Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

OFFICE PIONEERS Claudia de Winder & Klaus de Winder: Tapetenwechsel! Zum kollektiven Charakter von Räumen

Clau­dia de Win­der und Klaus de Win­der sind Office-Pio­nie­re, wie sie im Buche ste­hen. Denn mit die­sem Bei­trag sind die bei­den CEOs und Inha­ber der de Win­der Archi­tek­ten GmbH auch in Band zwei von „OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030“ prä­sent. Der Bei­trag wur­de vor über einem Jahr ver­fasst, ist aber noch immer hochaktuell.

Claudia de Winder, CEO und Inhaberin de Winder Architekten GmbH und Klaus de Winder, CEO und Inhaber de Winder Architekten GmbH. Abbildung: de Winder/Rodrigo Tapia O.

Clau­dia de Win­der, CEO und Inha­be­rin de Win­der Archi­tek­ten GmbH und Klaus de Win­der, CEO und Inha­ber de Win­der Archi­tek­ten GmbH. Abbil­dung: de Winder/Rodrigo Tapia O.

Seit gerau­mer Zeit wird inten­siv dar­über dis­ku­tiert, ob das tra­dier­te nor­ma­ti­ve Büro am Ende sei oder gar zur Dis­po­si­ti­on ste­he und es daher kei­ne neu­en Büro­häu­ser mehr brau­che. Die Arbeits­welt befin­de sich im Umbruch, und nichts wür­de mehr so sein, wie es frü­her ein­mal war – erst recht nicht das Büro. Auch, weil ja nun jeder in den eige­nen vier Wän­den arbei­te. Wir den­ken, vie­le die­ser Schluss­fol­ge­run­gen sind Ein­bahn­stra­ßen und grei­fen zu kurz. Sie unter­schät­zen die viel­fäl­ti­gen Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen den urba­nen Räu­men und den Bene­fits für ihre Nutzer.

Das Büro wird mög­li­cher­wei­se zukünf­tig als „Luxus der Zurück­ge­zo­gen­heit“ gese­hen. Durch das mobi­le Arbei­ten büßt das Zuhau­se sei­ne Bedeu­tung als pri­va­ter Rück­zugs­ort ein. Die Dar­stel­lung des Bild­hin­ter­grun­des beim Video­call ist zum Büro-Dress­code gewor­den, und all­seits bekann­te Aus­sa­gen aus dem linea­ren Büro wie „Ich kann so nicht arbei­ten, ich brau­che mei­ne Ruhe“ haben sich ange­sichts par­al­le­ler Kin­der­be­treu­ung im Home­of­fice nahe­zu erüb­rigt. Als wei­te­res Phä­no­men der gegen­wär­ti­gen Ent­wick­lung zeich­net sich ab, dass durch das Arbei­ten im eige­nen Zuhau­se ein Vaku­um auf den Stra­ßen und Plät­zen ent­stan­den ist. Das Fla­nie­ren im bes­ten Sin­ne Wal­ter Ben­ja­mins im und zum Büro, in den Pau­sen und auf dem Weg nach Hau­se fin­det nicht mehr statt. Mit die­sem Vaku­um auf den Stra­ßen geht uns ein wich­ti­ger Kul­tur­bei­trag zur Stadt ver­lo­ren, den wir alle spüren.

OFFICE ROXX plus

Die­ser Bei­trag ist kos­ten­pflich­tig. Wenn Sie bereits Kun­de sind, kön­nen Sie sich hier ein­log­gen.

OR+ Abonnement

Erhal­ten Sie dau­er­haft Zugriff auf alle
OR+ Bei­trä­ge und das kom­plet­te
Heft­ar­chiv.

Beitrag kaufen

Schal­ten Sie die­sen oder einen ande­ren Bei­trag frei und Sie erhal­ten dau­er­haf­ten Zugriff auf ihn.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?