Banner Leaderboard

One Vision. Provider. Stop-Shop. For Height-Adjustable Systems.

Inspirierender Workplace für die Bank Zimmerberg

Die Bank Zim­mer­berg aus der Schweiz ist tief mit der gleich­na­mi­gen Hei­mat­re­gi­on ver­bun­den. Den Umzug des Finanz­hau­ses aus der Dorf­mit­te von Hor­gen in eine Indus­trie­hal­le hat Mint Archi­tec­tu­re genutzt, um einen neu­en Haupt­sitz zu schaffen.

Die Kuben fungieren als Einzelbüros und Sitzungsnischen. Abbildungen: Mint Architecture

Die Kuben fun­gie­ren als Ein­zel­bü­ros und Sit­zungs­ni­schen. Abbil­dun­gen: Mint Architecture

Die ein­stö­cki­ge Hal­le ist zu einem inspi­rie­ren­den Ort für Mit­ar­bei­ter und Kun­den der Bank gewor­den. Mit skulp­tu­ra­len Kuben ist es dem Archi­tek­tur­bü­ro gelun­gen, die 800 m2 gro­ße Flä­che neu zu struk­tu­rie­ren und zwei Arbeits­ebe­nen – eine pri­va­te und eine öffent­li­che Zone – zu schaffen.

Die weichen Rundungen schaffen eine harmonische Verbindung zur industriellen Hülle. Abbildungen: Mint Architecture

Die wei­chen Run­dun­gen schaf­fen eine har­mo­ni­sche Ver­bin­dung zur indus­tri­el­len Hül­le. Abbil­dun­gen: Mint Architecture

Mint Archi­tec­tu­re hat die Wer­te und die Iden­ti­tät der Bank Zim­mer­berg in ein Design über­setzt, das tra­di­tio­nel­le Mate­ria­li­en mit inno­va­ti­ven For­men ver­bin­det. Statt ecki­ger Kan­ten sind Alu­mi­ni­um und Glas der Kuben abge­run­det und mit dem ein­ge­laser­ten „Z“ dezent gebran­det. Sämt­li­che Lei­tun­gen der Hal­le sind noch sicht­bar, jedoch nun weiß gestri­chen, wodurch sie einen wir­kungs­vol­len Kon­trast zur Ein­rich­tung aus Holz und Glas setzen.

In der Empfangszone der Bank verschmelzen Kundenzone und Workplace. Abbildungen: Mint Architecture

In der Emp­fangs­zo­ne der Bank ver­schmel­zen Kun­den­zo­ne und Work­place. Abbil­dun­gen: Mint Architecture

Die Kuben bieten Raum für Kundenberatung, Meetings und vertrauliche Gespräche. Abbildungen: Mint Architecture

Die Kuben bie­ten Raum für Kun­den­be­ra­tung, Mee­tings und ver­trau­li­che Gesprä­che. Abbil­dun­gen: Mint Architecture

Die Halle ist durch skulpturale Kuben zoniert sowie in eine öffentliche und private Zone eingeteilt. Abbildungen: Mint Architecture

Die Hal­le ist durch skulp­tu­ra­le Kuben zoniert sowie in eine öffent­li­che und pri­va­te Zone ein­ge­teilt. Abbil­dun­gen: Mint Architecture

Hoch­flo­ri­ge Tep­pi­che in den obe­ren Mee­tin­g­räu­men, boden­lan­ge Vor­hän­ge, die zusätz­lich dem Schall­schutz die­nen, und eine har­mo­ni­sche Farb­ge­bung unter­strei­chen die Cha­rak­te­ris­tik des Rau­mes und bie­ten Gebor­gen­heit und Atmosphäre.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?