Die Zeit­schrift Das Büro hat die Top 100 Büro­pro­duk­te des Jah­res 2018 gekürt – bran­chen- und kate­go­ri­en­über­grei­fend. Wir stel­len Ihnen die­se High­lights moder­ner Büro­ar­beit in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge vor. Das sind die Plät­ze 1 bis 10

Pixel von Bene.  Abbildung: Daniela Trost

Pixel von Bene. Abbil­dung: Danie­la Trost

Pixel von Bene.  Abbildung: Daniela Trost

Pixel von Bene. Abbil­dung: Danie­la Trost

Pixel von Bene.  Abbildung: Daniela Trost

Pixel von Bene. Abbil­dung: Danie­la Trost

Pixel von Bene.  Abbildung: Daniela Trost

Pixel von Bene. Abbil­dung: Danie­la Trost

Yoyo von Kesseböhmer.

Yoyo von Kes­se­böh­mer.

Yoyo von Kesseböhmer.

Yoyo von Kes­se­böh­mer.

Clean Desk von Fujitsu.

Clean Desk von Fujit­su.

Clean Desk von Fujitsu.

Clean Desk von Fujit­su.

mAx von Wilkhahn.

mAx von Wilk­hahn.

mAx von Wilkhahn.

mAx von Wilk­hahn.

Space von Kinnarps.

Space von Kin­narps.

Bivi von turnstone.

Bivi von turnstone.

Aula von Wilkhahn.

Aula von Wilk­hahn.

ECOSYS M5526cdw von Kyocera.

ECOSYS M5526cdw von Kyo­ce­ra.

MeetUP von Logitech.

Meet­UP von Logi­tech.

Ollin Dual Bar von Colebrook Bosson Saunders.

Ollin Dual Bar von Cole­brook Boss­on Saun­ders.

#1 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Pixel von Bene: Unser Büro­pro­dukt des Jah­res 2018 ist ein Hocker. Und eine Bank. Und ein Tisch. Und eine Tri­bü­ne. Und das alles in einem. Kern­stück von Pixel (Design: Chris­ti­an Hor­ner) ist eine Box aus Kie­fern­sperr­holz mit einer Kan­ten­län­ge von 36 cm. An ihrem seit­li­chen Griff kann sie ein­fach dort­hin getra­gen wer­den, wo sie benö­tigt wird. Oder aber man ver­bin­det mit dem Griff eine Box mit noch einer und noch einer und noch einer. Sta­peln las­sen sich die Boxen eben­falls. Dabei grei­fen die Stell­fü­ße der obe­ren Box sta­bil in die oben offe­ne unte­re.

Um aus der Box einen Hocker zu machen, lässt sich die Box ein­fach mit einer Top genann­ten Plat­te schlie­ßen. Eine Sitz­un­ter­la­ge (Pad) dar­auf, schon sitzt es sich bequem. Noch mehr Gestal­tungs­frei­heit bie­tet die grö­ße­re Plat­te Top 180, die fünf Boxen­län­gen ver­bin­det. Mit ihr wer­den Tische genau­so mög­lich wie Tri­bü­nen.

Wir fin­den: Pixel ist der Lego­stein für die Büro­welt. Mit der coo­len Kis­te las­sen sich immer genau die Raum­set­tings schaf­fen, die gera­de benö­tigt wer­den. Zum Brain­stor­men, Kol­la­bo­rie­ren, Aus­tau­schen, Prä­sen­tie­ren. Und der Büro­ar­bei­ter wird selbst zum krea­ti­ven Bau­meis­ter sei­nes Workspace.

#2 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Yoyo von Kes­se­böh­mer: Eines für alles – so lau­tet das Mot­to des Kon­zepts. Herz­stück ist eine App. Mit ihr wird das Smart­pho­ne zur Steue­rung für den gesam­ten Büro­ar­beits­platz, indi­vi­du­ell ange­passt an Alter, Geschlecht und Grö­ße.

Im Zen­trum der App steht ein kreis­för­mi­ges Steu­er­ele­ment für alle Funk­tio­nen. Die Höhe des Schreib­tischs stellt der Nut­zer dort bei­spiels­wei­se mit einer Wisch­be­we­gung ein. Oder er wählt eine von drei vor­ein­ge­stell­ten Posi­tio­nen. Sobald er die Tisch­po­si­ti­on gewech­selt hat, for­dert ihn die App auf, sei­nen Stuhl nach­zu­jus­tie­ren. Dies geschieht auf Basis der gespei­cher­ten Kör­per­grö­ße. Ver­stellt der Benut­zer sei­nen Stuhl, signa­li­siert die App, dass eine Anpas­sung der Tisch­hö­he erfor­der­lich ist. Dazu kom­mu­ni­ziert ein unter der Sitz­flä­che mon­tier­ter Höhen­sen­sor per Blue­tooth mit der App.

Auch die Beleuch­tung mit Human Cen­tric Lighting wird über die mobi­le Anwen­dung gesteu­ert. Außer­dem kön­nen beim Desk-Sharing Arbeits­plät­ze über sie gebucht wer­den.

#3 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Clean Desk von Fujit­su: Die modu­la­re Kom­plett­lö­sung ent­hält alles, was an einem moder­nen Desk-Sharing-Arbeits­platz benö­tigt wird. Tech­ni­sches Herz ist die Docking­sta­ti­on mit pro­ak­ti­vem USB-Port-Repli­ka­tor. Sie macht es mög­lich, dass der Lap­top ledig­lich über ein ein­zi­ges USB-3.0-Kabel mit dem Clean Desk ver­bun­den wird. Die­ses Kabel stellt die Ver­bin­dung zum Netz­werk, zu den Bild­schir­men oder zu Tas­ta­tur und Maus her. Wird der Arbeits­platz ver­las­sen und der Lap­top abge­dockt, ver­schwin­den alle Kabel von der Arbeits­plat­te.

Ent­fernt sich der Büro­ar­bei­ter, schal­tet ein Prä­senz­sen­sor den Arbeits­platz auto­ma­tisch in den Ener­gie­spar­mo­dus. Zusätz­lich kön­nen sämt­li­che strom­ge­bun­de­nen Devices des Clean Desks über einen Schal­ter strom­los geschal­tet wer­den.

Neben der tech­ni­schen Aus­stat­tung von Fujit­su (Lap­tops, Tablets, Desk­tops, Dis­plays, Maus und Tas­ta­tur) stam­men eini­ge Modu­le des Clean Desks von Part­nern, etwa der höhen­ver­stell­ba­re Tisch, die Moni­tor­ar­me und die Steck­do­sen­leis­te.

#4 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

mAx von Wilk­hahn: Der Clou die­ses Klapp­tisch­sys­tems (Design: Andre­as Stö­ri­ko) ist sei­ne Mecha­nik: Beim Aus­klap­pen des T-Fußes schnalzt eine Stütz­stre­be aus der Stand­säu­le her­aus und arre­tiert von selbst im Gegen­la­ger unter der Tisch­plat­te. Da die Arre­tie­rung durch eine anstei­gen­de Füh­rungs­bahn erfolgt, ver­keilt sich die Stre­be immer fes­ter, je mehr am Tisch gerüt­telt wird. Der Abbau ist eben­falls ein­fach: Mit leich­tem Druck lässt sich die Stütz­stre­be in die Stand­säu­le zurück­drü­cken und der T-Fuß ein­klap­pen. Ein Siche­rungs­sys­tem ver­hin­dert, dass das Gestell unbe­ab­sich­tigt aus- oder ein­klappt. Aus den unter­schied­li­chen Tisch­mo­du­len las­sen sich diver­se Set­tings gene­rie­ren: von lose auf­ge­stell­ten Grup­pie­run­gen über linea­re oder abge­win­kel­te Ver­ket­tun­gen bis hin zu nahe­zu unend­lich ska­lier­ba­ren Kon­fe­renz­ti­sch­an­la­gen.

#5 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Space von Kin­narps: Mit den Auf­be­wah­rungs­mo­du­len kön­nen immer wie­der neue Raum­si­tua­tio­nen geschaf­fen wer­den – jeweils zuge­schnit­ten auf die aktu­el­le Auf­ga­be. Die klas­si­schen Schrank­sys­te­me und auch die Modu­le für Flä­chen­zo­nie­rung und Grup­pen­ar­beit wei­sen eine hohe akus­ti­sche Wirk­sam­keit auf. Für kon­ven­tio­nel­le Büro­lay­outs bie­tet Space unter ande­rem klas­si­sche wand­ori­en­tier­te Stau­raum­lö­sun­gen sowie Apo­the­ker­schrän­ke. Sei­ne fili­gra­ne Anmu­tung erhält das Pro­gramm durch die nur 16 mm star­ken Regal­wän­de. In jedem Regal­feld las­sen sich Fach­ein­hei­ten unter­schied­li­cher Tie­fen und Kon­struk­tio­nen ein­set­zen.

#6 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Bivi von turnstone: An die­sen Tischen lässt sich im Ste­hen und Sit­zen arbei­ten. In einer Lounge-Kon­fi­gu­ra­ti­on eig­nen sie sich auch für infor­mel­le Mee­tings. Das agi­le Sys­tem passt her­vor­ra­gend zu sich rasch ändern­den Arbeits­um­fel­dern, denn es ermög­licht kon­zen­trier­te Ein­zel­ar­beit genau­so wie Zusam­men­ar­beit. Durch Auf­satz­wän­de und Blen­den kön­nen mit weni­gen Hand­grif­fen Sicht­schutz und Pri­vat­sphä­re geschaf­fen wer­den. Das Design möch­te die Gren­zen zwi­schen Arbeits- und Pri­vat­le­ben auf­wei­chen. Durch die brei­te Palet­te an Far­ben und Mate­ria­li­en kön­nen Unter­neh­men Bivi indi­vi­du­ell anpas­sen las­sen.

#7 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Aula von Wilk­hahn: In Zusam­men­ar­beit mit dem Desi­gner C. R. Mez­ger hat Wilk­hahn den Stuhl­ty­pus des Senk­recht-Stap­lers adap­tiert und an die Anfor­de­run­gen der neu­en Büro­ar­beits­welt ange­passt. Ent­stan­den ist ein Stuhl, der in unter­schied­lichs­te Umge­bun­gen passt: etwa in Cowor­king- und Pau­sen­be­rei­che, Semi­nar- und Bespre­chungs­räu­me oder Mehr­zweck­hal­len. Aula wird aus glas­fa­ser­ver­stärk­tem Ultra­mid her­ge­stellt und wiegt ohne Arm­leh­nen ledig­lich 6 kg. Es gibt ihn in 48 Grund­va­ri­an­ten: mit und ohne Arm­leh­nen, in sechs Far­ben und vier Pols­ter­va­ri­an­ten. Somit dürf­te für jede Situa­ti­on und Ört­lich­keit eine anspre­chen­de Lösung dabei sein.

#8 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

ECOSYS M5526cdw von Kyo­ce­ra: Die Kern­kom­pe­tenz des Mul­ti­funk­ti­ons­ge­räts (MFP) ist der Druck von bis zu 26 Sei­ten DIN A4 in Far­be oder Schwarz-Weiß. Dabei schafft das Gerät eine Auf­lö­sung von bis zu 1.200 dpi. Dank der ver­bau­ten ECO­SYS-Tech­nik und einer Toner­reich­wei­te von knapp 3.000 Sei­ten Farb­druck fal­len nur sehr gerin­ge Druck­kos­ten an. Die Bedie­nung über das 4,3-Zoll-Touchpanel ist sehr kom­for­ta­bel und über­sicht­lich. Mühe­los lässt sich das Gerät in bestehen­de Netz­wer­ke ein­bin­den. Eine WLAN- und Giga-Bit-Netz­werk­schnitt­stel­le machen es mög­lich. Natür­lich auch ansteu­er­bar via KYOCERA Mobi­le Print App (iOS, Andro­id), Air­Print, Goog­le Cloud Print und Mopria.

#9 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Meet­UP von Logi­tech: Spe­zi­ell für agi­le Teams und spon­ta­ne Mee­tings in klei­ne­ren Räu­men ist die­ses Kame­ra­sys­tem ent­wi­ckelt wor­den. Das 120-Grad-Sicht­feld sorgt dafür, dass jeder am Tisch sit­zen­de Teil­neh­mer deut­lich zu erken­nen ist. Per Fern­be­die­nung kön­nen außer­dem Schwenk-, Nei­ge- und Zoom­funk­tio­nen gesteu­ert wer­den. Die Ultra-HD-4K-Auf­lö­sung von 4.096 x 2.160 Pixeln sorgt für eine hohe Detail­treue bei der Auf­nah­me. Drei inte­grier­te Mikro­fo­ne neh­men jedes gespro­che­ne Wort auf, wobei durch Geräusch- und Wider­hall­un­ter­drü­ckung fast aus­schließ­lich Sprach­si­gna­le über­mit­telt wer­den. Durch ein optio­na­les Zusatz­mi­kro­fon kann die Reich­wei­te auf 3,7 m erhöht wer­den.

#10 der Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018

Ollin Dual Bar von Cole­brook Boss­on Saun­ders: Wie sein klei­ner Bru­der, der Moni­tor­arm für ein Dis­play, kann auch die Lösung für zwei Dis­plays sowohl sehr leich­te (ab 0 kg) als auch recht schwe­re Moni­to­re (bis 9 kg) tra­gen. Dazu wird am Haupt­arm ein­fach eine spe­zi­el­le Moni­tor­hal­te­rung (mit VESA 75 und 100 kom­pa­ti­bel) ange­bracht. Die Ver­stel­lung erfolgt stu­fen­los und sehr leicht­gän­gig. Um die Arbeit mit Touch­screens zu ermög­li­chen, kann Ollin weit nach unten gefah­ren und der Moni­tor weit nach hin­ten geneigt wer­den. Unschö­nes Kabel­wirr­warr wird durch ein ein­fa­ches und effi­zi­en­tes Kabel­ma­nage­ment ver­hin­dert.

 

Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018, ET 05.03.2018

 

 

Neu­gie­rig gewor­den, wel­che Pro­duk­te es noch in die Top 100 Büro­pro­duk­te des Jah­res 2018 geschafft haben? Dann wer­fen Sie einen Blick in das kom­plet­te Son­der­heft von Das Büro.