Mit der Mul­tiX­press MX3-Serie hat Sam­sung sein Port­fo­lio an A3-Mul­ti­funk­ti­ons­sys­te­men erwei­tert. Die Serie ist kom­pakt und güns­tig und eig­net sich ins­be­son­de­re für Unter­neh­men mit mitt­le­ren Druck­vo­lu­mi­na.

Die neu­en A3-Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­te der Mul­tiX­press MX3-Serie sind ab sofort im Han­del erhält­lich.

Die intui­ti­ve Bedien­ober­flä­che des Touch­screens bie­tet neben einer Such­funk­ti­on auch Short­cuts.

Der poten­te Dual-Core-Pro­zes­sor und eine groß­zü­gi­ge Spei­cher­aus­stat­tung ermög­li­chen die schnel­le Ver­ar­bei­tung von Doku­men­ten.

Der Mul­tiX­press K3300NR druckt bis zu 30 Sei­ten pro Minu­te.

War­tung und Unter­halt der Gerä­te sind kos­ten­güns­tig.

Vie­le Unter­neh­men aus den unter­schied­lichs­ten Bran­chen for­dern heu­te mul­ti­funk­tio­na­le Druck­lö­sun­gen, deren Preis, Leis­tung und Effi­zi­enz an die jewei­li­gen Druck­auf­kom­men ange­passt sind. Nach der MX4- und der MX7-Serie, von denen ins­be­son­de­re letz­te­re an Unter­neh­men mit hohen Druck­auf­kom­men adres­siert ist, will Sam­sung mit der MX3-Serie vor allem die Ansprü­che klei­ner und mitt­le­rer Unter­neh­men erfül­len. Gefragt sind hier schnel­le, zuver­läs­si­ge und kom­pak­te Gerä­te, die mit ein­fa­cher War­tung und nied­ri­gen Gesamt­be­triebs­kos­ten punk­ten kön­nen.

Mobi­les Dru­cken

Für höhe­re Pro­duk­ti­vi­tät sorgt die Mög­lich­keit, Zusatz­soft­ware direkt auf dem Mul­ti­funk­ti­ons­sys­tem zu instal­lie­ren. Zudem bekom­men Unter­neh­men so die Mög­lich­keit, das Mul­ti­funk­ti­ons­sys­tem fle­xi­bel an die eige­nen Anfor­de­run­gen anzu­pas­sen. Dar­über hin­aus unter­stützt die MX3-Serie optio­nal kabel­lo­sen Daten­trans­fer über WLAN und bie­tet ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten des mobi­len Dru­ckens. Mit­tels einer App kön­nen etwa Doku­men­te direkt vom Smart­pho­ne aus­ge­druckt wer­den. Die brei­te Unter­stüt­zung ver­schie­de­ner Cloud-Diens­te wie Goo­g­les Cloud Print oder App­les Air Print garan­tiert eine unkom­pli­zier­te Daten­über­tra­gung unab­hän­gig von Betriebs­sys­tem oder Hard­ware. Für zusätz­li­che Sicher­heit sorgt die Mög­lich­keit, Mit­ar­bei­ter über ihr Smart­pho­ne für die Nut­zung zu authen­ti­fi­zie­ren. Wer neben der Druck-, Scan- und Kopier­funk­ti­on auch Faxe ver­sen­den möch­te, kann die MX3-Serie um eine optio­na­le Fax­kar­te nach­rüs­ten.

Per­for­mance

Die bei­den mono­chro­men Model­le bie­ten Druck- und Kopier­ge­schwin­dig­kei­ten von 30 (Mul­tiX­press K3300NR) und 25 (Mul­tiX­press K3250NR) A4-Sei­ten pro Minu­te. Die Farb­mo­del­le lie­gen mit 28 (Mul­tiX­press X3280NR) und 22 (Mul­tiX­press X3220NR) Sei­ten leicht dar­un­ter. Die Zeit vom Start bis zum ers­ten Druck im Aus­ga­be­fach vari­iert je nach Modell zwi­schen 5,5 Sekun­den (Mul­tiX­press K3300NR) und neun Sekun­den (Mul­tiX­press X3220NR/Farbdruck). Mit der Scan­funk­ti­on sol­len bis zu 45 Ein­zel- und eben­so vie­le Dop­pel­sei­ten pro Minu­te ein­ge­scannt wer­den kön­nen. Die MX3-Model­le sind auf Unter­neh­men mit klei­nen bis mitt­le­ren Druck­auf­kom­men zuge­schnit­ten und über­zeu­gen hier durch Zuver­läs­sig­keit und Wirt­schaft­lich­keit.

Qua­li­tät und Reich­wei­te

Bei der Qua­li­tät der Aus­dru­cke müs­sen kei­ne Abstri­che gemacht wer­den. Denn für gesto­chen schar­fe Bild- und Text­dru­cke sorgt in allen Gerä­ten die haus­ei­ge­ne Opti­mie­rungs­tech­nik ReCP (Ren­de­ring Engi­ne for Clean Page), die klei­ne Schrif­ten gut leser­lich und Gra­fi­ken detail­ge­treu wie­der­gibt. Laut Sam­sung reicht der Toner bei den mono­chro­men Model­len für bis zu 30.000 Sei­ten, die Bild­trom­mel muss nach rund 100.000 Sei­ten gewech­selt wer­den. Als maxi­ma­les Druck­vo­lu­men wer­den für den Mul­tiX­press K3300NR 80.000, für den Mul­tiX­press K3250NR 60.000 Sei­ten im Monat ange­ge­ben. Wäh­rend sich das Druck­vo­lu­men bei den zwei Farb­mul­ti­funk­ti­ons­sys­te­men Mul­tiX­press X3280NR (80.000 Sei­ten) und Mul­tiX­press X3220NR (60.000 Sei­ten) im glei­chen Rah­men wie bei den mono­chro­men Model­len bewegt, sind ihre Toner­reich­wei­ten nied­ri­ger. So rei­chen die Farb­to­ner für rund 15.000 Sei­ten, der Schwarz­to­ner für 20.000 Sei­ten. Die Schwarz-/Weiß- und die Farb­trom­mel müs­sen nach etwa 50.000 Sei­ten gewech­selt wer­den. Der Papier­vor­rat ist stan­dard­mä­ßig für 1.140 Blatt aus­ge­legt, kann aber auf bis zu 2.180 Blatt erwei­tert wer­den.

Leis­tung und Bedie­nung

Die MX3-Serie wird von einem poten­ten Dual-Core-Pro­zes­sor mit 1 GHz ange­trie­ben, die mono­chro­men Model­le sind mit 1,5 GB und die Farb­mo­del­le mit 2 GB Spei­cher bestückt. Durch die Aus­stat­tung mit bes­se­ren Pro­zes­so­ren und mehr Spei­cher als bei ver­gleich­ba­ren Model­len gestal­ten sich die Arbeits­ab­läu­fe deut­lich effi­zi­en­ter und geschmei­di­ger. Der kapa­zi­ti­ve, sie­ben Zoll gro­ße Touch­screen ver­ein­facht die Nut­zung und besitzt eine hohe Druck- und Bewe­gungs­sen­si­bi­li­tät. Die Benut­zer­ober­flä­che ist auf­grund ihrer Nähe zu den bewähr­ten Ober­flä­chen von Smart­pho­nes sehr intui­tiv, Kom­fort­funk­tio­nen wie Short­cuts oder die Suche erleich­tern und beschleu­ni­gen die Bedie­nung.

War­tung

Durch das Zusam­men­füh­ren der Tech­nik auf ein ein­zi­ges Board mit einem Chip sinkt die Kom­ple­xi­tät der ver­bau­ten Tei­le und damit auch die Feh­ler­an­fäl­lig­keit – was der Zuver­läs­sig­keit und Lang­le­big­keit der Gerä­te zugu­te­kom­men soll. Um mög­li­che Feh­ler­quel­len schnell zu loka­li­sie­ren, lässt sich über eine Smart­pho­ne-App kabel­los ein Dia­gno­se­tool aus­füh­ren. Wird doch ein­mal eine Repa­ra­tur fäl­lig, so geht die­se durch den Aus­tausch des ein­zi­gen Boards schnell von­stat­ten. Die Unter­halts­kos­ten wer­den durch sepa­ra­te Toner und OPC (Orga­nic Pho­to Con­duc­tor) redu­ziert: Die Toner kön­nen damit ein­zeln aus­ge­wech­selt und die OPCs sogar unter­ein­an­der aus­ge­tauscht wer­den.

MultiXpress von SamsungBegrün­dung:

Die Mul­ti­funk­ti­ons­sys­te­me der Mul­tiX­press MX3-Serie von Sam­sung rocken defi­ni­tiv. Sie erhal­ten die Aus­zeich­nung Office­HIT in der Kate­go­rie Ergo­no­mie. Die Gerä­te über­zeu­gen nicht nur durch sehr gute Druck- und Scan­ge­schwin­dig­kei­ten sowie eine hohe Bild- und Text­qua­li­tät. Der kapa­zi­ti­ve Touch­screen sorgt auch für gro­ßen Bedien­kom­fort. Zudem ist es pro­blem­los mög­lich, zusätz­li­che Apps und Funk­tio­nen schnell und ein­fach zu instal­lie­ren bzw. den Dru­cker an die eige­nen Bedürf­nis­se anzu­pas­sen.