Beim 10. Zukunfts­fo­rum des Fraun­ho­fer IAO am 30. und 31. Janu­ar 2020 in Stutt­gart geht es um „neu­gie­ri­ge Orga­ni­sa­tio­nen“. Spea­ker aus Poli­tik und Wirt­schaft geben Ein­bli­cke in ihre Berei­che.

Wie agil müssen Organisationen werden? Abbildung: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Wie agil müs­sen Orga­ni­sa­tio­nen wer­den? Abbil­dung: Fraun­ho­fer-Insti­tut für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­ti­on IAO

Inno­va­ti­on und Fort­schritt bedür­fen Men­schen und Orga­ni­sa­tio­nen, die den Mut haben, neu­gie­rig zu sein. Oft bedeu­tet das, gegen den Strom schwim­men zu müs­sen. Damit wer­den aber Ergeb­nis­se erreicht, die man sich erhofft hat und wel­che Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen wei­ter­brin­gen. Vor­aus­set­zung für eine neu­gie­ri­ge Orga­ni­sa­ti­on sind Ent­schei­der, die Mit­ar­bei­ter ermu­ti­gen und dar­in unter­stüt­zen, neue Wege ein­zu­schla­gen.

Kernfragen jeder künftigen Firmen- und Führungskultur

„Die neu­gie­ri­ge Orga­ni­sa­ti­on“ ist das The­ma im nächs­ten Zukunfts­fo­rum des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­ti­on am 30. und 31. Janu­ar 2020 in den Stutt­gar­ter Wagen­hal­len. Für das 10-jäh­ri­ge Jubi­lä­um die­ser Ver­an­stal­tung konn­ten hoch­ka­rä­ti­ge Spea­ker aus Poli­tik und Wirt­schaft gewon­nen wer­den. Sie geben tie­fe Ein­bli­cke in ihre Bran­chen und Berei­che. Sie beleuch­ten die Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen der tech­ni­schen wie gesell­schaft­li­chen Ent­wick­lun­gen, wel­che die kom­men­den Jah­re brin­gen. Wie schaf­fen Sie es, Ihre eige­nen Teams zu moti­vie­ren? Wie blei­ben Sie neu­gie­rig, um Pro­zes­se und Pro­duk­te neu zu den­ken? Was macht Expe­ri­men­tier­freu­de aus? Wel­che Rol­le spielt Agi­li­tät? Das sind Fra­gen und The­men des Fraun­ho­fer Zukunfts­fo­rum 2020 (#ZuFu20).

Methoden, Tools und Best-Practice-Beispiele

Als Teil­neh­mer beim Zukunfts­fo­rum 2020 erfah­ren Sie, wel­che Füh­rungs- und Orga­ni­sa­ti­ons­mo­del­le dazu bei­tra­gen, selbst eine neu­gie­ri­ge Orga­ni­sa­ti­on zu wer­den. Sie erfah­ren, wie der Sta­tus Quo zu opti­mie­ren ist, und wel­che Metho­den und digi­ta­len Werk­zeu­ge hier unter­stüt­zend genutzt wer­den kön­nen. Im Rah­men des zwei­tä­gi­gen Forums wer­den Sie sich nicht nur aus wis­sen­schaft­li­cher Per­spek­ti­ve mit die­sen Fra­gen aus­ein­an­der­set­zen, son­dern Sie ler­nen auch Best-Prac­ti­ce-Bei­spie­le aus dem In- und Aus­land ken­nen.

Einer der Spea­ker ist Prof. Dr. Wil­helm Bau­er, Insti­tuts­lei­ter des Fraun­ho­fer IAO in Stutt­gart. Er wur­de vom Land Baden-Würt­tem­berg mit dem Titel „Über­mor­gen­ma­cher“ geehrt und forscht mit sei­nem Team u.a. rund um das The­ma „Leben und Arbei­ten in der Zukunft“ und „Smar­ter Cities“. Wei­te­re Spea­ker sind füh­ren­de Köp­fe bei BMW, EnBW, Scha­eff­ler-Group und IBM.

Teilnahme mit Vergünstigung beim Ticketkauf

Auf der Web­sei­te der Ver­an­stal­tung fin­den Sie alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu den Spea­kern und dem Pro­gramm die­ser zwei span­nen­den Tage. Wenn Sie neu­gie­rig gewor­den sind und sich noch bis zum 20. Dezem­ber 2019 anmel­den, sichern Sie sich die ver­güns­tig­ten Tickets mit einem Preis­vor­teil von 100,00 Euro. Um die­sen zu akti­vie­ren, muss bei der Anmel­dung im Bemer­kungs­feld das Code­wort „Das Büro_Soko100“ ein­ge­ge­ben wer­den.