Nicht nur auf­grund des Kli­ma­wan­dels spie­len nach­hal­ti­ge und CO2-neu­tra­le Pro­duk­te eine immer wich­ti­ge­re Rol­le in Büro­um­ge­bun­gen. Oft sind die­se Lösun­gen auch kos­ten­ef­fi­zi­en­ter. Drei gute Grün­de, einen genaue­ren Blick dar­auf zu wer­fen.

Elektroautos von Postcon.

Elek­tro­au­tos von Post­con: Elek­tro­mo­bi­li­tät ist ein Zukunfts­the­ma in den urba­nen Bal­lungs­räu­men. Der Brief­dienst­leis­ter Post­con ist laut eige­nen Anga­ben heu­te bereits zu 85 Pro­zent CO2-neu­tral unter­wegs. Das Ziel für 2021 lau­tet 100 Pro­zent – also der völ­li­ge Ver­zicht auf fos­si­le Brenn­stof­fe. Es könn­te klap­pen: Schon heu­te hat jedes E-Mobil dank der neu­en Z.E.-33-Batterie eine Reich­wei­te von bis zu 270 km. „Getankt“ wird an Lade­säu­len mit einer Leis­tung von 22 oder 43 kWh. Ein Lade­zy­klus dau­ert cir­ca neun Stun­den.


One Change von Schneider.

One Chan­ge von Schnei­der: Die Umwelt stand bei der Ent­wick­lung die­ses neu­en Tin­ten­rol­lers im Vor­der­grund. Bei jedem Patro­nen­wech­sel gibt es eine nagel­neue Spit­ze, was maß­geb­lich die Lebens­dau­er des Pro­duk­tes beein­flusst. Die Ultra-Smooth-Spit­ze des One Chan­ge sorgt zusam­men mit dem ergo­no­mi­schen Griff­pro­fil für das Gefühl eines leich­ten Schrei­bens. Alle Tin­ten der One-Serie sind doku­men­ten­echt nach ISO 14145-2.


Plant-a-Tree von Fellowes.

Plant-a-Tree von Fel­lo­wes: Die Auf­be­wah­rungs- und Archi­vie­rungs­mar­ke Ban­kers Box hat eine Initia­ti­ve gestar­tet, die zu welt­wei­ten Auf­fors­tungs­pro­jek­ten bei­tra­gen möch­te. Beim Kauf eines Ban­kers-Box-Pro­duk­tes aus Well­pap­pe kön­nen sich Inter­es­sier­te regis­trie­ren las­sen, um in ihrem Namen einen Baum inner­halb eines Wunsch-Wald­ge­bie­tes auf der Erde pflan­zen zu las­sen. Die Akti­on wird zusam­men mit der Orga­ni­sa­ti­on Tree Nati­on durch­ge­führt.

Plant-a-Tree von Fellowes mit OfficeHIT

Begründung

Der Weg zu einem gro­ßen Ziel beginnt mit einem ers­ten Schritt. Die Auf­fors­tung unse­rer Wäl­der kann einer die­ser ers­ten Schrit­te auf dem Weg zu einem nach­hal­ti­gen Umgang mit der Natur sein. Wir fin­den, die­ser Ansatz rockt.


Bodenbeläge von Paprfloor.

Boden­be­lä­ge von Paprfloor: Die zu 100 Pro­zent aus recy­cel­tem Papier bestehen­den Boden­be­lä­ge für Mes­sen spa­ren CO2 ein und bie­ten oben­drein reich­lich krea­ti­ven Gestal­tungs­spiel­raum. Her­kömm­li­che Boden­be­lä­ge bestehen oft­mals aus wenig nach­hal­ti­gem PVC. Das wird nach dem Ende der Mes­se­ver­an­stal­tung zum Pro­blem. Nicht so bei Paprfloor: Die viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten Boden­be­lä­ge sind zu 100 Pro­zent öko­lo­gisch abbau­bar.


Designed for Recycling und Kinnarps.

Desi­gned for Recy­cling und Kin­narps: Gemein­sam mit 13 schwe­di­schen Unter­neh­men hat Kin­narps am Pro­jekt „Desi­gned for Recy­cling“ teil­ge­nom­men. Dort wird erforscht, wie Möbel unter Ein­satz bestehen­der Ver­fah­ren und Infra­struk­tur zu recy­celn sind. Zudem soll geprüft wer­den, wel­che Mate­ria­li­en aus schwe­di­schen Wäl­dern gewon­nen und nutz­bar gemacht wer­den kön­nen. Ein ers­tes Ergeb­nis sind voll­stän­dig recy­cel­ba­re Tisch­schir­me für Schreib­ti­sche.


Philips 252B9 von MMD.

Phil­ips 252B9 von MMD: MMD ist Mar­ken­li­zenz­part­ner für Phil­ips Moni­to­re. Der neue B-Line-LCD-Moni­tor mit Power­Sen­sor ist auf drei Sei­ten rah­men­los und ver­fügt über eine Bild­schirm­dia­go­na­le von 25 Zoll (63,4 cm) im Sei­ten­ver­hält­nis 16:10. Der Moni­tor hat einen Null-Watt-Kipp­schal­ter, der ihn kom­plett vom Strom­netz trennt. Das Gerät besteht zu 85 Pro­zent aus recy­cel­tem Kunst­stoff, sein Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al ist zu 100 Pro­zent recy­cel­bar.