Office-Worker und Teams sol­len heu­te agil sein. Da wäre es doch toll, wenn die Arbeits­mö­bel auch beweg­lich und fle­xi­bel ein­setz­bar wären. Die­se vier Lösun­gen erfül­len die Vor­ga­ben mit Leich­tig­keit.

Team von Brunner.

Team von Brun­ner: Das roll­ba­re Trenn­wand­sys­tem kann als Sicht­schirm, Schall­schutz und Pinn­wand ver­wen­det wer­den. Optio­nal sind ein ein­ge­häng­tes Flip­chart und ein magne­ti­sches White­board erhält­lich. Zwei elek­tri­fi­zier­te Vari­an­ten – sogar mit Bild­schirm und Mini-PC – eröff­nen den Spiel­raum für mul­ti­me­dia­le Mee­tings.


Stool Tool von Vitra.

 

Stool-Tool von Vitra: Stuhl und Tisch in einem – ja, das geht. Durch die Stu­fen­form wer­den ver­schie­de­ne Sitz­po­si­tio­nen und -rich­tun­gen mög­lich. Die pult­ar­ti­ge Rücken­leh­ne dient als Arbeits- und Abla­ge­flä­che. Am Griff lässt sich das Stool-Tool bequem tra­gen. Sta­pel­bar ist es oben­drein.


Deem von Ophelis.

Deem von Ophe­lis: Die­se Möbel­se­rie umfasst Podest­mö­bel, mobi­le Prä­sen­ta­ti­ons­boards, mul­ti­funk­tio­na­le Raum­tei­ler­sys­te­me – und die hier zu sehen­den Tische und Bän­ke. Sie las­sen sich flink dort­hin rol­len, wo sie benö­tigt wer­den.


Talent von ActiuTalent von Actiu: Die­ser Tisch ist mit sei­nen Rol­len leicht zu ver­schie­ben, per Gas­druck­fe­der höhen­ver­stell­bar, klapp­bar – und ein White­board. Wird die optio­na­le beschreib­ba­re Ober­flä­che gewählt, kön­nen an ihm im hoch­ge­klapp­ten Zustand Ide­en visua­li­siert und Ein­fäl­le fest­ge­hal­ten wer­den.

Talent von Actiu

Begründung

Ein wah­res Mul­ti­ta­lent. Roll­ba­rer Sitz-Steh-Schreib­tisch und platz­spa­rend zu ver­stau­en, weil klapp­bar. Als White­board kann er außer­dem ver­wen­det wer­den. Das rockt schon ziem­lich.