Wenn agil gear­bei­tet wird, dann flie­gen die Ide­en nur so durch den Raum. Am bes­ten las­sen sie sich visu­ell fest­hal­ten. White­boards bie­ten sich dafür an. Sie­ben neue Lösun­gen mit Mehr­wert.

Wrap-Up von Legamaster.

Wrap-Up von Lega­mas­ter: Die­se Folie ist zwar kein White­board im klas­si­schen Sin­ne, für fle­xi­bles Prä­sen­tie­ren ist sie aber bes­tens geeig­net. Sie lässt sich belie­big zuschnei­den und anschlie­ßend auf glat­ten Ober­flä­chen wie Türen, Wän­den, Fens­tern und Schrän­ken ver­kle­ben und auch wie­der rück­stands­los ent­fer­nen. Mit ihr wer­den magne­ti­sche und beschreib­ba­re Ober­flä­chen geschaf­fen, die sonst nicht für Prä­sen­ta­ti­ons­zwe­cke genutzt wer­den könn­ten.

 

BigBoard von Space3000.

Big­Board von Space3000: Das White­board kann hoch­kant oder quer genutzt wer­den. Die fle­xi­ble Nut­zung ergibt sich aus den Mög­lich­kei­ten, es ent­we­der an eine Wand zu hän­gen, in ein spe­zi­el­les Gestell des Her­stel­lers zu ste­cken oder es an einen Baum zu leh­nen. Der Kor­krand und die Aus­spa­run­gen an zwei Sei­ten machen es grif­fig und leicht zu trans­por­tie­ren. Es wiegt 8,5 kg bei einer Grö­ße von 1,10 x 1,92 m und ist beid­sei­tig beschreib­bar.


Flomo Board von Westermann.

Flo­mo Board von Wes­ter­mann: Auf der DIN-A0-Schreib­flä­che aus email­lier­tem Stahl­blech kön­nen Ide­en per Mar­ker oder mit Magne­ten fest­ge­hal­ten wer­den. Die wei­ße Schreib­flä­che ist plan ein­ge­bet­tet in die Trä­ger­plat­te aus Poly­pro­py­len. Durch die­se ist Flo­mo leicht (etwas mehr als 5 kg), grif­fig und stoß­fest. Ent­stan­den ist das Board aus einer Zusam­men­ar­beit zwi­schen SCOPE Archi­tek­ten, Wes­ter­mann und dem Design­bü­ro wd3.


Meet up von Sigel.

Meet up von Sigel: Die Boards sind beid­sei­tig beschreib­bar, leicht abwisch­bar, bekleb­bar und magnet­haf­tend. Hohe Fle­xi­bi­li­tät wird durch ein gerin­ges Gewicht gewähr­leis­tet: Das Board­sys­tem lässt sich ein­fach tra­gen oder durch ein prak­ti­sches Gestell­sys­tem mit Rol­len schie­ben. Es kann frei­ste­hend im Raum benutzt oder mit einer Schie­ne an der Wand befes­tigt wer­den. Meet up hat die Maße 90 x 200 cm (Brei­te x Höhe).


Widescreen-Serie von Nobo.

Wide­s­creen-Serie von Nobo: Dank des Invi­saM­ount-Sys­tems lässt sich das Board von einer Per­son mon­tie­ren. Der nur 6 mm brei­te Rah­men ermög­licht eine Maxi­mie­rung der Schreib­flä­che, die in fünf unter­schied­li­chen Grö­ßen von 32 bis 85 Zoll erhält­lich ist. Die unter­halb des White­boards befes­tig­te Stift­ab­la­ge über­lappt nicht mit der Schreib­flä­che. Das Sys­tem ist erhält­lich mit email­lier­ter Ober­flä­che, beschich­te­tem Stahl oder mit magne­ti­scher Glas­ober­flä­che.


Grid von Grid.

Grid von Grid: Der Grund­bau­stein die­ses Sys­tems besteht aus 40 x 40 x 40 cm gro­ßen Wür­feln, die belie­big zusam­men­ge­setzt wer­den kön­nen und sich dadurch viel­fäl­tig ver­wen­den las­sen: als Rega­le, Gar­de­ro­ben, Sitz­flä­chen und als Hal­te­run­gen für White­boards. Die ein­zel­nen White­board-Plat­ten bestehen aus MDF-Mate­ri­al mit magne­ti­schen und beschreib­ba­ren Ober­flä­chen. Eine Plat­te deckt jeweils ein, zwei oder vier Fel­der der Grö­ße eines Grund­bau­steins ab.


Moving Walls von Moving Walls.Moving Walls von Moving Walls: Die magne­ti­sche, beschreib­ba­re Wand ist Werk­zeug für agi­les Arbei­ten und mobi­le Raum­ge­stal­tung. Das mobi­le Tool ist als ein­zel­nes Ele­ment kon­zi­piert, aber auch modu­lar zu ver­wen­den. Es lässt sich belie­big oft gera­de oder bogen­för­mig anein­an­der­rei­hen. Designt wur­de das 42 kg schwe­re Prä­sen­ta­ti­ons- und Abla­ge­tool von Jörg Boner. Die Schreib­flä­che hat die Maße 115 x 198 cm (Brei­te x Höhe).