gegen­sei­tig beein­flus­sen. Ein White­pa­per der Con­dair Group fasst die wich­tigs­ten Fak­ten dazu zusam­men – inklu­si­ve Selbst­check. Mehr dazu auf primabueroklima.de.

Die Top-10 der Passwörter 2020

Das Has­so-Platt­ner-Insti­tut hat eine Lis­te mit den belieb­tes­ten Pass­wör­tern der Deut­schen ver­öf­fent­licht. Neu­ein­stei­ger auf Platz 6 ist »ich­lie­be­dich«, Spit­zen­rei­ter bleibt die Zah­len­kom­bi­na­ti­on »123456«, wie auf spiegel.de nach­zu­le­sen ist.

Studenten richten Coworking Space ein

In Zusam­men­ar­beit mit dem Büro­aus­stat­ter SMV aus Löh­ne haben Stu­den­ten der Hotel­fach­schu­le Ham­burg eine Hotellounge als Arbeits­platz gestal­tet und ein­ge­rich­tet. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

Ohne Digitalisierung keine Chance

Im Inter­view mit ntv.de beschreibt Cis­co-Deutsch­land­chef Uwe Peter, wie der Umstieg auf Home­of­fice in Deutsch­land funk­tio­niert hat. Außer­dem wer­den die digi­ta­le Infra­struk­tur in Deutsch­land und die Arbeits­welt nach Coro­na thematisiert.

Homeoffice-Pauschale

Der neu­es­te Vor­schlag der Regie­rungs­ko­ali­ti­on zur finan­zi­el­len Ent­las­tung der Home­of­fice-Arbei­ter lau­tet: 5 Euro pro Tag sind steu­er­lich absetz­bar, maxi­mal 600 Euro jähr­lich sind mög­lich. Auf t3n wer­den die Vor- und Nach­tei­le des Ansat­zes diskutiert.

Büromöbel mieten

Die Designfunk­ti­on-Grup­pe hat mit Furn­ab­le eine Toch­ter­ge­sell­schaft gegrün­det, die auf die Ver­mie­tung von Büro­mö­beln spe­zia­li­siert ist. Auf OFFICE DEALZZ fin­den sich wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Start des neu­en Unternehmens.

November 2020

Unproduktive Meetings kosten viel Geld

Office-Worker sit­zen im Schnitt acht Mal pro Woche in Mee­tings, und Unter­neh­men mit bis zu 100 Mit­ar­bei­ten­den ver­schwen­den durch inef­fi­zi­en­te Mee­tings knapp 570.000 Euro pro Jahr. Mehr zu die­sen Stu­di­en­ergeb­nis­sen auf t3n.

Mitlesen bei Teams oder Slack möglich?

Kann der Chef eigent­lich bei Micro­soft Teams oder Slack mit­le­sen? Auf Futurezone.at wird die­ser inter­es­san­ten Fra­ge nachgegangen.

Studie zur Situation im Homeoffice

Seit dem Lock­down im März haben 41 Pro­zent der Arbeit­neh­mer in Deutsch­land zumin­dest teil­wei­se von zu Hau­se gear­bei­tet. Das geht aus einer aktu­el­len GfK-Stu­die her­vor. Mehr zu ihr auf OFFICE DEALZZ.

Sieben Steher fürs Büro

Höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche soll­ten zur Stan­dard-Aus­stat­tung eines ergo­no­mi­schen und moder­nen Arbeits­plat­zes gehö­ren. t3n prä­sen­tiert ein paar preis­wer­te Modelle.

Collaboration-Tools für Unternehmen

Nicht nur in Zei­ten der Pan­de­mie sind Werk­zeu­ge für Remo­te Mee­tings hilf­reich. Wich­ti­ge Video­kon­fe­renz-Sys­te­me stellt die Com­pu­ter­wo­che vor.

KI für den smarten Handel der Zukunft

Für den Han­del sind KI-basier­te Syste­me in den letz­ten Jah­ren zu einer gro­ßen Chan­ce gewor­den. Ein Plä­doy­er für die Gestal­tung des digi­ta­len Wan­dels von Andre­as Reu­ter, CEO der SSI Schä­fer Shop GmbH, fin­det sich auf OFFICE DEALZZ.

 

Oktober 2020

Kann sich Deutschland Home-Office leisten?

Das Home-Office wur­de in Coro­na-Zei­ten zur Nor­ma­li­tät. Doch ist das Büro damit über­flüs­sig gewor­den? Nein, sagt Autor Lars Voll­mer in sei­nem Kom­men­tar auf capital.de. Die Unter­neh­men wür­den ohne Office ihre Inno­va­ti­ons­kraft verlieren.

Office-Suite trotzt Microsoft 365

Fast bei­läu­fig hat Micro­soft ange­kün­digt, eine neue, instal­lier­ba­re Office-Ver­si­on für loka­le Com­pu­ter zu ver­öf­fent­li­chen. In der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2021 soll die sta­tio­nä­re Office-Suite erhält­lich sein, wie hei­se online berichtet.

Insights-X Online zu Ende gegangen

Vom 14. bis 16. Okto­ber hat die PBS-Mes­se Insights-X statt­ge­fun­den, dies­mal aus­schließ­lich online. Die Zahl der Aus­stel­ler und Teil­neh­mer blieb deut­lich hin­ter der Vor­jah­re zurück. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

Recht auf 24 Tage mobile Arbeit

Das Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­um hat den Ent­wurf für ein „Mobi­le-Arbeit-Gesetz“ vor­ge­legt. Es beinhal­tet ein Recht auf mobi­les Arbei­ten für Voll­zeit­be­schäf­tig­te an maxi­mal 24 Tagen im Jahr. Mehr dazu auf tagesschau.de.

Weniger Krankmeldungen

Im März schnell­ten die Krank­mel­dun­gen in die Höhe. Im Som­mer 2020 sind sie wei­ter­hin rekord­ver­däch­tig, aber im umge­kehr­ten Sin­ne. Denn es haben sich viel weni­ger Beschäf­tig­te krank­ge­mel­det als in den Jah­ren zuvor, berich­tet der Focus.

Stationärer Handel wieder mehr besucht

Kon­su­men­ten kau­fen wie­der häu­fi­ger in Geschäf­ten vor Ort. Das ist ein zen­tra­les Ergeb­nis des aktu­el­len Coro­na-Con­su­mer-Checks vom IFH Köln. Ein Grund: Der Mund-Nasen-Schutz wird immer mehr akzep­tiert. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

 

September 2020

Sind Sie der Gesellige oder der Macher?

Dead­lines ein­hal­ten und pünkt­lich Fei­er­abend machen: Für vie­le Büro­an­ge­stell­te ist das eine gro­ße Her­aus­for­de­rung. Im Home-Office fällt dies noch schwe­rer. t3n.de ver­gleicht ver­schie­de­ne Arbeits­ty­pen und ihren Arbeitsrhythmus.

Arbeiten im Home-Office steuerlich fördern

Trotz gelo­cker­ter Kon­takt­be­schrän­kun­gen arbei­ten vie­le Büro­an­ge­stell­te wei­ter­hin zu Hau­se. Nun wol­len die Bun­des­län­der Hes­sen und Bay­ern Home-Worker steu­er­lich unter­stüt­zen, wie das Han­dels­blatt berichtet.

Messe Frankfurt sagt Veranstaltungen ab

Bis ein­schließ­lich März 2021 wer­den kei­ne phy­si­schen Mes­sen am Stand­ort Frank­furt statt­fin­den. Das hat die Mes­se Frank­furt mit­ge­teilt. Wel­che Mes­sen betrof­fen sind, lesen Sie auf OFFICE DEALZZ.

Deutsche überschreiten Sitz-Schwellenwert

Bewe­gung tut gut. Doch wer ins­ge­samt mehr als vier­ein­halb Stun­den pro Tag im Sit­zen ver­bringt, gefähr­det sei­ne Gesund­heit. Das geht aus einer Stu­die der spa­ni­schen Uni­ver­si­tät Rey Juan Car­los (URJC) in Madrid her­vor, wie Focus Online berichtet.

Beste Grüße gibt es nicht

Jeden Tag ver­schi­cken wir E-Mails und ver­ab­schie­den uns dar­in auf unter­schied­lichs­te Wei­se. Doch wel­che Gruß­for­mel ist in geschäft­li­chen E-Mails am Ende die rich­ti­ge, und wel­che soll­te bes­ser ver­mie­den wer­den? Mehr dazu auf welt.de.

Büro als Auslaufmodell?

Die Coro­na-Kri­se hat die Arbeits­welt ver­än­dert. Ob aber wegen Home-Office und neu­en Abstands­re­geln gleich das Büro als Arbeits­ort ver­schwin­det, darf bezwei­felt wer­den. Auf handelsblatt.com tun dies Immobilienexperten.

 

August 2020

In wenigen Minuten in der Büroluft verteilt

Aero­so­le sind ein wich­ti­ger Über­trä­ger des Coro­na­vi­rus. Im Inter­view mit der Wirt­schafts­Wo­che erklärt Mar­tin Krie­gel, Exper­te für die Belüf­tung von Räu­men von der TU Ber­lin, wie sich Infek­tio­nen ver­hin­dern lassen.

Die Bahn als Büro

Zahl­rei­che Berufs­tä­ti­ge pen­deln mit der Bahn. Für vie­le ist die­se aber nicht nur ein Ver­kehrs­mit­tel, son­dern auch ein mobi­ler Arbeits­platz. Acht Pend­ler erzäh­len auf t3n, was sie sich für einen effi­zi­en­te­ren Arbeits­all­tag wünschen.

Paperworld wird grün

Die nächste Ausgabe der Paperworld findet Ende Januar 2021 statt. Als übergreifendes Thema der Messe der Papier-, Bürobedarf- und Schreibwarenbranche wurde die ökologische Nachhaltigkeit gewählt. Mehr auf OFFICE DEALZZ.

 

Die 50 nervigsten Sprüche im Büro

Obwohl meist zur Auf­lo­cke­rung gedacht, sind Sät­ze der Kol­le­gen wie „Nach oben ist noch Luft.“ oft nur ner­vig. Auf computerwoche.de kön­nen Sie die Top-50-Büro­sprü­che, die im Office-All­tag sicher­lich über­flüs­sig sind, nachlesen.

Kennen Sie die 40-15-5-Regel fürs Büro?

Bewe­gung tut gut, selbst im Büro und im Home-Office. Mit einer bestimm­ten Regel machen Sie den Arbeits­all­tag bewe­gungs­rei­cher und för­dern Ihre Gesund­heit. Was sie besagt, fin­den Sie auf merkur.de.

Ver­kau­fen mit Begeisterung
Im zwölf­ten und vor­erst letz­ten Teil sei­ner Rei­he „Ver­kau­fen mit Begeis­te­rung“ auf OFFICE DEALZZ the­ma­ti­siert Unter­neh­mens­be­ra­ter Ralf R. Stru­pat klei­ne Ges­ten mit gro­ßer Wirkung.

 

Juli 2020

Home-Office-Vorteile für alle

Die Vor­tei­le von Home-Offices soll­ten auch denen zugu­te­kom­men, die nicht Büro­be­schäf­tig­te sind. Das fin­det zumin­dest ein Kom­men­ta­tor auf süddeutsche.de.

Was tun bei Schnupfen

Durch Covid-19 hat sich unse­re Wahr­neh­mung von grip­pa­len Infek­ten und Erkäl­tun­gen dras­tisch ver­än­dert. Doch wie ver­hält man sich aktu­ell rich­tig bei Atem­wegs­er­kran­kun­gen? Das Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land lie­fert Antworten.

Zukünftige Umsätze der Pro-AV-Branche

Die Coro­na-Kri­se hat auch die Pro-AV-Bran­che hart getrof­fen. Es wird vor­aus­sicht­lich noch zwei Jah­re dau­ern, bis die Umsät­ze der Unter­neh­men wie­der das Niveau von 2019 errei­chen. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen las­sen sich auf OFFICE DEALZZ nachlesen.

Sechs typische Fehler bei To-do-Listen

To-do-Lis­ten hel­fen beim Orga­ni­sie­ren des Büro­all­tags. Doch falsch geführt, füh­ren sie zu Frust und Über­for­de­rung. Die häu­figs­ten Feh­ler beim Erstel­len einer Auf­ga­ben­lis­te kön­nen Sie auf impulse.de nachlesen.

Lösungen fürs Home-Office

Im Home-Office zu arbei­ten ist für die meis­ten Office-Worker zur Rea­li­tät gewor­den. Dar­auf reagie­ren auch die Her­stel­ler von Büro­mö­beln und Büro­be­darf, weiß das Online­por­tal absatzwirtschaft.de.

Umfrage zur Mehrwertsteuersenkung

Die befris­te­te Mehr­wert­steu­er­sen­kung von 19 auf 16 Pro­zent (bzw. von sie­ben auf fünf Pro­zent) ist seit dem 1. Juli in Kraft. Laut einer Umfra­ge von Lex­wa­re rech­net aber ein Groß­teil der Händ­ler dadurch nur mit Mehr­ar­beit, nicht mit einem Umsatz­wachs­tum. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

 

Juni 2020

Lasst uns wieder ins Büro!

Vie­le Deut­sche haben – nach gut drei Mona­ten Home-Office – wie­der Lust aufs Büro, nicht so in ande­ren Län­dern. Das geht aus einer Umfra­ge der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­ra­tung Kekst CNC her­vor, die der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Sonn­tags­zei­tung vorliegt.

CDU fordert Home-Office-Bonus

Die meis­ten Arbeit­neh­mer, die seit der Coro­na-Kri­se von zu Hau­se aus arbei­ten, kön­nen die­ses nicht steu­er­lich gel­tend machen. Die CDU schlägt daher einen Aus­gleich für jeden Monat Home-Office vor – mehr dazu auf manager-magazin.de.

Consumer-Check deckt Schwächen des Onlinehandels auf

Der Coro­na-Con­su­mer-Check hat die Rol­le des Online-Kanals in der Coro­na-Kri­se beleuch­tet. Es zeigt sich: Der Online­han­del wird immer belieb­ter, kann in Bera­tungs- und Ser­vice­leis­tun­gen jedoch noch nicht über­zeu­gen. Nach­zu­le­sen auf OFFICE DEALZZ.

Berliner Vermieter arbeiten am Büro der Zukunft

Vor gut einem hal­ben Jahr war für vie­le Arbeit­neh­mer das Zuhau­se­ar­bei­ten unmög­lich. Nun ist Home-Office Nor­ma­li­tät gewor­den und Anbie­ter von Co-Working-Spaces müs­sen umden­ken. rbb24.de gibt Ein­bli­cke in neue Geschäftsideen.

Mehrheit der Frauen will keine Gendersternchen

Die meis­ten Deut­schen leh­nen es ab, die deut­sche Spra­che zwang­haft zu ver­weib­li­chen. Laut einer Umfra­ge der Welt am Sonn­tag hal­ten 56 Pro­zent der Befrag­ten nichts vom „Gen­dern“ und von Begrif­fen mit einem gro­ßen Bin­nen-I oder ähn­li­chen Schreibweisen.

Tipps für die Neukundengewinnung

Wie gewin­ne ich effi­zi­ent neue Kun­den? Simo­ne Brett-Mura­ti, Exper­tin für Ver­triebs­mar­ke­ting, gibt in ihrer Kolum­ne wich­ti­ge Tipps, wor­auf Unter­neh­mer dabei ihren Fokus legen soll­ten. Nach­zu­le­sen auf OFFICE DEALZZ.

 

Mai 2020

So fühlen sich Deutsche im Home-Office

Die Wochen im Home-Office sind noch nicht final gezählt. Doch wie füh­len sich die Deut­schen an ihrem hei­mi­schen Arbeits­platz: iso­liert, gestresst oder ist alles bes­tens? Eine Lin­kedIn-Stu­die gibt Auf­schlüs­se, nach­zu­le­sen auf business-punk.com.

Sind die Tage der Bürotürme gezählt?

Büro­hoch­häu­ser gal­ten als Sym­bol des Sie­ges­zugs von Kapi­ta­lis­mus und Glo­ba­li­sie­rung. Doch in der Coro­na-Kri­se blie­ben die­se oft leer, denn vie­ler­orts wur­de im Home-Office gear­bei­tet. Kehrt je Leben in den Beton zurück, fragt sich der Spiegel?

Die Büroindustrie in Zeiten von Corona

Zahl­rei­che Her­stel­ler aus der Bü­ro­bran­che haben ihre Pro­duk­ti­on in der Co­ro­­na-Kri­­se um In­fek­ti­ons­schutz­pro­duk­te er­wei­tert. Auf OFFICE DEALZZ stel­len wir zehn Pro­duk­te vor, mit denen sich das In­fek­ti­ons­ri­si­ko im Ar­beits­all­tag we­sent­lich re­du­zie­ren lässt.

Endlich Ordnung auf dem Schreibtisch

Marie Kon­do, Auf­räum­ex­per­tin und Best­sel­ler­au­torin, hat ein neu­es Buch über Ord­nung am Arbeits­platz geschrie­ben – mit Metho­den, die sich auch im Home-Office anwen­den las­sen. Einen Ein­blick gibt die berliner-zeitung.de.

Recht auf Home-Office ist überflüssig

Ein gesetz­li­ches Recht auf Home-Office: Mit die­ser For­de­rung hat Arbeits­mi­nis­ter Huber­tus Heil die Dis­kus­sio­nen über das Für und Wider des Home-Workens erneut ange­heizt. Für sueddeutsche.de gibt es bes­se­re Stell­schrau­ben im Arbeitszeitrecht.

Kinder in der Corona-Krise beschäftigen

Sta­edt­ler hat mit dem Ber­li­ner Kin­der­gar­ten­trä­ger Klax die Initia­ti­ve Wiki­ga gegrün­det. Auf der Online-Platt­form erhal­ten Eltern Ideen für die päd­ago­gisch sinn­vol­le Beschäf­ti­gung mit ihren Kin­dern zu Hau­se. Mehr dazu auf OFFICE DEALZZ.

 

April 2020

Ein Königreich für einen Drehstuhl

Für Büro­an­ge­stell­te schien der Shut­down sei­ne Vor­tei­le zu haben: Das begehr­te Home-Office wur­de plötz­lich zur Selbst­ver­ständ­lich­keit. Wonach sich Arbeit­neh­mer jedoch nach drei Wochen zwi­schen Wäsche­stän­der und Geschir­rab­la­ge seh­nen, ver­rät die Wirtschaftswoche.

Arbeitsschutz und Corona: Welche Regeln gelten im Job?

Deut­sche Arbeit­neh­mer müs­sen sich wegen der Coro­na-Kri­se auf stren­ge­re Hygie­ne- und Infek­ti­ons­schutz­vor­schrif­ten am Arbeits­platz ein­stel­len. Wel­che bun­des­weit ein­heit­li­chen Regeln dann im Job gel­ten sol­len, erläu­tert bild.de.

Weltweite PC-Auslieferungen sinken um 12,3 Prozent

Drei Quar­ta­le hin­ter­ein­an­der stan­den die Zei­chen auf dem welt­wei­ten PC-Markt auf Wachs­tum. Nun kam mit dem ers­ten Quar­tal 2020 der emp­find­li­cher Dämp­fer für die Bran­che. Grund hier­für ist die anhal­ten­de COVID-19-Pan­de­mie. Nach­zu­le­sen auf OFFICE DEALZZ.

Knigge für Video-Conferencing

Wer im Home-Office arbei­tet, kann sich unter ande­rem per Video-Con­fe­ren­cing mit sei­nen Kol­le­gen aus­tau­schen. Doch auch hier­bei gibt es Ver­hal­tens­re­geln. Was im vir­tu­el­len Video-Mee­ting erlaubt ist und was nicht, erläu­tert die Computerwoche.

Nur 21 Prozent der Deutschen arbeiten im Home-Office

Aus der aktu­el­len Coro­na-Stu­die der Uni­ver­si­tät Mann­heim geht her­vor, dass der­zeit nur 21 Pro­zent der Deut­schen im Home-Office sind. Die­ser Wert könn­te laut t3n.de viel höher lie­gen, da gut die Hälf­te der deut­schen Ange­stell­ten vor­wie­gend am Com­pu­ter arbeiten.

Sichere Anbindung im Home-Office

Vie­le Unter­neh­men neh­men die Coro­na­kri­se als Anlass, die Arbeit im Home-Office zu ermög­li­chen. Dabei gilt es, eine siche­re Anbin­dung von Heim­ar­beits­plät­zen der Ange­stell­ten zu gewähr­leis­ten. Nach­zu­le­sen auf OFFICE DEALZZ.

 

März 2020

Humor in Zeiten der Krise

Nicht jedem fällt das Arbei­ten im Home-Office leicht. Auf spiegel.de fin­den sich eini­ge Social-Media-Per­len, die zei­gen, wie Men­schen humor­voll mit der Situa­ti­on umgehen.

Das Beste draus machen

Die Coro­na-Kri­se stellt die Arbeits­welt auf den Kopf. Das hat aber nicht nur Nach­tei­le, es erge­ben sich auch zahl­rei­che Chan­cen dar­aus. Auf ntv.de wird erklärt, wie Füh­rungs­kräf­te posi­ti­ves Kri­sen­ma­nage­ment betrei­ben und Unter­neh­men gestärkt aus der Kri­se her­vor­ge­hen können.

Versorgung gewährleisten

Der Online-Han­del kann aktu­ell sehr zur Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung mit Waren bei­tra­gen. Damit dies auch in Zukunft gewähr­leis­tet ist, hat der Bun­des­ver­band E-Com­mer­ce und Ver­sand­han­del (bevh) acht Maß­nah­men vor­ge­schla­gen. Nach­zu­le­sen auf OFFICE DEALZZ.

Was Bewerber alles erzählen

Die Head­hun­terin Anke Hoff­mann berich­tet auf blog.wiwo.de von den klei­nen und gro­ßen Lügen in Bewer­bungs­ge­sprä­chen. Von klei­ne­ren Not­lü­gen über ver­schwie­ge­ne Arbeits­lo­sig­keit bis hin zu gefälsch­ten Lebens­läu­fen und Zeug­nis­sen wird Per­so­na­lern so eini­ges aufgetischt.

Gearbeitete Zeit erfassen

Im Inter­view mit Brand Eins erklärt der Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler Andre­as Hoff unter ande­rem sei­ne Ansich­ten zur Arbeits­zeit­er­fas­sung, der Vier-Tage-Woche und zu Ziga­ret­ten­pau­sen. Inter­es­san­te Ansich­ten zu einem strit­ti­gen Thema.

Rede und Antwort stehen

Der Trai­ner, Bera­ter und geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der munich con­sul­ting GmbH Erich Peter Hoe­pf­ner gibt auf OFFICE DEALZZ Aus­kunft über die Sta­tio­nen sei­nes bis­he­ri­gen beruf­li­chen Wir­kens. In die Zukunft blickt er auch.

 

Februar 2020

Der Wahnsinn im E-Mail-Postfach

Sie schrei­ben und lesen jeden Tag unzäh­li­ge E-Mails? Dann dürf­ten Ihnen vie­le der genann­ten Pro­ble­me und No-Gos aus die­sem Bei­trag von computerwoche.de bekannt vor­kom­men. Dort wer­den die größ­ten E-Mail-Sün­den auf­ge­lis­tet, und es wird gezeigt, wie sie sich ver­mei­den lassen.

Falls es zur Ansteckung kommt

Falls es in ihrem Unter­neh­men zu einer Anste­ckung mit dem Coro­na­vi­rus kommt, gibt es eini­ge Reg­lun­gen zu beach­ten. Auf rnd.de beant­wor­tet ein Exper­te vom Deut­schen Gewerk­schafts­bund die wich­tigs­ten Fra­gen für Arbeitnehmer.

Absage der Light + Building

Nach dem Aus des Mobi­le World Con­gress in Bar­ce­lo­na ist die nächs­te gro­ße Mes­se abge­sagt bzw. ver­scho­ben wor­den. Die Light + Buil­ding wird nicht wie geplant im März statt­fin­den, sie wur­de auf Sep­tem­ber ver­scho­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf OFFICE DEALZZ.

Die fünfte Jahreszeit im Büro

Bald ist es wie­der soweit: Kar­ne­val, Fasching, Fast­nacht steht vor der Tür. In den Hoch­bur­gen der fünf­ten Jah­res­zeit wird auch im Büro gefei­ert, sich ver­klei­det und zusam­men getrun­ken. Rp-online.de erklärt, wel­che Gren­zen dabei bes­ser nicht über­schrit­ten wer­den sollten.

Jeder macht es

Über einen Kol­le­gen zu spre­chen, ist auch hin­ter des­sen Rücken kein Pro­blem. Aber schnell ist die Gren­ze des guten Geschmacks über­schrit­ten und wir läs­tern. Wel­che Moti­va­ti­on dahin­ter steckt, was man als Opfer tun kann und wie man Läs­tern ver­mei­det, lässt sich auf web.de nachlesen.

Lief ganz gut

2019 war ein gutes Jahr für die meis­ten Büro­bran­chen. Wie die ein­zel­nen Teil­be­rei­che der Büro­wirt­schaft abge­schnit­ten haben, fin­det sich auf OFFICE DEALZZ.

 

Januar 2020

Vom zweiten zum dritten Frühling

Gesun­des Alt­wer­den ist ein hohes Gut. Neu ist der Gedan­ke, dass die Alters­fit­ness davon abhängt, ob man wei­ter­hin beruf­lich ein­ge­bun­den ist. Wie sich das Altern anfühlt, und wel­che Jobs uns gesund altern las­sen, erfah­ren Sie im Trend­re­port auf t3n.de.

KI ist mehr als Kostenersparnis

Die Arbeits­welt der Zukunft wird eine enge Inter­ak­ti­on von Mensch und Maschi­ne brin­gen. Dabei geht es nicht nur um eine Ver­schlan­kung bestehen­der Pro­zes­se, son­dern um einen völ­lig neu­en Zuschnitt von Tätig­kei­ten. Julia Lamml erläu­tert das auf cio.de.

Vorher bitte lesen

Kau­fen im Inter­net gehört zum All­tag. Doch wie infor­miert man sich vor einem Kauf? Jeder Zwei­te und ins­be­son­de­re jün­ge­re Men­schen infor­mie­ren sich via Netz und schät­zen Online-Bewer­tun­gen, wie der Bit­kom her­aus­fand. Mehr auf OFFICE-DEALZZ.DE

Kein Büroleben ohne App

Das Leben wird immer smar­ter, das Büro eben­so. Apps erleich­tern den Büro­all­tag. Es gibt sehr nütz­li­che Apps für Zeit- und Selbst­ma­nage­ment, für täg­li­che Ver­wal­tungs­ab­läu­fe und die Team­ar­beit. Die 15 bes­ten Apps fin­den Sie auf officebase.de.

2020 bessere Meetings bitte

Mee­tings gehö­ren nicht gera­de zu den Stern­stun­den des Arbeits­ta­ges. Sie kön­nen aber gelin­gen und als effek­tiv und sinn­stif­tend erlebt wer­den. Damit der Mee­ting-Wahn­sinn aus­bleibt, fin­den Sie Tipps auf Karriere.de.

New Work steigert die Ansprüche

New Work ist mehr als ein Schlag­wort. Bit­kom Rese­arch hat her­aus­ge­fun­den, was sich die meis­ten Arbeit­neh­mer wün­schen: eine bes­se­re Work-Life-Balan­ce, mehr Wei­ter­bil­dun­gen und Zusatz­leis­tun­gen. Wei­te­res auf Industrie.de.

Wie sich das Lernen verändert

Krei­de und unle­ser­li­che Tafel­bil­der gehö­ren der Bil­dungs­ver­gan­gen­heit an. Das Impuls­are­al „Ler­nen der Zukunft“ zeigt vom 25. bis 28. Janu­ar 2020 auf der Paper­world, was heu­te mach­bar und wün­schens­wert ist. Mehr auf OFFICE-DEALZZ.DE.

 

Dezember 2019

Die beste Zeit des Bürojahres

Die Weih­nachts­zeit trägt man ins Büro wie kal­te Füße in nas­sen Schu­hen. Ent­spre­chend ist die weih­nacht­li­che Lau­ne im Office oft fros­tig. Damit es etwas bun­ter wird, gibt es eini­ge Ritua­le, über die der Blog Karriere.at berichtet.

Weihnachtsbäckerei oder Office?

Soll und muss man an den Weih­nachts­fei­er­ta­gen arbei­ten oder nicht? Was kann an Büro­prä­senz von Mit­ar­bei­tern ver­langt wer­den? Über Urlaubs­re­ge­lun­gen und gesetz­li­che Fest­le­gun­gen infor­miert Impulse.de.

Für einen bunten Start ins Jahr

Weih­nacht­li­che Menüs sind nahr­haft und bunt. Büro­ein­rich­tun­gen soll­ten es auch sein. Gute Zuta­ten, schö­ne Far­ben, For­men und Ober­flä­chen. Einen Fin­ger­zeig bie­tet das Farb­koch­buch des Büro­mö­bel­her­stel­lers Sedus. Mehr auf OFFICE-DEALZZ.DE.

Gewohnheitstiere im Büro

Wir hal­ten lan­ge an lieb gewon­ne­nen Gewohn­hei­ten fest. Auch im Büro, wo man sich viel öfter bewe­gen und auch mal im Ste­hen arbei­ten soll­te. War­um Büro­men­schen dies viel zu wenig tun, erklärt Psy­cho­lo­gin Ste­pha­nie Wacker­na­gel auf SZ.de.

Neue Arbeit, neue Vergütungsweisen

New Work bedeu­tet mehr als bun­te Office-Möbel und beinhal­tet als umfas­sen­des Phä­no­men eben­so das Gehalt. „New Pay“ ist die Ant­wort, die Nadi­ne Nobi­le auf Lohn­fra­gen inmit­ten ver­än­der­ter Arbeits­wel­ten gibt. Nach­zu­le­sen auf Gruenderszene.de.

Smarte Meetingkultur

Frü­her muss­te man einen mür­ri­schen Haus­meis­ter fra­gen, ob Räu­me ver­füg­bar sind. Heu­te gibt es Tools für eine intel­li­gen­te Arbeits­platz­or­ga­ni­sa­ti­on. Das Schwei­zer Unter­neh­men Roomz bie­tet ein sol­ches an. Mehr auf OFFICE-DEALZZ.DE.

November 2019

Realitätsschock in deutschen Büros

In Deutsch­land redet man viel über Gesund­heit am Arbeits­platz. Gear­bei­tet wird ver­gleichs­wei­se wenig. Glücks­ge­fühl und Fei­er­abend ste­hen hoch im Kurs: Das sind die Ein­drü­cke einer Ame­ri­ka­ne­rin in Deutsch­land, über die businessinsider.de berichtet.

Apps and Downs nach Dienstplan

Dienst­plä­ne mit einer App zu erstel­len, ist eine fei­ne Sache. Es bedarf aber auch guter und fes­ter Regeln, damit die Dienst­pla­nung nicht als Tyran­nei emp­fun­den wird und im Streit endet, wie auf welt.de nach­zu­le­sen ist.

Guten Morgen, liebe Maschine

Men­schen und Maschi­nen müs­sen in der Zukunft gut mit­ein­an­der aus­kom­men. Dell hat in einer neu­en Stu­die beschrie­ben, wie die­ser Vor­gang zu meis­tern ist. Wir müs­sen digi­tal kom­pe­ten­ter wer­den. Mehr dazu fin­den Sie auf OFFICE-DEALZZ.DE.

Der Coworking-Knick

Der ver­ha­gel­te Bör­sen­gang von WeWork deu­tet an, dass Cowor­king zumin­dest noch kein kri­sen­fes­tes Geschäfts­mo­dell dar­stellt. Über die Aus­wir­kun­gen auf die Immo­bi­li­en­bran­che berich­tet das Handelsblatt.

Lang lebe der Kaffee

Wer im Büro über Herz­klop­fen klagt, der muss wis­sen, dass es nicht am Kaf­fee liegt. Alles eine Sache der Gene. Die­se und wei­te­re Erkennt­nis­se ver­mit­telt eine neue Stu­die auf arbeits-abc.de – sicher nicht die letz­te Stu­die zum liebs­ten Heißgetränk.

Sporty Büro

Je län­ger der Büro­tag dau­ert, des­to gerin­ger ist die Lust, sich nach der Arbeit sport­lich zu betä­ti­gen. Bei­des lässt sich ver­bin­den und heißt dann „Büro­stuhl­ho­ckey“. Infor­ma­tio­nen zur deut­schen Meis­ter­schaft im Chair­ho­ckey fin­den sich auf OFFICE DEALZZ.

Grüne Gründer

Grün­der gibt es wie Sand am Meer. Jetzt kom­men aber die Grün­der, die sich um die Mee­re und ins­ge­samt um Umwelt und Kli­ma küm­mern. Alles über die Ver­ant­wor­tungs­be­reit­schaft der neu­en Grün­der fin­den Sie auf Zeit-Online.

Kompetenz und Diversity

Die Digi­ta­li­sie­rung ist ohne neue Unter­neh­mens- und Büro­kul­tur nicht zu haben. Das Han­dels­blatt berich­tet über die The­se, dass Unter­neh­men mit vie­len Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen digi­tal als kom­pe­ten­ter ein­ge­stuft werden.

Höchste Raumluftqualität

Ohne gute Raum­luft gibt es weder Pro­duk­ti­vi­tät noch Krea­ti­vi­tät. Für den Büro­be­reich leuch­tet das ein, aber in die Schu­len oder Kin­der­gär­ten schaut nie­mand. Das nor­we­gi­sche Unter­neh­men Airt­hings ändert das. Der Bericht auf OFFICE-DEALZZ.DE.

Oktober 2019

Viel Zeit für unproduktive Arbeit

Oft stellt sich nicht die Fra­ge, wie wir mit unse­rer Arbeits­zeit umge­hen, son­dern wie unse­re Arbeits­zeit mit uns umgeht. Eine neue Stu­die zeigt die ech­ten Zeit­fres­ser. Nach­zu­le­sen im Maga­zin t3n.

Büromodelle der Zukunft

Arbeits­wel­ten kön­nen heu­te sehr unter­schied­lich aus­se­hen. Alles wird fle­xi­bel, es gibt vie­le Optio­nen. Was stei­gert unse­re Pro­duk­ti­vi­tät? Wie müs­sen Räu­me für pro­duk­ti­ve Arbeit gestal­tet sein? Einen Über­blick gibt die Computerwoche.

Die Kraft der Frösche

Das lei­di­ge Auf­schie­ben unlieb­sa­mer Tätig­kei­ten kennt jeder. Anpa­cken bringt Freu­de. Jeden Tag ein Frösch­chen schlu­cken ver­hin­dert die dicke Krö­te. So auch beim The­ma Akqui­se, wie die Exper­tin San­dra Schu­bert in ihrer Rei­he auf OFFICE-DEALZZ.DE erläutert.

Dinge im Druck

Es wird noch eini­ge Zeit brau­chen, bis unse­re Büro­aus­stat­tung viel­leicht ein­mal weit­ge­hend aus dem 3-D-Dru­cker kommt. Den­noch gibt es Grün­der, die alle Mög­lich­kei­ten des 3-D-Drucks aus­lo­ten, zum Bei­spiel das Start-up Lithoz in Wien, das Schä­del­kno­chen dru­cken kann. In der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zeitung.

Talent und Erkenntnis

Talen­te zu haben, ist eine gute Sache. Aber vie­len Men­schen fällt es schwer, sie zu erken­nen und ent­spre­chend im All­tag anzu­wen­den. Über die Suche nach den eige­nen Fähig­kei­ten und Stär­ken sprach die Psy­cho­lo­gin Made­lei­ne Leit­ner mit der Süd­deut­schen Zeitung.

Am Puls der Kreativität

Auf der Insights-X, der Fach­mes­se für Papier-, Büro- und Schreib­wa­ren, wer­den vom 9. bis zum 12. Okto­ber Trends für Büro, Schu­le und Hob­by vor­ge­stellt. Renom­mier­te Aus­stel­ler gaben auf unse­rem Büro­wirt­schafts­blog OFFICE-DEALZZ.DE vor­ab Statements.

Die Kunst der Demotivation

Gute Arbeit kann nur gelin­gen, wenn wir Zuspruch erhal­ten und moti­viert wer­den. Das ist die Theo­rie. Die Pra­xis sieht dage­gen ganz anders aus: So man­che Füh­rungs­per­sön­lich­keit zieht uns mit jenen Aktio­nen den Ste­cker raus, über die das Maga­zin Capi­tal berichtet.

Netzwerke für Frauen

Für Män­ner gehört es seit jeher zum Geschäft wie zur Kar­rie­re­pla­nung, Netz­wer­ke zu knüp­fen und zu bespie­len. Frau­en hal­ten sich eher zurück. Wel­che Netz­wer­ke für Frau­en rele­vant sind, was dort zu erwar­ten ist – die Süd­deut­sche Zei­tung berich­tet und stellt sie vor.

Wiedersehen in der Cloud

Wer kennt das nicht? Zeit­er­fas­sung, Dienst­pla­nung und Lohn­ab­rech­nung machen eine unge­heu­re Zet­tel­wirt­schaft aus. Nicht nur in Zei­ten des papier­lo­sen Büros ein ech­tes Pro­blem. Dass es auch ganz anders geht, zeigt ein Bei­trag in der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zeitung.

September 2019

Vertrauen steht auf dem Spiel

Unter­neh­men müs­sen nach einer Ent­schei­dung des Euro­päi­schen Gerichts­hof die Arbeits­zeit ihrer Mit­ar­bei­ter lücken­los erfas­sen. Das bringt für den Bereich Home­of­fice Pro­ble­me mit sich, wie ein Inter­view der Süd­deut­schen Zei­tung zeigt.

Tabus im Büro

Auch im Büro erweist es sich als über­le­bens­wich­tig, die Spiel­re­geln zu ken­nen. Tabus sind anzu­er­ken­nen, man kann aber eben­so ver­su­chen, sie für die gute Unter­neh­mens­ent­wick­lung zu bre­chen. Mehr auf Capital.de.

Von den Alten lernen

Die Manie, nur noch auf jun­ge Mit­ar­bei­ter zu set­zen, scheint über­wun­den zu sein. Unter­neh­men und Start-ups kön­nen von dem rei­chen Wis­sen älte­rer Mit­ar­bei­ter und sogar der Ruhe­ständ­ler pro­fi­tie­ren. Die Süd­deut­sche Zei­tung berichtet.

Glücklich verkaufen

Ver­kau­fen ist weder Hexen­werk noch Glücks­sa­che. Wie Ver­kau­fen und Glück wirk­lich zusam­men­hän­gen, das erklärt die Exper­tin San­dra Schu­bert in einer neu­en Serie auf dem Büro­wirt­schafts­blog OFFICE-DEALZZ.DE.

Familie im Büro

Kei­ne Fir­ma soll­te zur Fami­lie gehö­ren. Die Fami­lie muss der Ort sein, an dem man Abstand vom Büro­all­tag gewin­nen kann. Trotz­dem gibt es Din­ge, die sich Mana­ger von der Fami­li­en­or­ga­ni­sa­ti­on abschau­en kön­nen. Lesen Sie bit­te auf Capital.de weiter.

Den Jobeinstieg meistern

Man kann sich glück­lich schät­zen, wenn man zu einem Vor­stel­lungs­ge­spräch ein­ge­la­den wird. Wenn man jedoch von einem Assess­ment-Cen­ter erfährt, trübt sich die Stim­mung. Das Maga­zin der Arbeit­neh­mer­kam­mer Bre­men sagt, wor­um es dabei geht.

Moderne Stoffkreisläufe

Wie gehen wir mit Res­sour­cen um? Unter­neh­men tra­gen hier eine beson­de­re Ver­ant­wor­tung, über wel­che die Publi­zis­tin Dr. Alex­an­dra Hil­de­brandt berich­tet. Auf dem Büro­wirt­schafts­blog OFFICE DEALZZ.

August 2019

Woran erkennt man Nachhaltigkeit?

Nach­hal­tig soll alles sein, und das ist auch gut so. Büro­mö­bel bil­den da kei­ne Aus­nah­me. Inwie­fern ist die Nach­hal­tig­keit aber erkenn­bar? Wel­che Kri­te­ri­en für nach­hal­ti­ge Büro­mö­bel gibt es? Ein Zer­ti­fi­zie­rungs­sys­tem gibt Aus­kunft. Auf unse­rem Büro­wirt­schafts­blog OFFICE-DEALZZ.DE.

Juli 2019

Die richtige Einstellung

Die rich­ti­ge Auf- und Ein­stel­lung des Moni­tors ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung für einen ergo­no­mi­schen Arbeits­platz. Was dabei beach­tet wer­den soll­te, fin­det sich auf heise.de.

Vielfalt der Bürowelten

Ein welt­wei­ter Über­blick zeigt, wie unter­schied­lich Büro­uh­ren und -kul­tu­ren ticken kön­nen. Wuss­ten Sie schon, dass in Chi­na der Mit­tags­schlaf ein wich­ti­ges Ele­ment des Arbeits­tags dar­stellt? Nein? Dann lesen Sie bit­te auf BR.de weiter.

Juni 2019

Die Gefahr lauert überall

Man­geln­de Hygie­ne am Arbeits­platz kann krank machen. Denn Desk-Sharing-Arbeits­plät­ze, Tür­klin­ken und Kaf­fee­ma­schi­nen kön­nen wah­re Sam­mel­be­cken für Kei­me sein. Was sich dage­gen tun lässt, steht auf ze.tt.

Bei den Büromöblern brummt’s

Modern ein­ge­rich­te­te Büros lie­gen wei­ter­hin voll im Trend. Schließ­lich spielt die Ein­rich­tung auch eine gro­ße Rol­le beim Kampf um die bes­ten Talen­te. Von die­ser Ent­wick­lung pro­fi­tiert die Büro­ein­rich­tungs­bran­che – inwie­fern, steht auf OFFICE-DEALZZ.DE.


Wei­te­re Web­fund­stü­cke fin­den Sie jeder­zeit in unse­rem Flip­board.