Die freie Natur steht für Team­buil­dings und Kun­den­events hoch im Kurs. Wäre es da nicht ide­al, ein Hotel ein­fach dort auf­zu­stel­len, wo man will?

Ein­fach hin­stel­len, wo es schön ist.

Im Innern ent­spricht der Con­tai­ner einem nor­ma­len Hotel­zim­mer von Scan­dic.

Zumin­dest in Schwe­den, Finn­land, Nor­we­gen und Däne­mark geht das jetzt. Die Hotel­ket­te Scan­dic bie­tet dort Scan­dic To Go an. Dahin­ter ver­birgt sich ein Con­tai­ner, in dem sich zwei jeweils 18 m2 gro­ße voll­aus­ge­stat­te­te Hotel­zim­mer befin­den. In jedem Raum gibt es ein Dop­pel­bett, einen klei­nen Sitz­be­reich, TV, frei­es WLAN und Kli­ma­an­la­ge. Anders als beim Zel­ten muss man, um sich zu waschen, nicht zum See, zum Bach oder zum Häus­chen mit dem Herz in der Tür lau­fen, son­dern kann das eige­ne Bad mit Toi­let­te, Dusche und Föhn nut­zen. Safe, Bügel­eisen und Bade­man­tel gehö­ren auch zur Aus­stat­tung, Früh­stück ist inbe­grif­fen.

Per Klick zum Traum­stand­ort

Bei der Buchung kann ent­we­der einer der vor­ge­schla­ge­nen Stand­or­te für den Con­tai­ner aus­ge­wählt wer­den – dar­un­ter der Zoo in Kopen­ha­gen, Sta­van­ger oder Born­holm – oder aber das eige­ne Traum­ziel ange­ge­ben wer­den. Dar­in liegt der eigent­li­che Reiz des Hotels to go: die Kar­te von Skan­di­na­vi­en auf­zu­ru­fen, zum Lieb­lings­ort zu zoo­men und ihn als Stand­ort zu mar­kie­ren. Nach der Buchung mel­det sich Scan­dic und teilt mit, ob der Wunsch erfüll­bar ist. Gewis­se Ein­schrän­kun­gen gibt es, bei­spiels­wei­se muss die Stell­flä­che mit einem LKW erreich­bar sein – immer­hin wiegt das mobi­le Hotel 6,5 Ton­nen.

MICE mal anders

Für Unter­neh­men, die Team­buil­dings oder Kun­den­events direkt in der unbe­rühr­ten Natur Skan­di­na­vi­ens, an Küs­ten, Fjor­den und Seen, in Wäl­dern oder auf Wie­sen anbie­ten möch­ten, könn­te das Hotel­zim­mer zum Mit­neh­men eine Opti­on sein.