Belast­bar, robust und wider­stands­fä­hig: Das sind wich­ti­ge Eigen­schaf­ten, die ein Boden­be­lag fürs Büro mit­brin­gen soll­te. Die Aus­wahl ist groß, von Tep­pich über Lami­nat bis hin zu Vinyl, Stein­bo­den oder Flie­sen. Wir stel­len vier Office-taug­li­che Boden­be­lä­ge vor.

Epoque von Ceramiche Refin.

Epo­que von Cer­a­mi­che Refin: Die Kera­mik­flie­sen-Kol­lek­ti­on besteht aus zwei Mus­tern, die getrennt oder kom­bi­niert ver­legt wer­den kön­nen. Bois ver­mit­telt mit sei­ner Holz­op­tik einen Vin­ta­ge­look. Beton mutet indus­tri­ell an. In Kom­bi­na­ti­on erzeu­gen die bei­den Ober­flä­chen einen dyna­misch anmu­ten­den Raum. Die leicht unter­schied­li­chen Mase­run­gen der ein­zel­nen Flie­sen ver­mit­teln den Ein­druck einer zufäl­li­gen Natür­lich­keit des Mate­ri­als.


Fields von Carpet Concept.

Fields von Car­pet Con­cept: Das Design des Tep­pich­bo­dens ist natür­li­chen For­men nach­emp­fun­den und erin­nert an Sand- und Stein­ober­flä­chen. Durch die­se Land­schafts­ana­lo­gi­en soll ein neu­er Erleb­nis­raum geschaf­fen wer­den, der Wohl­ge­fühl und Behag­lich­keit för­dert. Fields gibt es als Bah­n­en­wa­re und Tep­pich­flie­se. Er besitzt die Fähig­keit, Schad­stof­fe in der Raum­luft zu mini­mie­ren und ver­bes­sert dar­über hin­aus die Raum­akus­tik.


PU2030 von Arturo.

PU2030 von Arturo: Der Ver­mark­ter von Erleb­nis­rei­sen World Insight hat für das Boden­de­sign sei­nes Neu­baus in Köln einen zwei­far­bi­gen Beton­look-Boden­be­lag gewählt, des­sen Basis das in meh­re­ren Schich­ten auf­ge­brach­te Poly­ure­than-Boden­sys­tem PU2030 ist. Durch das Mischen zwei­er Far­ben ist eine indi­vi­du­el­le, wol­ki­ge Ober­flä­chen­struk­tur ent­stan­den. Der AgBB-kon­for­me Boden ist akus­tisch wirk­sam und unemp­find­lich im täg­li­chen Gebrauch.


Human Nature von Interface.

Human Natu­re von Inter­face: Die modu­la­ren Tep­pich­bö­den der Kol­lek­ti­on eig­nen sich mit ihren deut­li­chen Natur­be­zü­gen zur Unter­stüt­zung bio­phi­ler Raum­kon­zep­te. Wie im Busi­ness Cen­ter von Office­point One in Ham­burg deut­lich wird, kön­nen sie in Kom­bi­na­ti­on mit Wand­de­sign und Holz­ele­men­ten eine dschun­gel­ar­ti­ge Atmo­sphä­re gene­rie­ren. Die der Natur ent­lie­he­nen Ele­men­te sol­len die Krea­ti­vi­tät för­dern sowie Stress und Abge­schla­gen­heit ent­ge­gen­wir­ken.