Neben einer über­zeu­gen­den Druck­qua­li­tät sol­len Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker vor allem ein schnel­les Digi­ta­li­sie­ren und Ver­sen­den ermög­li­chen. Der A4-Farb­la­ser­dru­cker MFC-L8900CDW von Bro­ther ver­spricht das. Wir haben ihn getes­tet. Paul Sviha­lek berich­tet.

Im Redaktionstest: Das MFC-L8900CDW von Brother. Ohne Tower-Tray und Adapter erhältlich für 909 Euro netto (UVP). Abbildung: Brother

Im Redak­ti­ons­test: Das MFC-L8900CDW von Bro­ther. Ohne Tower-Tray und Adap­ter erhält­lich für 909 Euro net­to (UVP). Abbil­dung: Bro­ther

Multifunktionsdrucker sind beliebt. Das MFC-L8900CDW von Brother kann (fast) alles.

Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker sind beliebt. Das MFC-L8900CDW von Bro­ther kann (fast) alles.

Das Bedienfeld des MFC-L8900CDW von Brother ist übersichtlich und benutzerfreundlich.

Das Bedien­feld des MFC-L8900CDW von Bro­ther ist über­sicht­lich und benut­zer­freund­lich.

Auf dem Tower-Tray TT-4000 sitzt das MFC nicht ganz spiegelsymmetrisch.

Auf dem Tower-Tray TT-4000 sitzt das MFC nicht ganz spie­gel­sym­me­trisch.

Der rollbare Stabilisator des Brother-MFC sorgt für Standsicherheit.

Der Sta­bi­li­sa­tor des Bro­ther-MFC sorgt für Stand­si­cher­heit.

Als das MFC-L8900CDW von Bro­ther gelie­fert wur­de, waren wir über­rascht: Hat­ten wir nicht ein rela­tiv kom­pak­tes Gerät bestellt? Der Zustell­dienst deu­te­te aber auf ein etwa 120 x 80 x 150 cm gro­ßes Paket in sei­nem Wagen – sicher ein­ge­packt in Sty­ro­por und Pap­pe, ein­ge­schweißt in Folie auf einer Euro­palet­te. Ob wir beim Tra­gen hel­fen könn­ten? Kein Pro­blem: vier Mann, vier Ecken. Beim Aus­pa­cken zeig­te sich, dass Bro­thers Mul­ti-Func­tion-Cent­re (MFC) tat­säch­lich nur 52,6 x 49,5 x 54,9 cm misst. Etwas spä­ter kam mit einer wei­te­ren Lie­fe­rung auch der bestell­te Unter­satz, die Papier­zu­füh­rungs­ein­heit, für 4 x 520 Blatt Tower-Tray TT-4000 – und ein Podest an.

Problemloser und zügiger Aufbau

Nach Ent­fer­nung des üppi­gen Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­als setz­ten wir die Grup­pe aus Trom­mel­ein­heit und Toner­kas­set­te in die Dru­cker­ein­heit ein. Alles pro­blem­los. Der Tower-Tray muss­te nicht auf­ge­baut wer­den. Sta­bil stand er auf einem grau­en Podest, dem soge­nann­ten Sta­bi­li­sa­tor. Anfangs waren wir ver­wun­dert über die­se Kon­struk­ti­on. Ist das Podest mit sei­ner gro­ßen Grund­flä­che wirk­lich nötig ? Das Begleit­heft bejaht die Fra­ge: Der Sta­bi­li­sa­tor schützt den recht hohen, aber nicht sehr brei­ten Turm vor dem Umfal­len. Also dreh­ten wir an den Stütz­fü­ßen des auf Rol­len mon­tier­ten Podests, bis es sicher auf den Boden stand.

Ohne Adapter geht es nicht

Zu zweit hoben wir den Dru­cker auf den Tower-Tray. Als wir ihn über den vier Stif­ten des Towers absetz­ten, woll­ten sich die bei­den Ein­hei­ten aller­dings nicht zusam­men­fü­gen. Lan­ges Rät­seln. Auf der Web­sei­te von Bro­ther erfuh­ren wir dann in einer Fuß­no­te, dass aus­ge­rech­net bei unse­rem Dru­cker­mo­dell der zusätz­li­che Adap­ter TC-4000 zur Befes­ti­gung benö­tigt wird. Also haben wir ihn bestellt. Als er gelie­fert wur­de, ließ er sich pro­blem­los mon­tier­ten. Auf­grund der tie­fen Aus­spa­run­gen, in wel­che die Schrau­ben gedreht wer­den müs­sen, emp­fiehlt sich ein Magnet­schrau­ben­zie­her.

Gute Optik mit kleinen Defiziten

Wir betrach­te­ten das auf­ge­bau­te Gerät. Mit einer Brei­te von 49,5 cm ist es zwar schma­ler als der durch­schnitt­li­che MFP (cir­ca 63 cm). Doch da der Sta­bi­li­sa­tor 65,5 cm x 65,5 cm misst, beträgt die Grund­flä­che hier fast das­sel­be. Die Farb­tö­ne von Podest und Gerät pas­sen nicht opti­mal zuein­an­der und die Dru­cker­ein­heit sitzt nicht sym­me­trisch auf dem Tower. Im Gan­zen macht das Bro­ther­mo­dell aber einen moder­nen, attrak­ti­ven Ein­druck.

Hoher Bedienkomfort

Doch genug der Äußer­lich­kei­ten, vor allem müs­sen die Innen­wer­te über­zeu­gen. Wir leg­ten Papier in die ent­spre­chen­de Kas­set­te, pass­ten die Papier­füh­rung an und schal­te­ten das Gerät ein. Die Instal­la­ti­on auf unse­ren PCs im Netz­werk erfolg­te pro­blem­los – sowohl über die bei­gefüg­te CD als auch über den her­un­ter­ge­la­de­nen Trei­ber. Der MFP wird auch prompt im WLAN gefun­den.

Das Gerät ist über ein Touch-Pad zu bedie­nen, es ver­fügt neben dem Start­bild­schirm über acht frei gestalt- und benenn­ba­re Regis­ter­kar­ten. Jede Regis­ter­kar­te kann bis zu acht Sym­bo­le auf­neh­men, die für Funk­tio­nen, Gerä­te­ein­stel­lun­gen und Favo­ri­ten ver­wen­det wer­den kön­nen. Ins­ge­samt las­sen sich also 64 Sym­bo­le nach Bedarf plat­zie­ren. Schnell leg­ten wir drei Favo­ri­ten mit ent­spre­chen­den Gerä­te­ein­stel­lun­gen an. Zwei zum Dru­cken, einen zum Scan­nen. Dar­auf­hin scann­ten wir eini­ge Test­sei­ten (beid­sei­tig) mit dem Duplex-Scan­ner. Außer­dem schick­ten wir Duplex-Druck­auf­trä­ge vom PC zum Dru­cker. Bei­des lief rei­bungs­los.

Über ein Andro­id-Smart­pho­ne luden wird nun aus einem App-Store die kos­ten­lo­se Anwen­dung Brother-iPrint&Scan her­un­ter. Die Nut­zer­ober­flä­che der App ist sim­pel gestal­tet. Wir druck­ten und scann­ten über die App mit weni­gen Klicks und waren vom gebo­te­nen Kom­fort beein­druckt.

Gute Mehrfachleistung zum fairen Preis

Sehr zufrie­den waren wir mit der gemes­se­nen Druck­ge­schwin­dig­keit. Vom Anschal­ten bis zur ers­ten gedruck­ten Sei­te ver­gin­gen genau 21 Sekun­den. Ein­mal auf­ge­heizt benö­tigt das Gerät sowohl für den Druck einer DIN-A4-Sei­te mit Text als auch für ein DIN-A4-Farb­fo­to nur noch zwei Sekun­den. Bei Schwarz-Weiß- und Farb­ko­pi­en benö­tigt das Gerät 23 Sekun­den für die ers­te Sei­te  und zwei Sekun­den für jede wei­te­re. Das Gerät arbei­tet schnell und lei­se. Die gemes­se­ne Laut­stär­ke über­traf beim Kopie­ren und Dru­cken nie 60 dB. Die Bild­qua­li­tät der Aus­dru­cke war aus­ge­zeich­net: sat­te Far­ben mit guten Kon­tras­ten. Die Scans über­zeug­ten in Schär­fe und Detail­zeich­nung.

Das MFC-L8900CDW kos­tet 909 Euro, der Tower-Tray TT-4000 999 Euro und der Adap­ter TC-4000 46,21 Euro. Die gesam­te Kon­struk­ti­on ist für ins­ge­samt 1.954,21 Euro net­to (UVP) zu haben. Das bedeu­tet ein sehr gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

Fazit: Überzeugendes Multifunktionsgerät

Die Kom­bi­na­ti­on aus MFC-L8900CDWW, TT-4000 und TC-4000 hat uns tech­nisch voll über­zeugt. Dop­pel­sei­ti­ge Doku­men­te las­sen sich im Nu digi­ta­li­sie­ren. Die Druck­qua­li­tät ist beein­dru­ckend. Mit USB, LAN, WLAN, WiFi-Direct und NFC bie­tet der Dru­cker bes­te Kon­nek­ti­vi­tät. An die Optik gewöhnt man sich schnell. Für uns gibt es für das Gesamt­pa­ket einen Office­HIT.