Banner Leaderboard

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln.

Banner Leaderboard 2

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln. Sonderaktion vom 08.01.–28.01.2024.

Vorbild für die Branche – Logitech legt Fokus auf Nachhaltigkeit

Logi­tech, ein füh­ren­der Her­stel­ler von Com­pu­ter­zu­be­hör, nimmt das The­ma Nach­hal­tig­keit sehr ernst. Das Unter­neh­men konn­te bereits 2021 Kli­ma­neu­tra­li­tät für all sei­ne Pro­duk­te und Ope­ra­tio­nen erzie­len. Ein Über­blick über Erreich­tes samt Aktionsplan.

Bereits im Designprozess spielt die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei Logitech. Abbildung: Logitech

Bereits im Design­pro­zess spielt die Nach­hal­tig­keit eine wich­ti­ge Rol­le bei Logi­tech. Abbil­dung: Logitech

Durch den Kli­ma­wan­del steht die Welt vor nie da gewe­se­nen Her­aus­for­de­run­gen. Es gibt drin­gen­den Hand­lungs­be­darf, um die Fol­gen zu redu­zie­ren. Aller­dings zeigt die IDC-Stu­die „IT & Sus­taina­bi­li­ty in Deutsch­land 2023“: Ledig­lich 30 Pro­zent der Unter­neh­men hier­zu­lan­de haben bereits eine umfas­sen­de Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie. Umso beein­dru­cken­der ist die ambi­tio­nier­te Nach­hal­tig­keits­po­li­tik von Logi­tech, mit der sich das Unter­neh­men an die Spit­ze sei­ner Bran­che gesetzt hat.

Nachhaltigkeit in der IT umsetzen

Kun­den und Aktio­nä­re for­dern zuneh­mend ver­ant­wor­tungs­vol­les Wirt­schaf­ten. Mit der Beschaf­fung nach­hal­ti­ger Hard­ware, Soft­ware und Ser­vices kann die IT einen wich­ti­gen Bei­trag zum öko­lo­gi­schen Wirt­schaf­ten der Unter­neh­men leis­ten. Nicht nur lässt sich der Ener­gie­ver­brauch von Rechen­zen­tren und ande­ren IT-Res­sour­cen opti­mie­ren, auch Recy­cling und das Wie­der­ver­wen­den alter IT-Gerä­te tra­gen dazu bei. Denn nach­hal­ti­ge IT-Nut­zung stellt einen Gewinn für alle dar. Unter­neh­men kön­nen Kos­ten sen­ken und ihre Repu­ta­ti­on ver­bes­sern, Kun­den kön­nen sicher sein, dass sie ver­ant­wor­tungs­vol­le Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen kau­fen, und die Umwelt wird durch die gerin­ge­re Belas­tung geschont.

Keine Lippenbekenntnisse

Logi­tech hat die zen­tra­le Mis­si­on Nach­hal­tig­keit tief in sei­nen Geschäfts­pro­zes­sen ver­an­kert. Ein Schlüs­sel­aspekt ist hier die Ein­füh­rung des „Design for Sustainability“-Programms, das dar­auf abzielt, die Umwelt­aus­wir­kun­gen sei­ner Pro­duk­te wäh­rend ihres gesam­ten Lebens­zy­klus zu mini­mie­ren. Dies umfasst die Mate­ri­al­aus­wahl, die Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se, die Ver­pa­ckung und die Recy­cling­fä­hig­keit am Ende der Pro­dukt­le­bens­dau­er. Ein bemer­kens­wer­tes Bei­spiel ist die Ver­wen­dung von Post-Consumer-Recycled(PCR)-Kunststoff in vie­len Logi­tech-Pro­duk­ten, was sowohl die Abfall­men­ge redu­ziert als auch die Ver­wen­dung von Neu­plas­tik ver­rin­gert. Schon heu­te wer­den über 65 Pro­zent der Mäu­se und Tas­ta­tu­ren in Logit­echs größ­tem Pro­dukt­port­fo­lio mit recy­cel­tem Kunst­stoff her­ge­stellt. Das Unter­neh­men hat nicht nur neue Pro­duk­te mit recy­cel­tem Kunst­stoff und ande­ren Mate­ria­li­en mit gerin­ge­rem Koh­len­stoff­ge­halt ent­wi­ckelt, son­dern aktua­li­siert auch bestehen­de Produkte.

Dar­über hin­aus erstre­cken sich Logit­echs Bemü­hun­gen auf die gesam­te Lie­fer­ket­te. Mit die­sen Maß­nah­men treibt das Unter­neh­men sei­ne Kli­ma­stra­te­gie vor­an, um den Her­aus­for­de­run­gen des Kli­ma­wan­dels zu begeg­nen. Zudem wird so die Bedeu­tung von erneu­er­ba­ren Ener­gien und einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Kreis­lauf­wirt­schaft in der Indus­trie unterstrichen.

Über 65 Prozent der Mäuse und Tastaturen in Logitechs größtem Produktportfolio werden mit recyceltem Kunststoff hergestellt. Abbildung: Logitech

Über 65 Pro­zent der Mäu­se und Tas­ta­tu­ren in Logit­echs größ­tem Pro­dukt­port­fo­lio wer­den mit recy­cel­tem Kunst­stoff her­ge­stellt. Abbil­dung: Logitech

Ein Aktionsplan für Unternehmen

Die Inte­gra­ti­on von Sus­taina­bi­li­ty in sämt­li­che Berei­che eines Unter­neh­mens stellt eine anspruchs­vol­le Auf­ga­be dar. Trotz erziel­ter Fort­schrit­te gibt es immer neue Her­aus­for­de­run­gen zu meis­tern, dar­un­ter die Beschaf­fung nach­hal­ti­ger Mate­ria­li­en und die Gewähr­leis­tung einer trans­pa­ren­ten Lie­fer­ket­te. Dies erfor­dert ein beträcht­li­ches Maß an Enga­ge­ment und lang­fris­ti­gem Den­ken. Doch jeder Weg beginnt mit dem ers­ten Schritt. So las­sen sich drei wesent­li­che Maß­nah­men defi­nie­ren, die Unter­neh­men auf die­ser wich­ti­gen Rei­se Ori­en­tie­rung geben:

#1 Bewusstseinsbildung und Baseline-Erstellung

Der ers­te Schritt ist die Schaf­fung eines Bewusst­seins für die aktu­el­len Aus­wir­kun­gen des Unter­neh­mens auf Umwelt und Gesell­schaft. Dazu gehört die umfas­sen­de Ana­ly­se der gesam­ten Lie­fer­ket­te und der ein­ge­setz­ten Tech­no­lo­gien. Com­pu­ter, Netz­werk­aus­rüs­tung, Peri­phe­rie­ge­rä­te und die Aus­rüs­tung der Mit­ar­bei­ten­den – alle Fak­to­ren müs­sen berück­sich­tigt wer­den. Anhand der erho­be­nen Daten wird eine Base­line erstellt, die als Mess­lat­te für den Fort­schritt in den Fol­ge­jah­ren dient. So kann der Erfolg der getrof­fe­nen Maß­nah­men trans­pa­rent und nach­voll­zieh­bar doku­men­tiert werden.

#2 Nachhaltige Kaufentscheidungen

Aus den gewon­ne­nen Erkennt­nis­sen las­sen sich Leit­li­ni­en für Beschaf­fungs­pro­zes­se ablei­ten. Dabei ist die Zusam­men­ar­beit mit Anbie­tern, die sich nach­weis­lich für Nach­hal­tig­keit ein­set­zen, ein wich­ti­ger Bau­stein. Kri­te­ri­en wie die Reduk­ti­on von Scope-3-Emis­sio­nen wer­den bei der Aus­wahl prio­ri­siert. Die Bewer­tung erfolgt anhand klar defi­nier­ter Kri­te­ri­en wie for­ma­ler Ver­pflich­tun­gen zur Nach­hal­tig­keit, umwelt- und gesell­schafts­ori­en­tier­ter Maß­nah­men und einer Erfolgs­bi­lanz mit mess­ba­ren Auswirkungen.

Hybride Videokonferenzen auf höchstem Niveau ermöglicht das Portfolio von Logitech. Abbildung Logitech

Hybri­de Video­kon­fe­ren­zen auf höchs­tem Niveau ermög­licht das Port­fo­lio von Logi­tech. Abbil­dung Logitech

#3 Transparenz und Kontrolle durch RFPs

Trans­pa­renz ist essen­zi­ell. In Aus­schrei­bun­gen (RFPs) wer­den Anbie­ter ver­pflich­tet, ihre ESG- und Nach­hal­tig­keits­prak­ti­ken offen­zu­le­gen und zu doku­men­tie­ren. Veri­fi­zier­ba­re Kri­te­ri­en wie Zer­ti­fi­zie­run­gen von Dritt­an­bie­tern hel­fen bei der Aus­wahl der geeig­ne­ten Part­ner. So wird sicher­ge­stellt, dass die Nach­hal­tig­keits­zie­le des Unter­neh­mens auch in der Lie­fer­ket­te kon­se­quent umge­setzt werden.

Die Vor­tei­le einer nach­hal­ti­gen IT-Orga­ni­sa­ti­on sind vielfältig:

  • Redu­zie­rung der CO2-Bilanz und des öko­lo­gi­schen Fußabdrucks.
  • Sen­kung der Kos­ten durch effi­zi­en­te­re Ressourcennutzung.
  • Ver­bes­se­rung der Repu­ta­ti­on und Stei­ge­rung des Ver­trau­ens bei Kun­den und Investoren.
  • Bei­trag zu einer nach­hal­ti­gen Zukunft und Über­nah­me gesell­schaft­li­cher Verantwortung.

Nachhaltige Praktiken

Logi­tech beweist, dass öko­lo­gi­sche Geschäfts­prak­ti­ken nicht nur gut für den Pla­ne­ten sind, son­dern auch einen kla­ren Wett­be­werbs­vor­teil dar­stel­len kön­nen. Der Ansatz geht über inter­ne Bemü­hun­gen hin­aus und umfasst Bil­dungs­in­itia­ti­ven sowie Part­ner­schaf­ten mit ande­ren Unter­neh­men, NGOs und Regie­run­gen. Die­se Koope­ra­tio­nen sind ent­schei­dend, um das Bewusst­sein für Umwelt­fra­gen zu schär­fen und gemein­sam an Lösun­gen zu arbei­ten, die über die Gren­zen ein­zel­ner Unter­neh­men hin­aus­ge­hen. Durch den Aus­tausch von Wis­sen und Res­sour­cen trägt Logi­tech zu einer brei­te­ren Bewe­gung für mehr Nach­hal­tig­keit in der Wirt­schaft bei.

Die Bemü­hun­gen von Logi­tech sind ein star­kes Bei­spiel dafür, wie Unter­neh­men in der Tech­no­lo­gie­bran­che wirt­schaft­lich erfolg­reich sein und gleich­zei­tig eine füh­ren­de Rol­le im Umwelt­schutz ein­neh­men kön­nen. Durch kon­ti­nu­ier­li­che Inno­va­ti­on, trans­pa­ren­te Kom­mu­ni­ka­ti­on und die För­de­rung von Part­ner­schaf­ten setzt das Unter­neh­men Maß­stä­be. Für ande­re Unter­neh­men, die ähn­li­che Wege beschrei­ten möch­ten, bie­tet Logit­echs Ansatz wert­vol­le Ein­bli­cke und Inspi­ra­ti­on. In einer Zeit, in der öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit immer wich­ti­ger wird, zeigt der Her­stel­ler, dass ver­ant­wor­tungs­vol­les Han­deln und unter­neh­me­ri­scher Erfolg Hand in Hand gehen können.

 

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?