Sofas, Sitz­sä­cke, Tri­bü­nen. Wir haben ein paar sehens­wer­te Bespre­chungs­be­rei­che für den unge­zwun­ge­nen Ide­en­aus­tausch zusam­men­ge­tra­gen. Viel Spaß mit unse­rer Gale­rie.

Besprechungsecke mit Palmenprint, Sonnenschirm und Schaukelstuhl

Mit viel Far­be und Holz haben die Archi­tek­ten von Brandl gear­bei­tet, als sie die­ses Büro des Finanz­un­ter­neh­mens Storeb­rand in der Nähe von Oslo ent­wor­fen haben. Die Bespre­chungs­ecke mit Pal­men­print, Son­nen­schirm und Schau­kel­stuhl bringt einen Hauch von inspi­rie­ren­der Süd­see nach Nor­we­gen. Abbil­dung: Bolon

Besprechungsraum mit sichtbaren Holzbalken, kuscheligem Teppich und einer Garderobe aus alten Skiern

Sieht nach Alpen aus, befin­det sich aber im Ber­li­ner Büro des Medi­en­hau­ses Strö­er. Das Design des Bespre­chungs­raums mit sicht­ba­ren Holz­bal­ken, kusche­li­gem Tep­pich und einer Gar­de­ro­be aus alten Ski­ern stammt von Designfunk­ti­on. An der Decke wech­seln sich run­de Leuch­ten und run­de Akus­tik­pa­nee­le ab. Abbil­dung: AKIM Pho­to­gra­phy

Das alte Industriegebäudeist in 29 Nachbarschaften für je 14 Mitarbeiter unterteilt. Alle sind mit einem großen gemeinsamen Tisch, Stauraum, ein oder zwei Sitz-Steh-Tischen und einer Sofaecke ausgestattet.

Hier arbei­ten, brain­stor­men, quat­schen und chil­len die Mit­ar­bei­ter Airb­nb in Dub­lin. Um die Kom­mu­ni­ka­ti­on zu för­dern, haben die Archi­tek­ten von Heneg­han Peng das alte Indus­trie­ge­bäu­de in 29 Nach­bar­schaf­ten für je 14 Mit­ar­bei­ter unter­teilt. Alle sind mit einem gro­ßen gemein­sa­men Tisch, Stau­raum, ein oder zwei Sitz-Steh-Tischen und einer Sofa­ecke aus­ge­stat­tet. Abbil­dung: Donal Mur­phy

Besprechungen finden in The Spheres in Baumhäusern, an Bächen und neben Wasserfällen statt.

Bespre­chun­gen fin­den in The Sphe­res von Ama­zon in Baum­häu­sern, an Bächen und neben Was­ser­fäl­len statt. Die drei bis zu 27 m hohen kup­pel­för­mi­gen Gebäu­de in Seat­tle beher­ber­gen über 400 Pflan­zen­ar­ten von fünf Kon­ti­nen­ten. Dahin­ter steckt die Idee, dass natür­li­che Ele­men­te die Krea­ti­vi­tät anre­gen und die Gehirn­funk­ti­on ver­bes­sern sol­len. Abbil­dung: Ama­zon

Flexible Social Area mit Sitzsäcken und Holzbänken.

Drau­ßen liegt der Ham­bur­ger Hafen, drin­nen gibt es groß­zü­gi­ge und fle­xi­ble Soci­al Are­as wie die­se hier mit Sitz­sä­cken und Holz­bän­ken. Sie wer­den von der Tele­kom-Toch­ter eme­triq für Team­mee­tings, Kun­den­e­vents und Work­shops genutzt. Ihre Gestal­tung stammt aus der Feder von sbp (Seel Bob­sin Part­ner). Abbil­dung: Kars­ten Kno­cke

Kreisrunden Soft-Seating-Inseln, Tribüne und Podest direkt an den Fenstern (mit Blick auf den Kölner Hauptbahnhof).

Die­se Are­na zum Aus­tau­schen und Kol­la­bo­rie­ren ist Teil des neu­en Büro­ge­bäu­des des Hotel­bu­chungs­por­tals HRS. Die Tri­bü­ne, das Podest direkt an den Fens­tern (mit Blick auf den Köl­ner Haupt­bahn­hof) und die kreis­run­den Soft-Sea­ting-Inseln schaf­fen eine unge­zwun­ge­ne Atmo­sphä­re. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch