Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

OFFICE PIONEER André Hund: Die Evolution des Büros. Was uns in der nahen Zukunft erwartet

André Hund ist ein Office Pioneer, wie er im Buche steht. Denn mit die­sem Bei­trag ist der Geschäfts­füh­rer Hund Möbel­wer­ke GmbH & Co KG  auch in Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ präsent.

André Hund, Geschäftsführer Hund Möbelwerke GmbH & Co KG. Abbildung: Hund Möbelwerke

André Hund, Geschäfts­füh­rer Hund Möbel­wer­ke GmbH & Co KG. Abbil­dung: Hund Möbelwerke

Das Büro im Jahr 2030 also. Ein Blick in die Zukunft ist nicht immer ein­fach. Amü­san­te Anek­do­ten über fal­sche Vor­her­sa­gen gibt es zuhauf. Der Phy­si­ker Niels Bohr hin­ter­ließ das Bon­mot, dass Pro­gno­sen schwie­rig sei­en, ins­be­son­de­re zur Zukunft. Wohl war. Wie kurz­le­big Pro­gno­sen sein kön­nen, hat uns die Coro­na-Pan­de­mie ein­drück­lich vor Augen geführt. Einig­keit besteht wohl aber auch dar­in, dass es an einer fun­dier­ten Vor­her­sa­ge der Zukunft nicht man­geln soll­te, um heu­te rich­ti­ge Ein­schät­zun­gen zur Zukunft des Büros zu treffen.

Bevor der Blick aber in Rich­tung Zukunft geht, lohnt zunächst ein­mal ein Blick zurück. Wo lie­gen die Wur­zeln des Büros und kann uns dies heu­te noch etwas sagen? Die Geschich­te des Büros reicht weit zurück. Sein Geburts­ort waren die mit­tel­al­ter­li­chen Klös­ter. Dort wur­de gebe­tet. Und gear­bei­tet. Schrif­ten wur­den kopiert, Urkun­den erstellt und ja, auch gefälscht. Teils mit weit­rei­chen­den poli­ti­schen Fol­gen. Das Skrip­to­ri­um war ein Vor­läu­fer des Büros. Ein Ort des kon­zen­trier­ten Arbei­tens, aber auch ein Ort der Zusam­men­ar­beit und Arbeits­tei­lung. Ein höchst schlich­ter Tisch dien­te als unver­zicht­ba­res Arbeits­mit­tel. Zum Schutz der Schrif­ten und Buch­ein­bän­de wur­de auf die Tisch­plat­te ein Tuch gelegt – die soge­nann­te Bur­ra. Sie ist die ety­mo­lo­gi­sche Wur­zel des Begriffs „Büro“. Damit waren die ers­ten Arbeits­mit­tel schon zusam­men: der Raum, der Tisch, das Buch. Und schon aus die­ser Zeit sind Kla­gen der Mön­che über die Arbeits­be­din­gun­gen und die Ver­drieß­lich­keit des Schrei­bens über­lie­fert. Müde Augen und schwe­re Glie­der mach­ten die Schreib­ar­beit mit­un­ter sehr müh­sam. Seit­her hat sich glück­li­cher­wei­se viel getan. In Büros wur­den und wer­den die Pro­zes­se vor­be­rei­tet, die für eine indus­tri­el­le Pro­duk­ti­on unent­behr­lich sind. Aber sind wir nun an dem Punkt, an dem es in Zukunft kei­nes Büros mehr bedarf? Rei­chen Lap­top und Smart­pho­ne aus?

OFFICE ROXX plus

Die­ser Bei­trag ist kos­ten­pflich­tig. Wenn Sie bereits Kun­de sind, kön­nen Sie sich hier ein­log­gen.

OR+ Abonnement

Erhal­ten Sie dau­er­haft Zugriff auf alle
OR+ Bei­trä­ge und das kom­plet­te
Heft­ar­chiv.

Beitrag kaufen

Schal­ten Sie die­sen oder einen ande­ren Bei­trag frei und Sie erhal­ten dau­er­haf­ten Zugriff auf ihn.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?