Banner Leaderboard

AUFATMEN MIT DEM LUFTREINIGER FSPAP07V VON V-PLUS

Future-Workplace-Trends für 2021/22

Es ist nicht ein­fach, in die Zukunft zu schau­en. Aber gera­de in die­sen beweg­ten Zei­ten kann ein Blick nach vorn nicht nur für Sicher­heit sor­gen, son­dern auch Spaß machen. Die Exper­tin für Cul­tu­re-Chan­ge Susan­ne Buss­hart stellt sechs Office-Trends für die nächs­ten zwölf Mona­te vor.

Die Future-Workspace-Trends verheißen eine spannende Zeit. Abbildung: SBCdigital

Die Future-Works­pace-Trends ver­hei­ßen eine span­nen­de Zeit. Abbil­dung: SBCdigital

Unser haupt­säch­lich auf die Ver­gan­gen­heit gerich­te­tes Den­ken wird gera­de Rich­tung Zukunft gelenkt. Aus dem War­um, das Simon Sinek so her­aus­ra­gend in unse­re Welt gebracht hat, wird immer mehr ein Wozu. Aus der Dis­kus­si­on um Pur­po­se wird immer mehr Hal­tung. Dies schlägt sich auch in mei­nen Future-Work­place-Trends nieder.

#1 Diversity at its best

Die Indi­vi­dua­li­sie­rung unse­rer Gesell­schaft, die vie­len ver­schie­de­nen Men­schen, die heu­te in Unter­neh­men arbei­ten, die ver­schie­de­nen Arbeits­zeit­mo­del­le und auch die ver­schie­de­nen Räu­me, in denen wir arbei­ten, sor­gen für eine sehr hohe Diver­si­tät. Die­se wird noch zunehmen.

#2 Digital, digital

Die wei­ter vor­an­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung führt zu immer schnel­le­ren Ver­än­de­run­gen. Trans­for­ma­ti­ves Füh­ren wird zum All­tag. Digi­ta­le Buch­bar­keit von Arbeits­um­ge­bun­gen sowie viel­fäl­ti­ge Tools für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kol­la­bo­ra­ti­on hel­fen Mit­ar­bei­tern, ihre Arbeits­plät­ze bes­ser zu orga­ni­sie­ren. Auch das sozia­le Mit­ein­an­der geht digi­tal – via „vir­tu­el­lem Cap­puc­ci­no“ oder „vir­tu­el­ler Hap­py Hour“.

#3 Safety first

Men­schen sol­len gesund blei­ben. Daher wer­den auch in den nächs­ten Mona­ten Hygie­nekon­zep­te an der Tages­ord­nung sein. Es wer­den Pro­duk­te ent­wi­ckelt, die Hygie­ne ein­fa­cher machen. Die Sau­ber­keit am Arbeits­platz wird dabei durch neue Ideen der Rei­ni­gungs­fir­men, durch inno­va­ti­ve Ober­flä­chen und Möbel unterstützt.

#4 Echte Luft

Natur ist ein Grund­be­dürf­nis des Men­schen. Was­ser, Luft, Licht, Pflan­zen: Arbeits­um­fel­der sol­len heu­te Mensch, Gebäu­de und Natur ver­bin­den – Bio­phi­lic Design heißt das Zau­ber­wort. Deutsch­land ist übri­gens ein Pio­nier in Sachen natür­li­che Mate­ria­li­en, die Ein­zug in immer mehr Fir­men hal­ten. Das Bedürf­nis, drau­ßen zu arbei­ten, hat sich ver­stärkt. Wir holen uns die Natur ins Büro, um die Luft zu ver­bes­sern und die Kon­zen­tra­ti­on zu erhöhen.

#5 Dance, baby, dance

Atmo­sphä­re ent­schei­det dar­über, ob Men­schen sich wohl­füh­len. Wohl­füh­len ent­schei­det über die Pro­duk­ti­vi­tät. Die Belas­tung durch Lärm ist einer der größ­ten Ver­ur­sa­cher von Stress in offe­nen Büros. Gene­rell lässt sich fest­hal­ten, dass durch Geräusch­mas­kie­rung die Zufrie­den­heit der Office-Worker erhöht wer­den kann. Eben­so wirkt Musik ent­span­nend auf uns Menschen.

#6 Duftmarken setzen

Die psy­cho­ak­ti­ve und anre­gen­de Wir­kung von Düf­ten ist über die gesam­te Mensch­heits­ge­schich­te hin­weg bekannt. War­um soll­te man sich die­se Wir­kung nicht auch im Büro­um­feld zunut­ze machen? Dass Düf­te bele­ben, Angst neh­men und ent­span­nen kön­nen, bedeu­tet auch, dass sie Stress min­dern. So wird viel­leicht in naher Zukunft Zitro­nen­duft für mehr Krea­ti­vi­tät am Arbeits­platz eingesetzt.

In einer ste­tig indi­vi­du­el­ler wer­den­den Welt gibt es immer mehr Facet­ten, die es zu berück­sich­ti­gen gilt. Die Arbeits­welt wird viel­fäl­tig, bunt, digi­tal und span­nend. Genie­ßen Sie sie mit allen Sinnen.

Susanne Busshart, Begleiterin für Change und digitale Transformation. Abbildung SBCdigital

Abbil­dung SBCdigital

Susan­ne Busshart,

Beglei­te­rin für Chan­ge und digi­ta­le Transformation,
sbcdi­gi­tal GmbH.

diary.digital

 

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?