Wie lau­ten die drei Pla­gen der Büro­mensch­heit? Lärm, tro­cke­ne Luft und schlech­tes Licht. Hier drei Pro­duk­te, die die­sen Pla­gen den Kampf ansa­gen.

Akustiklösungen von monofaktur.

Akus­tik­lö­sun­gen von mono­fak­tur.

Eva von Stadler Form.

Eva von Stad­ler Form.

Roxxane Leggera CL von Nimbus.

Rox­xa­ne Leg­ge­ra CL von Nim­bus.

Akus­tik­lö­sun­gen von mono­fak­tur: Die­se maß­ge­schnei­der­ten Pro­duk­te ver­bin­den Funk­tio­na­li­tät und Ästhe­tik. Sie wer­den pass­ge­nau für den jewei­li­gen Raum gefer­tigt. Dabei wird nicht nur an die Archi­tek­tur, die Aus­stat­tung und die Nut­zung der Räu­me gedacht, son­dern es wer­den auch die Bedürf­nis­se der Men­schen berück­sich­tigt, die in ihnen arbei­ten. Das Pro­dukt­spek­trum reicht von Akus­tik­bil­dern und akus­ti­schen Stell­wän­den über Akus­tik­vor­hän­ge bis zu tem­po­rä­ren Raum­trenn­sys­te­men.

Eva von Stad­ler Form: Mit Ultra­schall­tech­nik pus­tet der Luft­be­feuch­ter sei­nen Nebel bis zu 1,4 m hoch hin­aus. Der exter­ne Sen­sor dient zugleich als Fern­be­die­nung. Es kann zwi­schen fünf Befeuch­tungs­stu­fen gewählt wer­den. Im Auto­mo­dus erreicht und hält Eva die gewünsch­te Luft­feuch­tig­keit von allei­ne. Eine zuschalt­ba­re Was­ser­vor­hei­zung stei­gert nicht nur die Befeuch­tungs­ef­fi­zi­enz, son­dern gibt oben­drein einen ange­nehm war­men Nebel ab.

Rox­xa­ne Leg­ge­ra CL von Nim­bus: Der Zusatz CL ist hier der Clou: Er steht für Cable­less Light. Die Leuch­te wird über einen magne­ti­schen Lade­puck ans Strom­netz ange­schlos­sen. Ein gut hör­ba­res Kla­cken signa­li­siert, dass die Ver­bin­dung steht. Nach dem Laden kann sie dort­hin getra­gen wer­den, wo sie benö­tigt wird. Mit einer Akku­la­dung spen­det sie bis zu 100 Stun­den lang Hel­lig­keit und kann per USB-Anschluss sogar Smart­pho­nes laden.