ANZEIGE

Die Fra­ge, wie wir unser Arbeits­um­feld künf­tig gestal­ten wol­len, treibt die Geschäfts­welt um. Mit dem neu­en Future-of-Work-Vil­la­ge macht die euro­päi­sche HR-Leit­mes­se Zukunft Per­so­nal Euro­pe erst­mals die Arbeits­welt von mor­gen mit all ihren Facet­ten erleb­bar.

Zukunft Personal Europe findet vom 11.-13. September in der Koelnmesse statt. Abbildung: Design Offices

Die Zukunft Per­so­nal Euro­pe fin­det vom 11. bis 13. Sep­tem­ber in der Koeln­mes­se statt. Abbil­dung: Design Offices

Die HR-Leitmesse findet in diesem Jahr in Partnerschaft mit Design Offices statt. Abbildung: Design Offices

Die HR-Leit­mes­se ging in die­sem Jahr eine Part­ner­schaft mit Design Offices ein. Abbil­dung: Design Offices

Michael O. Schmutzer, CEO von Design Offices, gestaltet die Ausstellungsflächen in Halle 2.1 in einem völlig neuen Stil. Abbildung: Design Offices

Design Offices gestal­tet die Aus­stel­lungs­flä­chen in Hal­le 2.1 in einem völ­lig neu­en Stil. Abbil­dung: Design Offices

Abbildung: Design Offices

Die Besu­cher bekom­men einen Ein­druck, wie Räu­me krea­ti­vi­täts­för­dernd und inspi­rie­rend sein kön­nen. Abbil­dung: Design Offices

Die Gren­zen zwi­schen Arbeits- und Pri­vat­le­ben ver­schwim­men im Zuge der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on immer wei­ter. Zudem herrscht aku­ter Fach­kräf­te­man­gel und ver­schiebt den Arbeit­ge­ber­markt hin zu einem Arbeit­neh­mer­markt, in dem die Wün­sche nach einer ange­neh­men, gera­de­zu wohn­li­chen, Arbeits­um­ge­bung berück­sich­tigt wer­den müs­sen. Ins­be­son­de­re die Gene­ra­tio­nen Y und Z for­dern mehr Fle­xi­bi­li­tät in ihrem beruf­li­chen All­tag. Hin­zu kom­men inno­va­ti­ve For­men der team- und abtei­lungs­über­grei­fen­den Zusam­men­ar­beit.

All das stellt Unter­neh­men und Füh­rungs­kräf­te vor die Her­aus­for­de­rung, neue attrak­ti­ve Arbeits­um­ge­bun­gen zu schaf­fen. Kol­la­bo­ra­tiv, krea­tiv und gleich­zei­tig indi­vi­du­ell maß­ge­schnei­dert auf die jewei­li­gen Tätig­kei­ten soll es sein. Um dies greif- und erleb­bar zu machen, kura­tiert Micha­el O. Schmut­zer, CEO des Anbie­ters für Cor­po­ra­te-Cowor­king Design Offices, die Aus­stel­lungs­flä­chen in Hal­le 2.1 in einem völ­lig neu­en Stil, der mit bis­he­ri­gen Mes­se­stän­den nicht ver­gleich­bar ist.

Europas größter HR-Start-up-Hub

In einem moder­nen Look und Feel stat­tet Design Offices auch die Key­note-Sta­ge und das Start-up-Vil­la­ge aus. Im „Sili­con Val­ley“ der Zukunft Per­so­nal Euro­pe zei­gen jun­ge Unter­neh­men neue Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen direkt aus ers­ter Hand. Auf der Start-up-Sta­ge prä­sen­tie­ren sie ihre Lösun­gen in Vor­trä­gen, Pit­ches und zahl­rei­chen inter­ak­ti­ven For­ma­ten. Mit knapp 100 Start-ups ist das Start­up-Vil­la­ge Euro­pas größ­ter HR-Start-up-Hub.

In direk­ter Nach­bar­schaft zum Start-up-Vil­la­ge befin­det sich auch die Blog­ger-Lounge, wo sich das Who-is-who der inter­na­tio­na­len HR-Blog­ger­sze­ne prä­sen­tiert. In inter­ak­ti­ven Ses­si­ons tei­len die Influ­en­cer ihre Erkennt­nis­se und Erfah­run­gen mit den Fach­be­su­chern. Auch hier ste­hen Inter­ak­tio­nen und gemein­sa­mer Aus­tausch im Mit­tel­punkt, und die Besu­cher bekom­men einen Ein­druck, wie Räu­me krea­ti­vi­täts­för­dernd und inspi­rie­rend sein kön­nen.

Aussteller sind Part of the Future of Work

Die zwei­te Kom­po­nen­te im Future-of-Work-Vil­la­ge bil­den die Tools, also die Hard- und Soft­ware, mit denen die Arbeit künf­tig gestal­tet wird. Um inno­va­tiv, krea­tiv, schnell und fle­xi­bel zu sein, bedarf es einer ande­ren Kul­tur, Füh­rung und Orga­ni­sa­ti­on. Die sich dar­aus erge­ben­den neu­en Anfor­de­run­gen an die Fähig­kei­ten der Mit­ar­bei­ter sind die drit­te Facet­te, die die Zukunft Per­so­nal Euro­pe im Future-of-Work-Vil­la­ge mit Dis­kus­sio­nen, Work­shops und Best-Prac­tice-Bei­spie­len abbil­det.

Im Bou­le­vard als Kern­be­reich der Hal­le 2.1 prä­sen­tie­ren sich Aus­stel­ler, die all die­se New-Work-The­men trei­ben und Pro­dukt- und Dienst­leis­tun­gen, bei­spiels­wei­se zu künst­li­cher Intel­li­genz, digi­ta­ler Infra­struk­tur und Remo­te-Work, anbie­ten.

Den neuen Workstyle erleben

Last but not least erweckt das ExpoEvent den künf­ti­gen Workstyle mit inspi­rie­ren­den Fes­ti­val­ele­men­ten zum Leben. Beim Happy:ning auf der neu­en Flä­che erle­ben die Fach­be­su­cher Events in ein­zig­ar­ti­ger Atmo­sphä­re, bei­spiels­wei­se GIN­Tas­tings mit Hap­py Hour und DJ Lars Lar­sen, Gewinn­spie­le, Fun & Film, Art & Cul­tu­re und vie­le wei­te­re Aktio­nen der Aus­stel­ler und Part­ner der Zukunft Per­so­nal Euro­pe.

„Gemein­sam mit unse­ren Aus­stel­lern und unse­rem Part­ner Design Offices machen wir New Work erleb­bar. Das The­ma ergänzt unser Spot­light work:olution – suc­ceed in per­mant beta opti­mal, da die zeit­na­he und vor allem muti­ge Reak­ti­on der Arbeit­ge­ber auf die enor­men Ver­än­de­run­gen und Anfor­de­run­gen der Arbeits­welt von mor­gen für unse­re Wirt­schaft ins­ge­samt erfolgs­kri­tisch ist“, sagt Chris­tia­ne Näg­ler, Seni­or Direc­tor der Zukunft Per­so­nal Euro­pe.

Die dies­jäh­ri­ge Zukunft Per­so­nal Euro­pe fin­det vom 11. bis 13. Sep­tem­ber in der Koeln­mes­se statt.