Banner Leaderboard

AUFATMEN MIT DEM LUFTREINIGER FSPAP07V VON V-PLUS

OFFICE PIONEER Marc-Sven Kopka: Lang lebe das Büro. Die Neuerfindung eines Klassikers

Marc-Sven Kop­ka ist ein Office Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Vice Pre­si­dent Exter­nal Affairs von New Work SE auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Marc-Sven Kopka, Vice President External Affairs New Work SE. Abbildung: New Work SE

Marc-Sven Kop­ka, Vice Pre­si­dent Exter­nal Affairs New Work SE. Abbil­dung: New Work SE

Das Büro, wie wir es heu­te ken­nen, exis­tiert seit rund 220 Jah­ren – und hat in die­ser Zeit eine beacht­li­che Kar­rie­re hin­ge­legt. In einer „Schreib- oder Amts­stu­be zur Erle­di­gung von Ver­wal­tungs­auf­ga­ben“ arbei­te­ten Anfang des 20. Jahr­hun­derts nur rund drei Pro­zent aller Beschäf­tig­ten. Heu­te ist es fast jeder Zwei­te. Doch die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung scheint den Sie­ges­zug des Büros dau­er­haft zu stop­pen. Und fast sieht es so aus, als sei durch die Pan­de­mie und die dar­aus resul­tie­ren­de Mas­sen­ab­wan­de­rung ins Home­of­fice der end­gül­ti­ge Unter­gang des Büros ein­ge­läu­tet. Das aber scheint nur so. Denn tat­säch­lich brau­chen wir gera­de jetzt neue Arbeits­um­ge­bun­gen so drin­gend wie sel­ten zuvor, wenn auch in neu­er Form. Das Büro ist tot – lang lebe das Büro!

Das Büro ist klas­si­scher­wei­se ein Ort, der so gestal­tet ist, dass er den Inter­es­sen des Arbeit­ge­bers dient, nicht denen des Arbeit­neh­mers. Für den Sozio­lo­gen Ray Olden­burg ist es der „zwei­te Ort“ – wo das Arbeits­le­ben statt­fin­det. Der „ers­te“ ist dem Pri­vat- und Fami­li­en­le­ben gewid­met. Für vie­le aller­dings ist es der Platz, an dem sie mehr Zeit ver­brin­gen als mit ihrer Fami­lie, eine Art Zuhau­se, das trotz­dem kei­nes ist. In ers­ter Linie ist es für die meis­ten ein­fach ein Ort, an dem sie sind, um zu arbei­ten. Genau­er: An dem sie sein müs­sen, um dort ihre Arbeit zu erle­di­gen. So war es zumin­dest in der Ver­gan­gen­heit. Die Digi­ta­li­sie­rung hat hier in den ver­gan­ge­nen Jah­ren bereits einen grund­le­gen­den Wan­del ein­ge­läu­tet, denn es gab mit einem Mal Mit­tel und Wege, Arbeit auch von woan­ders genau­so gut zu erle­di­gen wie im Büro.


New Work SE

  • Mar­ken, Ser­vices und Pro­duk­te für eine bes­se­re Arbeitswelt
  • Gegrün­det: 2003
  • Mit­ar­bei­ten­de: 1.900
  • Stand­ort: Hamburg
  • new-work.se

OFFICE PIONEERS. Ausblicke auf das Büro 2030 – Band 2

BUCHTIPP:

OFFICE PIONEERS: Ausblicke auf das Büro 2030, Band 2

Wie könn­ten Büro­ar­beit und Büros 2030 aus­se­hen? Was wird dann wich­ti­ger sein als heu­te, was weni­ger? Im zwei­ten Sam­mel­band „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ for­mu­lie­ren 68 renom­mier­te Exper­ten Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen. Das Buch ergänzt den ers­ten Band, der mit Bei­trä­gen von 58 Autoren 2020 erschie­nen und aktu­ell in der zwei­ten Auf­la­ge erhält­lich ist. 

„OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030. Visio­nen. Chan­cen. Her­aus­for­de­run­gen. Band 2“, Robert Nehring (Hg.), PRIMA VIER Nehring Ver­lag, Ber­lin 2021, 208 S., DIN A4.

Erhält­lich unter: OFFICE-PIONEERS.DE

Lite­ra­tur­ver­zeich­nis:

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?