Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

OFFICE PIONEERS Prof. Jan Teunen & Dr. Christoph Quarch: Wo das Kostbare geschützt wird. Büros der Zukunft sind Orte für Menschen

Prof. Jan Teu­nen und Dr. Chris­toph Quarch sind Office Pionee­re, wie sie im Buche ste­hen. Mit die­sem Bei­trag sind der Cul­tu­ral Capi­tal Pro­du­cer sowie der Phi­lo­soph und Autor eben­falls in dem jüngst erschie­ne­nen Band »OFFICE PIONEERS: Aus­bli­cke auf das Büro 2030« präsent.

Prof. Jan Teunen (Cultural Capital Producer, Geschäftsführer Teunen Konzepte GmbH, Schloss Johannisberg), Dr. Christoph Quarch (Philosoph, Autor, Denkbegleiter für Unternehmen, Gründer von akademie_3. Die neue Platonische Akademie). Abbildung Dr. Christoph Quarch: Ulrich Mayer

Prof. Jan Teu­nen (Cul­tu­ral Capi­tal Pro­du­cer, Geschäfts­füh­rer Teu­nen Kon­zep­te GmbH, Schloss Johan­nis­berg), Dr. Chris­toph Quarch (Phi­lo­soph, Autor, Denk­be­glei­ter für Unter­neh­men, Grün­der von akademie_3. Die neue Pla­to­ni­sche Aka­de­mie). Abbil­dung Dr. Chris­toph Quarch: Ulrich Mayer

Bücher waren im Mit­tel­al­ter sel­ten. Und so sel­ten sie waren, so kost­bar waren sie auch. Müh­sam wur­den sie in den Skrip­to­ri­en der Klös­ter durch eif­ri­ge Mön­che von Hand kopiert. Uraltes Wis­sen wur­de so vor der Ver­ges­sen­heit bewahrt, Schät­ze des Geis­tes über die Zei­ten geret­tet. Die Mön­che wuss­ten das. Ihnen war wich­tig, mit ihren papier­nen Schät­zen sorg­sam umzu­ge­hen. Des­halb leg­ten sie die oft rie­si­gen Foli­an­ten bei ihren Schreib­ar­bei­ten behut­sam auf ein Filz­tuch, das aus dem­sel­ben Stoff gefer­tigt war wie die Kut­te, die sie tru­gen: ihre bur­ra. So ent­stand vor hun­der­ten von Jah­ren das Büro. Denn tat­säch­lich rührt das Wort, das heu­te für den Arbeits­raum ver­wen­det wird, ursprüng­lich von bur­ra her. Das bureau des 18. Jahr­hun­derts war zunächst ein mit Stoff bespann­ter Tisch, spä­ter dann der Schreib­tisch und zuletzt der Raum, in dem ein Schreib­tisch steht: das Büro. War­um die­se Geschichte?

Will man das Wesen von etwas ver­ste­hen, tut man gut dar­an, sich sei­nem Ursprung zuzu­wen­den. Am Anfang tritt oft klar her­vor, was der Sinn von etwas ist: war­um es geschaf­fen wur­de, sein Pur­po­se oder sein Why, um dem Busi­ness-Speech der Gegen­wart Tri­but zu zol­len. Das gilt auch für das Büro, über des­sen Wei­ter­ent­wick­lung und Opti­mie­rung der­zeit viel geschrie­ben und gere­det wird, des­sen eigent­li­cher Sinn jedoch oft aus­ge­blen­det bleibt. Dabei scheint ein Nach­den­ken dar­über, was der Sinn des Büros ist, gera­de in einer Zeit beson­ders gebo­ten, die durch einen rasan­ten Wan­del der Arbeits­welt geprägt ist – mehr noch: durch eine rasan­te Trans­for­ma­ti­on der Welt im Gan­zen, die durch die Coro­na-Pan­de­mie zusätz­lich beschleu­nigt wur­de. Die­sen Hori­zont muss sich vor Augen füh­ren, wer sich anschickt, über Sinn und Wesen des Büros zu räsonieren.

OFFICE ROXX plus

Die­ser Bei­trag ist kos­ten­pflich­tig. Wenn Sie bereits Kun­de sind, kön­nen Sie sich hier ein­log­gen.

OR+ Abonnement

Erhal­ten Sie dau­er­haft Zugriff auf alle
OR+ Bei­trä­ge und das kom­plet­te
Heft­ar­chiv.

Beitrag kaufen

Schal­ten Sie die­sen oder einen ande­ren Bei­trag frei und Sie erhal­ten dau­er­haf­ten Zugriff auf ihn.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?