Zei­ten, in denen im Büro auch mal weni­ger los ist, gibt es immer wie­der. Manch­mal ent­ste­hen schlicht War­te­zei­ten. Drei Tipps für den klei­nen Zeit­ver­treib.

Wer Langeweile im Büro hat, kann ein gutes Buch lesen oder Live-Games auf dem Handy spielen. Abbildung: freestocks.org auf Unsplash

Wer Lan­ge­wei­le im Büro hat, kann ein gutes Buch lesen oder Live-Games auf dem Han­dy spie­len. Abbil­dung: freestocks.org/unsplash

Lan­ge­wei­le ist nach Defi­ni­ti­on des Psy­cho­lo­gen John East­wood der „uner­füll­te Wunsch nach befrie­di­gen­der Tätig­keit“. Im Büro lässt sie sich etwa mit einem Buch oder einem Spiel been­den.

Ein tolles Buch lesen

Wenn gera­de Zeit ist auf der Arbeit, kann man zum Bei­spiel ein Buch lesen. Es könn­te sich einem The­ma wid­men, das mit dem Beruf zu tun hat und die eige­nen Skills ver­bes­sert. Oder man liest einen span­nen­den Kri­mi oder einen roman­ti­schen Lie­bes­ro­man. Bücher gibt es nicht nur gedruckt, son­dern auch online, etwa als E-Book. In den App-Stores fin­den sich Appli­ka­tio­nen, mit denen sich Bücher per Smart­pho­ne lesen las­sen.

Spiele mit Arbeitskollegen

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, die Lan­ge­wei­le in der Arbeit zu been­den und dar­über hin­aus auch noch Kol­le­gen ein­zu­be­zie­hen, sind Spie­le, die mit ande­ren gespielt wer­den. Das kön­nen sogar erfun­de­ne Games sein. So ver­süßt man sich gemein­sam den lang­wei­li­gen Arbeits­tag. Ein Bei­spiel wäre ein lus­ti­ger Wett­be­werb: Wer trifft mit einem zer­knüll­ten Blatt aus größ­ter Ent­fer­nung den Papier­korb? Wer schafft es, in einem Gespräch mit einem Mit­ar­bei­ter komi­sche Begrif­fe ein­zu­bau­en, ohne dass es der ande­re merkt? Eben­so beliebt ist „Foto­mör­der“. Dabei han­delt es sich um ein Spiel mit dem Smart­pho­ne. Jedem Mit­ar­bei­ter wird ein ande­rer Mit­ar­bei­ter als Ziel­ob­jekt zuge­ord­net. Von des­sen Gesicht muss man ein Foto machen, wenn die­ser es gera­de nicht bemerkt.

Online-Spiele verschiedenster Art

Es gibt unzäh­li­ge Sei­ten für Online-Spie­le. Die­se Web­sei­ten bie­ten gro­ße Abwechs­lung und enor­men Spiel­spaß. Am bes­ten ist es, dafür das Han­dy zu benut­zen, damit nicht gleich jedem auf­fällt, dass man spielt. Bes­te Online-Casi­nos bie­ten sehr gute Unter­hal­tung. In ihnen las­sen sich bis zu meh­re­re tau­send Spie­le spie­len. Live-Games und Anrei­ze wie eine hohe Aus­zah­lungs­quo­te erhö­hen den Spiel­spaß zusätz­lich. Dar­über hin­aus bie­ten die­se Casi­nos einen sehr attrak­ti­ven Will­kom­mens­bo­nus, mit dem man sei­ne Gewinn­chan­cen erhö­hen kann. Wer die Casi­no-Spie­le nur zum Spaß und ohne Geld spie­len will, fin­det zu fast jedem Glücks­spiel auch eine Spiel­geld­ver­si­on. Ergän­zend lässt sich hier und da sogar die eige­ne Tipp­ge­schwin­dig­keit mes­sen oder an einem Quiz teil­neh­men.