Dokumentenscanner fürs Büro

Auf Papier gedruck­te Doku­men­te in eine digi­ta­le Form brin­gen, das über­neh­men Scan­ner schnell und zuver­läs­sig. Unse­re vier vor­ge­stell­ten Model­le erleich­tern Arbeits­ab­läu­fe und ebnen Unter­neh­men den Weg für die digi­ta­le Transformation.

WorkForce DS-32000 von Epson.

Work­For­ce DS-32000 von Epson: Als eines der ers­ten Gerä­te des Tech­nik­kon­zerns ver­ar­bei­tet der Scan­ner auch Groß­for­ma­te wie DIN A3. Er liest bis zu 90 Blatt pro Minu­te ein und schafft so ein Pen­sum von bis zu 40.000 Scans pro Tag. Das Gerät lässt sich im Ruhe­zu­stand platz­spa­rend zusam­men­klap­pen. Bedient wird der Scan­ner über ein 2,7-Zoll-Touchscreen mit Hintergrundbeleuchtung.


SP-1130N von PFU.

SP-1130N von PFU: Nur über zwei Tas­ten, Power On/Off und Scan/Stop, wird der Doku­men­ten­scan­ner gesteu­ert. Die­se One-Touch-Bedie­nung ver­kürzt Scan-Vor­gän­ge und mini­miert Anwen­der­feh­ler – ide­al für Büros ohne IT-Abtei­lung. Dank sei­ner kom­pak­ten Maße fin­det das Modell Platz auf Emp­fangs­the­ken oder Schreib­ti­schen. Der SP-1130N ist netz­werk­fä­hig und scannt bis zu 30 DIN-A4-Sei­ten pro Minu­te, auch im Duplex-Modus und in Farbe.


AD370WN von Avision.

AD370WN von Avi­si­on: Der Duplex- und Doku­men­ten­scan­ner kann 70 Sei­ten pro Minu­te ein­le­sen. Er ver­fügt über einen Ether­net-Anschluss und WLAN. So lässt sich das Modell eben­falls mit mobi­len End­ge­rä­ten nut­zen. Der ADF-Ein­zug fasst 100 Blät­ter mit einer Gram­ma­tur von 80 g/m2. Dar­über hin­aus scannt der Avi­si­on-Neu­ling auch ID-, Kre­dit- oder Visi­ten­kar­ten sowie Doku­men­te mit einer maxi­ma­len Stär­ke von 1,25 mm.


KV-N 1058X von Panasonic.

KV-N 1058X von Pana­so­nic: Die­ser Scan­ner liest unter­schied­li­che For­ma­te in nur einem Arbeits­vor­gang ein: vom Aus­weis über Doku­men­te mit Prä­gung bis hin zu län­ge­ren und dicke­ren Papier­ar­ten. Per Netz­werk­ver­bin­dung lan­den die Scans direkt in Share­point oder in der Cloud – ohne PC-Anbin­dung. Die gescann­ten Doku­men­te las­sen sich dank App auch aufs Smart­pho­ne oder Tablet sen­den, ide­al für die digi­ta­le Transformation.