Busi­ness-Head­sets ermög­li­chen eine kon­zen­trier­te Arbeit in lau­ten Umge­bun­gen. Gleich­zei­tig muss das Füh­ren von Gesprä­chen pro­blem­los funk­tio­nie­ren. Das Jabra Evolve2 85 UC haben wir auf die­se Funk­tio­nen getes­tet. Ger­rit Krä­mer fasst die Ergeb­nis­se zusam­men.

Im Redaktionstest: das Evolve2 85 UC von Jabra/GN Audio, Preis (UVP): 468,35 € netto. Abbildung: Jabra/GN Audio

Im Redak­ti­ons­test: das Evolve2 85 UC von Jabra/GN Audio, Preis (UVP): 468,35 € net­to. Abbil­dung: Jabra/GN Audio

Über das Head­set Musik hören, es ab und zu stumm schal­ten und ein Schwätz­chen mit Kol­le­gen hal­ten. Hin und wie­der ein Tele­fo­nat füh­ren oder an einer Video­kon­fe­renz teil­neh­men und anschlie­ßend ent­spannt mit dem rich­ti­gen Sound auf den Ohren wei­ter­ma­chen. So haben wir fast vier Wochen lang gear­bei­tet, wäh­rend wir das Evolve2 85 UC getes­tet haben.

Plug & Play in Perfektion

Wenn Jabra/GN Audio bei sei­nen Pro­duk­ten von Plug & Play spricht, dann erhält der Office-Worker auch Plug & Play. Und zwar in ziem­li­cher Per­fek­ti­on. So auch die­ses Mal: USB-Lade­sta­ti­on und Blue­tooth-Don­gle ein­ste­cken, cir­ca fünf Sekun­den war­ten, schon kann das Evolve2 85 UC genutzt wer­den. In die­ser Zeit kön­nen Sie sich nicht mal einen Kaf­fee holen. Genau­so schnell geht auch das Kop­peln mit dem Smart­pho­ne. Das ist aber noch längst nicht alles.

Da das Head­set unter ande­rem Micro­soft-Teams-zer­ti­fi­ziert und auch für Zoom aus­ge­legt ist, lässt es sich in Video­kon­fe­ren­zen pro­blem­los nut­zen. Wir haben vor dem Video-Call die Jabra-Direct-App instal­liert: Die Soft­ware erkennt sofort, dass Zoom ver­wen­det wer­den soll, und das Head­set war beim nächs­ten Zoom-Mee­ting direkt ein­satz­fä­hig. Das hat uns sehr gefal­len. Bei der Open-Source-Lösung Jit­si muss­ten im Brow­ser ledig­lich Spea­ker und Mikro­fon mit zwei Klicks akti­viert wer­den. Bei den von uns ver­wen­de­ten UC-Platt­for­men hat sich das Head­set im Ein­satz voll bewährt.

Perfekte Passform

Durch den wei­chen Memo­ry-Schaum­stoff der Ohr­mu­schel ist der Tra­ge­kom­fort sehr hoch. Zudem lässt sich der Bügel stu­fen­los an nahe­zu jede Kopf­grö­ße anpas­sen. Bei allen Redak­teu­ren saß das Head­set opti­mal.

Volle Flexibilität für mobile Worker. Das Koppeln mit dem Smartphone funktioniert tadellos.

Vol­le Fle­xi­bi­li­tät für mobi­le Worker. Das Kop­peln mit dem Smart­pho­ne funk­tio­niert tadel­los.

Durch Ausklappen des Mikrofonarms können Gespräche und Video-Calls angenommen werden. Abbildung: Jabra/GN Audio

Durch Aus­klap­pen des Mikro­fon­arms kön­nen Gesprä­che und Video-Calls ange­nom­men wer­den. Abbil­dung: Jabra/GN Audio

Das Testergebnis der Redaktion lautet: sehr empfehlenswert.

Das Test­ergeb­nis der Redak­ti­on lau­tet: sehr emp­feh­lens­wert.

Funktionalität und Klang überzeugen

Bei der Bedie­nung bleibt Jabra sei­nen Prin­zi­pi­en treu: alles was nötig ist und kein über­flüs­si­ger Schnick­schnack. An der rech­ten Hör­mu­schel befin­den sich drei Knöp­fe – zum Regeln der Laut­stär­ke sowie zum Star­ten und Stop­pen der Musik. Mit einem Schal­ter am vor­de­ren Ende des Mikro­fon­arms lässt sich das Mikro­fon akti­vie­ren und stumm­schal­ten. An der lin­ken Hör­mu­schel kön­nen die drei Modi akti­ve Geräusch­un­ter­drü­ckung (ANC), Hear through und off für eine kom­plet­te, teil­wei­se oder nicht erfol­gen­de Unter­drü­ckung der Umge­bungs­ge­räu­sche gewählt wer­den. Im ANC-Modus sind Unter­hal­tun­gen von Kol­le­gen so gut wie nicht mehr zu hören. Ide­al für den mobi­len Arbei­ter, im Cowor­king-Space und im Open Space.

Sobald ein Gespräch durch das Aus­klap­pen des Mikro­fon­arms ange­nom­men wird (gilt auch für Video-Calls), erfolgt eine auto­ma­ti­sche Abschal­tung der Musik. Das hat per­fekt funk­tio­niert. Es schafft eine Art von Cock­pit-Fee­ling, und die Kol­le­gen sehen durch das rote Busy-Light, dass ein Gespräch geführt wird. Nach dem Auf­le­gen bzw. Ein­klap­pen läuft die Musik wei­ter. Nicht nur die Musik klingt toll, auch die Sprach­qua­li­tät ist über­ra­gend. Selbst bei nicht aus­ge­klapp­tem Mikro­fon­arm kön­nen kris­tall­kla­re Gesprä­che geführt wer­den. Das erreicht der Her­stel­ler durch ins­ge­samt sechs Mikro­fo­ne im Mikro­fon­arm.

büroHIT Sep./2020: Jabra Evolve2 85 UC

Unser Gesamteindruck

Tol­les Plug & Play, kris­tall­kla­re Sprach­wie­der­ga­be und sat­ter Sound gepaart mit intui­ti­ver Bedien­bar­keit sor­gen für eine Nut­zer­er­fah­rung auf höchs­tem Niveau. Hin­zu kom­men eine Akku-Lauf­zeit von bis zu 37 Stun­den und eine Jabra-übli­che, tadel­lo­se Ver­ar­bei­tung, die hohen Desi­gn­an­sprü­chen genügt. Alles in allem: Wir waren begeis­tert.