Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

Office-History: Die Geschichte des Speichermediums

Um digi­ta­le Doku­men­te zu tei­len, ver­sen­den wir heu­te E-Mails, laden sie in sozia­le Medi­en hoch oder in eine Cloud. Das war nicht immer so. Lan­ge Zeit wur­den phy­si­sche Spei­cher­me­di­en zum Trans­port von Daten genutzt. Ein Rückblick.

Floppy Disk

Die Dis­ket­te (engl. Flop­py Disk) gilt als das ers­te elek­tro­ni­sche Spei­cher­me­di­um. Abbil­dung: Pixabay

Als Vor­läu­fer der elek­tro­ni­schen Spei­cher­me­di­en gel­ten mecha­ni­sche Daten­spei­cher wie zum Bei­spiel eine Vinyl-Lang­spiel­plat­te. Der Vor­gang war ähn­lich wie bei einer CD-/DVD-ROM: Daten wur­den auf das Trä­ger­ma­te­ri­al durch Ver­tie­fun­gen auf­ge­bracht und die­se mit­tels eines geeig­ne­ten Lese­ge­räts gele­sen. Jedoch konn­ten die ein­mal gefer­tig­ten Spei­cher­me­di­en nur gele­sen wer­den (CD-RWs dage­gen waren wie­der­be­schreib­bar). Daher wur­de grund­le­gend zwi­schen flüch­ti­gen, per­ma­nen­ten und semi-per­ma­nen­ten Spei­cher­me­di­en unter­schie­den. Nur die bei­den Letzt­ge­nann­ten konn­ten Daten lang­fris­tig spei­chern, semi-per­ma­nen­te Spei­cher­me­di­en konn­ten im Gegen­satz zu per­ma­nen­ten zudem wie­der ver­än­dert wer­den. Klas­si­sche semi-per­ma­nen­te Spei­cher­me­di­en sind zum Bei­spiel USB-Sticks, Flash-Spei­cher­kar­ten oder eben die so gut wie aus­ge­stor­be­ne Diskette.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?