Banner Leaderboard

AUFATMEN MIT DEM LUFTREINIGER FSPAP07V VON V-PLUS

OFFICE PIONEER Prof. Dr. Martin Schmauder: Home ohne Office. Zukunft und Grenzen des Homeoffice

Prof. Dr. Mar­tin Schmau­der ist ein Office-Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Dozent am  Lehr­stuhl für Arbeits­wis­sen­schaft der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den auch in dem kürz­lich erschie­ne­nen Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

Prof. Dr. Martin Schmauder, Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft, Technische Universität Dresden. Abbildung: Martin Schmauder

Prof. Dr. Mar­tin Schmau­der, Lehr­stuhl für Arbeits­wis­sen­schaft, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den. Abbil­dung: Mar­tin Schmauder

Für die Zukunft der Arbeit hat die Zeit der Coro­na-Pan­de­mie eini­ge Ver­än­de­run­gen ermög­licht und/oder beschleu­nigt. In der Zeit vor der Pan­de­mie war es eher weni­gen Beschäf­tig­ten vor­be­hal­ten, eini­ger­ma­ßen regel­mä­ßig oder auch nur gele­gent­lich im Home­of­fice zu arbei­ten. Arbeits­ver­trag­lich gere­gel­te Tele­ar­beit war noch sel­te­ner, da hier der Arbeit­ge­ber die Aus­stat­tung des Arbeits­plat­zes im Pri­vat­be­reich des Beschäf­tig­ten über­neh­men muss. Durch die Erfah­run­gen im erzwun­ge­nen Home­of­fice-Groß­ver­such wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie hat sich bei den Betrof­fe­nen die Ein­stel­lung zum Home­of­fice geän­dert. Zwi­schen den Aus­sa­gen „nie wie­der“ und „ger­ne wei­ter­hin so“ pen­delt sich der Wunsch nach zukünf­ti­gem Home­of­fice zwi­schen „gele­gent­lich“ und „regel­mä­ßig meh­re­re Tage in der Woche“ ein. Auch Füh­rungs­kräf­te haben inzwi­schen kei­ne Angst mehr, dass im Home­of­fice kaum Ergeb­nis­se erzielt wer­den und ihnen die Per­so­nal­füh­rung ent­glei­tet. Home­of­fice in unter­schied­li­chen For­men wird ein Zukunfts­mo­dell wer­den. Die Dis­kus­si­on in der Gesetz­ge­bung zu einem „Recht auf Home­of­fice“ dürf­te mit der im Okto­ber 2020 ange­kün­dig­ten Geset­zes­in­itia­ti­ve nicht been­det sein.


OFFICE PIONEERS. Ausblicke auf das Büro 2030 – Band 2

BUCHTIPP:

OFFICE PIONEERS: Ausblicke auf das Büro 2030, Band 2

Wie könn­ten Büro­ar­beit und Büros 2030 aus­se­hen? Was wird dann wich­ti­ger sein als heu­te, was weni­ger? Im zwei­ten Sam­mel­band „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ for­mu­lie­ren 68 renom­mier­te Exper­ten Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen. Das Buch ergänzt den ers­ten Band, der mit Bei­trä­gen von 58 Autoren 2020 erschie­nen und aktu­ell in der zwei­ten Auf­la­ge erhält­lich ist. 

„OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030. Visio­nen. Chan­cen. Her­aus­for­de­run­gen. Band 2“, Robert Nehring (Hg.), PRIMA VIER Nehring Ver­lag, Ber­lin 2021, 208 S., DIN A4.

Erhält­lich unter: OFFICE-PIONEERS.DE

Lite­ra­tur­ver­zeich­nis:

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?