Die ISE kehrt im Febru­ar 2020 mit einem Pro­gramm nach Ams­ter­dam zurück, das sowohl End­kun­den als auch Chan­nel-Exper­ten der AV-Bran­che begeis­tern wird.

2020 wird die ISE zum letzten Mal im RAI Amsterdam stattfinden. Abbildung: ISE

2020 wird die ISE zum letz­ten Mal im RAI Ams­ter­dam statt­fin­den. Abbil­dung: ISE

Am Diens­tag, dem 11. Febru­ar 2020, kehrt die Inte­gra­ted Sys­tems Euro­pe – die welt­weit größ­te Mes­se für AV- und Sys­tem­in­te­gra­ti­on – in das RAI Ams­ter­dam zurück. Die Eröff­nungs­ze­re­mo­nie fin­det um kurz vor 10 Uhr statt und mar­kiert den Start­schuss für die vier­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung. Die Mes­se erstreckt sich über 15 Hal­len und beher­bergt alles, was die pro­fes­sio­nel­le AV-Bran­che zu bie­ten hat – ein­schließ­lich neu­er Ent­wick­lun­gen und Tech­no­lo­gien, die die Zukunft fast jeder Bran­che beein­flus­sen wer­den. Die ISE wird von Inte­gra­ted Sys­tems Events ver­an­stal­tet, die den bei­den inter­na­tio­na­len Fach­ver­bän­den AVIXA und CEDIA gehört.

Angestrebtes Wachstum und Technologiezonen

Die ISE 2020 will die Tra­di­ti­on fort­set­zen und wei­ter wach­sen: Eine höhe­re Besu­cher­zahl als letz­tes Jahr (81.000) wird erwar­tet, die Aus­stel­lungs­flä­che ist ver­grö­ßert wor­den und es ste­hen mehr Kon­fe­ren­zen und Work­shops auf dem Pro­gramm. Besu­cher haben die Mög­lich­keit, neue Tech­no­lo­gien und Ideen zu bestau­nen und ihre Bezie­hun­gen zur AV-Bran­che zu ver­tie­fen. Dabei erleich­tern die sechs Tech­no­lo­gy-Zones den Besu­chern die Ori­en­tie­rung. So fin­den sie unter 1.300 Aus­stel­lern leich­ter den­je­ni­gen, den sie suchen:

  • Audio and Live Events bie­tet neue Sound­tech­no­lo­gien zur Unter­stüt­zung audio­vi­su­el­ler High­lights.
  • Digi­tal Signa­ge and DooH zeigt eine Palet­te von digi­ta­len Wer­be- und Infor­ma­ti­ons­lö­sun­gen für Ein­zel­han­del, Trans­port, Gesund­heits­we­sen, Unter­neh­men, Bil­dung, Frei­zeit, Gas­tro­no­mie und vie­le mehr.
  • Edu­ca­ti­on Tech­no­lo­gy stellt den posi­ti­ven und zuneh­mend mul­ti­di­men­sio­na­len Ein­fluss auf die Lern­er­geb­nis­se zu Schau.
  • Resi­den­ti­al zeigt neue Ent­wick­lun­gen in den Berei­chen Smart Home, Home Enter­tain­ment und Ener­gie­ma­nage­ment.
  • Smart Buil­dings prä­sen­tiert eine Palet­te von Lösun­gen für die Steue­rung von Kli­ma­an­la­gen, Beleuch­tungs- und Roll­la­den­steue­run­gen, Sicher­heits­sys­te­men, Hei­zung, Lüf­tung, Über­wa­chung, Alarm­sys­te­men und vie­les mehr.
  • Uni­fied Com­mu­ni­ca­ti­ons mit inno­va­ti­ven Platt­for­men, die die Zusam­men­ar­beit über ver­schie­de­ne Stand­or­te und Län­der hin­weg erleich­tern und die Pro­duk­ti­vi­tät stei­gern.

Erstaussteller mit speziellem Bereich in Halle 14

Eine neue Initia­ti­ve der ISE 2020 ist die Inno­va­ti­on-Zone in Hal­le 14, ein spe­zi­ell für ISE-Erst­aus­stel­ler kon­zi­pier­ter Bereich, in dem sie ihre Tech­no­lo­gien prä­sen­tie­ren kön­nen. Das ISE-Main-Sta­ge-Theat­re zieht eben­falls in Hal­le 14. Dort wer­den Thought-Lea­ders­hip und Best-Prac­ti­ce-Ses­si­ons von ISE, AVIXA, CEDIA und AV-Maga­zi­ne abge­hal­ten. Die­se Ses­si­ons sind kos­ten­los und kön­nen ohne Vor­anmel­dung besucht wer­den. Des Wei­te­ren fin­det sich dort ein span­nen­des Tech­no­lo­gie-Fea­ture, zu dem in den kom­men­den Wochen wei­te­re Details fol­gen wer­den.

Konferenzen, Weiterbildung und Workshops

Im Lau­fe der Jah­re hat die ISE ver­mehrt End­kun­den ange­zo­gen, die sich über die neu­es­ten Tech­no­lo­gien und Lösun­gen infor­mie­ren wol­len. Auf­grund die­ser Ent­wick­lung hat die ISE ihr Kon­fe­renz­pro­gramm stets wei­ter­ent­wi­ckelt, sowohl in der Anzahl der Ses­si­ons als auch im The­men­spek­trum.

Das fünf­tä­gi­ge Kon­fe­renz- und Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm der ISE 2020 wird unter dem Mot­to „Learn, Dis­co­ver, Be Inspi­red“ prä­sen­tiert. Die lang­jäh­ri­gen Events Digi­tal Signa­ge Sum­mit ISE und die Smart Buil­dings Con­fe­rence ISE sowie neue­re Ergän­zun­gen wie XR Sum­mit ISE, Digi­tal Cine­ma Sum­mit ISE und das Hos­pi­ta­li­ty Tech­no­lo­gy Sum­mit ISE by HTNG wer­den wie­der statt­fin­den. Mit dem Con­trol Rooms Sum­mit und der CEDIA Design & Build Con­fe­rence wur­den zwei wich­ti­ge neue Kon­fe­ren­zen auf der ISE 2020 dazu­kom­men.

Lehren und Lernen unter Einsatz von AV-Technik

Das Kon­fe­renz­pro­gramm wird durch die AV-Kon­fe­renz der AVIXA Hig­her Edu­ca­ti­on ergänzt, die  ver­schie­de­ne Per­spek­ti­ven auf­zeigt, wie das Leh­ren und Ler­nen durch den Ein­satz von AV ver­bes­sert wer­den kann. Die AVIXA Enter­pri­se AV Con­fe­rence wird die wach­sen­de Ver­füg­bar­keit von Daten und die Mög­lich­kei­ten der Daten­ana­ly­se her­vor­he­ben,  um bes­se­re Geschäfts­stra­te­gien und Workspace/Systemdesign zu ermög­li­chen.

Vie­le der Kon­fe­ren­zen fin­den im nahe­ge­le­ge­nen Hotel Oku­ra Ams­ter­dam statt – eine Ent­schei­dung, die bei den Besu­chern im ver­gan­ge­nen Jahr sehr beliebt war. Zwi­schen dem RAI und dem Hotel Oku­ra wird ein Shut­tle-Bus ange­bo­ten.

Am Ende heißt es Abschied nehmen

Die ISE 2020 wird die letz­te im RAI Ams­ter­dam sein, 2021 fin­det sie im Fira in Bar­ce­lo­na statt. Um die Besu­cher auf die­sen Wech­sel vor­zu­be­rei­ten, wird der Weg zwi­schen den Hal­len 7 und 8 im Bar­ce­lo­na-The­me gehal­ten. Hier wer­den Infor­ma­tio­nen zur ISE 2021, bei­spiels­wei­se zur Anrei­se, zu fin­den sein.

Um die­sen wich­ti­gen Moment in der Geschich­te der ISE zu wür­di­gen, wird die tra­di­tio­nel­le Clo­sing-Key­note durch eine Ver­an­stal­tung für gela­de­ne Gäs­te am Frei­tag ersetzt. Hier wird sich die ISE von Ams­ter­dam und dem RAI ver­ab­schie­den. Es wird einen Aus­blick dar­auf geben, was Bar­ce­lo­na und das Fira zu bie­ten haben. „Das Event wird das Ende einer Ära mar­kie­ren“, sag­te Mike Black­man, Mana­ging Direc­tor von Inte­gra­ted Sys­tems Events, „und den Beginn einer auf­re­gen­den neu­en Ära ein­läu­ten.“