Banner Leaderboard

Assmann Electronic DIGITUS: Ganzheitliche Arbeitsplatzgestaltung

OFFICE ROXX Mag #06.22 erschienen

Die neue Aus­ga­be des OFFICE ROXX Mag ist da: Im Spe­cial geht es um das mensch­zen­trier­te Büro bzw. eine Büro­welt, in der die Bedürf­nis­se der Mit­ar­bei­ten­den in den Mit­tel­punkt gestellt wer­den. Chef­re­dak­teur Robert Nehring gibt mit sei­nem Edi­to­ri­al einen Ein­blick in die 199. Ausgabe.

Ausgabe #06.22, OFFICE ROXX Mag

Orga­tec. „Im Wes­ten nichts Neu­es“ – für Spöt­ter eig­ne­te sich der Titel der neu­en Net­flix-Ver­fil­mung von Remar­ques Klas­si­ker auch als Mot­to für die dies­jäh­ri­ge Orga­tec. Zwar mag die gro­ße Büro­ein­rich­tungs­mes­se in Köln dies­mal kein Feu­er­werk der Pro­dukt­in­no­va­tio­nen gewe­sen sein. Und es gab auch weni­ger Besu­cher als zuletzt 2018. Wer aber hat­te das mit­ten in der Mul­ti­kri­se anders erwar­tet? Schon vor die­sem Hin­ter­grund war die Mes­se ein vol­ler Erfolg. Aber auch unab­hän­gig davon: Die Orga­tec 2022 hat mit­ge­nom­men, inspi­riert, beein­druckt. Nach der lan­gen Zwangs­pau­se war beson­ders inter­es­sant, wie die nun stark ver­än­der­te Arbeits­welt aus Ein­rich­tungs­sicht gedacht wird. Wir waren vor Ort und haben wie­der nach Trends und High­lights Aus­schau gehal­ten. So viel vor­weg: Ein pas­sen­de­res Mot­to wäre viel­leicht „Wohnst du noch, oder arbei­test du schon?“ gewesen.

Ambi­en­te. Erst­mals ver­an­stal­te­ten wir im Okto­ber auch eines unse­rer Büro­t­rend­fo­ren auf einer Orga­tec. The­ma war das Hybrid Working. Wer hier nicht dabei sein konn­te, bekommt nun eine zwei­te Chan­ce: Das nächs­te OFFICE-ROXX-Büro­t­rend­fo­rum fin­det am 3. Febru­ar auf der Ambi­en­te 2023 in Frankfurt/M. statt. Hoch­ka­rä­ti­ge Spea­ker refe­rie­ren zum The­ma „New Pla­ces, New Spaces. Wo und wie wir künf­tig arbei­ten wol­len und wer­den“. Inter­es­sier­te kön­nen sich kos­ten­frei für die Ver­an­stal­tung und die fünf­tä­gi­ge Mes­se anmel­den.

Human Office. Im Schwer­punkt die­ser Aus­ga­be geht es um das mensch­zen­trier­te Büro bzw. eine Büro­welt, in der die Bedürf­nis­se der Mit­ar­bei­ten­den in den Mit­tel­punkt gestellt wer­den, wie es so schön heißt. Hier prä­sen­tie­ren wir meh­re­re aktu­el­le Stu­di­en. Sie bestä­ti­gen, dass sich mul­ti­lo­ka­le Arbeit eta­bliert hat und uns mit Sicher­heit auch in Zukunft erhal­ten bleibt. Zugleich deu­ten sie auf Her­aus­for­de­run­gen hin. Orts­fle­xi­ble Arbeit ist ganz beson­ders auf eine gute Orga­ni­sa­ti­on ange­wie­sen und sowohl die Kul­tur als auch die Räum­lich­kei­ten müs­sen mit der neu­en Arbeits­si­tua­ti­on mit­wach­sen. Gefragt sind dabei vor allem indi­vi­du­el­le Lösun­gen. Bei alle­dem bleibt das Cor­po­ra­te Office von zen­tra­ler Bedeu­tung. Aber sei­ne Rol­le wan­delt sich. Es tritt in Kon­kur­renz zu den vie­len nun auch mög­li­chen Arbeits­or­ten. Dabei kann und muss es mit hoher Innen­raum­qua­li­tät punk­ten. Es soll­te sowohl Team- als auch Fokus­ar­beit beson­ders gut ermög­li­chen und zugleich zur Iden­ti­tät des Unter­neh­mens beitragen.

Über­trei­bun­gen. Mit Letz­te­rem kann man es mei­nes Erach­tens aller­dings auch über­trei­ben. Neue Head­quar­ter sehen jetzt gern aus wie Show­rooms. Nicht nur mein ers­ter Ein­druck ist oft: Arbei­tet hier auch jemand oder wur­den die Schreib­ti­sche im Kel­ler ver­steckt? Auch über eine ande­re Ent­wick­lung kann ich nur die Stirn run­zeln, Ans­gar Ober­holz nennt sie „Even­ti­sie­rungs­wahn“: Eini­ge Unter­neh­men ver­an­stal­ten nun regel­mä­ßig Musik­kon­zer­te, Sport­tur­nie­re, Wein­ver­kos­tun­gen und manch ande­ren Rin­gel­piez. Um attrak­tiv zu wir­ken und um ihre Leu­te wie­der ins Büro zu locken. Mit künst­li­cher Ani­ma­ti­on wird hier Work zu Par­ty ver­klärt. Mein Tipp – so schwer das auch sein mag im Zeit­al­ter der sozia­len Medi­en: Mehr Mut zu mehr Sein als Schein!

Unter­bre­chun­gen. Bald ist wie­der die Zeit der guten Vor­sät­ze. Wer sich mit sol­chen schwer­tut, dem emp­feh­le ich, ein­mal dar­über nach­zu­den­ken: Durch­schnitt­lich alle vier Minu­ten wer­den Wis­sens­ar­bei­ter bei ihrer Tätig­keit unterbrochen.

Ich wün­sche Ihnen fro­he Fest­ta­ge, einen gesun­den Jah­res­aus­klang, war­me Heiz­kör­per und einen opti­mis­ti­schen Start in das Jahr 2023.

Hier kön­nen Sie die aktu­el­le Aus­ga­be im Heft­shop kaufen.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?