Das Büro 2030: Ein Rückblick auf die Ausblicke der OFFICE PIONEERS

In unse­rem Sam­mel­band „OFFICE PIONEERS. Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ haben sich 58 renom­mier­te Autoren in 46 Bei­trä­gen Gedan­ken über die Zukunft der Büro­ar­beit gemacht. Her­aus­ge­ber Robert Nehring fasst sie zusam­men und kommentiert.

Die Zukunft des Büros wird digitaler sein als heute. Die Arbeitskultur muss mit der digitalen Transformation Schritt halten. Abbildung: pch.vector, Freepik

Die Zukunft des Büros wird digi­ta­ler sein als heu­te. Die Arbeits­kul­tur muss mit der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on Schritt hal­ten. Abbil­dung: pch.vector, Freepik

Nie­mand kennt die Zukunft. Sich aber des­halb nicht mit ihr zu beschäf­ti­gen, bei Visio­nen lie­ber den Arzt zu emp­feh­len, wäre genau­so töricht, wie sie zu über­hö­hen. Denn Zukunft ist nichts, was uns ein­fach so pas­siert. Zu einem wesent­li­chen Teil wird sie von uns erschaf­fen. Durch unse­re geis­ti­ge Vor­weg­nah­me berei­ten wir uns nicht nur auf die Zukunft vor, wir neh­men auch Ein­fluss auf sie.

Who is who der Bürobranche

Das war eine der Grund­über­le­gun­gen, auf deren Basis wir uns 2020 in das Aben­teu­er stürz­ten, zum ers­ten Mal ein Buch in unse­rem Ver­lag zu ver­öf­fent­li­chen. Das Feed­back war über­wäl­ti­gend – genau wie der betrie­be­ne Auf­wand. Aber die Mühe hat­te sich gelohnt. Nach nur drei Mona­ten war die ers­te Auf­la­ge aus­ver­kauft. Schnell war die zwei­te erhält­lich, und im Herbst 2021 erscheint bereits Band 2 mit nam­haf­ten Autoren wie Isa­bel Rothe, Prä­si­den­tin der Bun­des­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin, Prof. Dr. Jut­ta Rump, Prof. Dr. Andre­as Pfnür, Dr. Stef­fi Burk­hart, Hadi Tehe­ra­ni, Peter Ippo­li­to und Wer­ner Aisslinger.

Für Band 1 konn­ten wir zahl­rei­che Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft gewin­nen. Mit dabei waren zum Bei­spiel Prof. Dr. Wil­helm Bau­er vom Fraun­ho­fer IAO und Prof. Dr. Die­ter Lorenz, ehe­mals Tech­ni­sche Hoch­schu­le Mit­tel­hes­sen, sowie die Trend­for­scher Rapha­el Gie­l­gen von Vitra und Ulrich Köh­ler vom Trend­bü­ro. Auch der Büro­ein­rich­tungs­ver­band IBA, der Digi­tal­ver­band Bit­kom und der Bund deut­scher Innen­ar­chi­tek­ten BDIA haben ihre Sicht beigetragen.

Wich­ti­ge Impul­se gab es unter ande­rem auch von den Exper­ten Dr. San­dra Breu­er (Com­bi­ne) und Bernd Fels (if5) zur Büro­pla­nung, von Dr. Lau­ra Kien­baum & Fabi­an Kien­baum, Chris­toph Magnus­sen sowie „Alba­tros“ Dr. Micha­el Groß zum The­ma HR, von Tobi­as Krem­kau (damals St. Ober­holz) und Sabi­ne Sau­ber und Micha­el O. Schmut­zer (bei­de damals Desi­gn­Of­fices) zum Cowor­king, von Die­ter Brübach (B.A.U.M.) und Dr. Alex­an­dra Hil­de­brandt zur öko­lo­gi­schen Nach­hal­tig­keit sowie von Prof. Dr. Vol­ker Nürn­berg (BDO AG) und David Wiech­mann (DNB) zum The­ma Gesund­heit. Und auch Häup­ter von Her­stel­lern aus den büro­na­hen Indus­trien, etwa von Wilk­hahn und König+Neurath, Micro­soft und Fuji­tsu oder Fel­lo­wes und Fran­co­typ-Pos­ta­lia lie­fer­ten über­aus wert­vol­le Einschätzungen.

Besondere Umstände

Wie könn­te sie nun aus­se­hen, die Zukunft von Büro und Büro­ar­beit im Jah­re 2030? Obwohl sich vie­le in eini­gen Punk­ten einig sind, las­sen sich die Ansät­ze der Autoren nicht über einen Kamm sche­ren. Zu zahl­rei­chen Aspek­ten gibt es auch abwei­chen­de Mei­nun­gen, und es offen­ba­ren sich Wider­sprü­che in den Beur­tei­lun­gen und Prognosen.

Die meis­ten Bei­trä­ge wur­den im zwei­ten Quar­tal 2020 ver­fasst, Ende Juni war Abga­be­ter­min. Die­se Mona­te waren bei vie­len in unse­rer Gesell­schaft geprägt von gro­ßer Sor­ge um die Gesund­heit, von Unsi­cher­heit in Bezug auf die beruf­li­che Zukunft ange­sichts der her­un­ter­fah­ren­den Wirt­schaft und von gro­ßen Mühen, den neu­en All­tag im Home­of­fice – oft mit Ange­hö­ri­gen – zu orga­ni­sie­ren. Unse­re Autoren blie­ben in der größ­ten Wirt­schafts­kri­se seit dem Zwei­ten Welt­krieg nicht davon ver­schont. Viel­leicht wären man­che Aspek­te anders betont wor­den, wenn die Bei­trä­ge vor dem Ein­bruch der Coro­na-Pan­de­mie geschrie­ben wor­den wären. Aber so sind sie nun auch ein beson­de­res Zeug­nis einer beson­de­ren Zeit.

5 Thesen zum Büro der Zukunft

Wenn­gleich vie­le unse­rer Autoren auf­grund der dama­li­gen Situa­ti­on eine his­to­ri­sche Zäsur beschrei­ben, wur­de mit apo­ka­lyp­ti­schen Pro­gno­sen, etwa vom Ende aller Büros oder dem Her­ein­bre­chen eines gänz­lich neu­en Zeit­al­ters, sehr spar­sam umge­gan­gen. Zwar wer­den uns die Erfah­run­gen der Coro­na-Pan­de­mie dau­er­haft prä­gen (Dienes/Prof. Dr. Bauer/Dr. Rief), heu­ti­ge Arbeits­plät­ze bald nur eine blas­se Erin­ne­rung sein (Gie­l­gen) und Büro­hoch­häu­ser aus­ge­dient haben (Fels). Viel­leicht wird sich am Ende aber auch gar nicht viel ändern (Krem­kau). Denn in der Büro­raum­ge­stal­tung wer­den kei­ne dras­ti­schen Ände­run­gen erwar­tet (Przy­byl­ski). Selbst Dienes/Prof. Dr. Bauer/Dr. Rief räu­men ein, dass die Lock­down-Zeit wohl nicht das New Nor­mal sein wird.

Zu den wich­tigs­ten The­sen unse­rer Office-Pio­nie­re zäh­len die­se fünf:

OFFICE PIONEERS: Ausblicke auf das Büro 2030. Visionen. Chancen. Herausforderungen.

BUCHTIPP:

OFFICE PIONEERS: Ausblicke auf das Büro 2030

Wie könn­ten Büro­ar­beit und Büros 2030 aus­se­hen? Was wird dann wich­ti­ger sein als heu­te, was weni­ger? Die­ses Buch ent­hält die Ant­wor­ten von 58 renom­mier­ten Experten.

„OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030. Visio­nen. Chan­cen. Her­aus­for­de­run­gen.“, Robert Nehring (Hg.), PRIMA VIER Nehring Ver­lag, 2., aktua­li­sier­te Auf­la­ge, Ber­lin 2021, 208 S., DIN A4, 49,90 € (E-Book 39,90 €).

Erhält­lich unter: OFFICE-PIONEERS.DE

 

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner