Unter dem Mot­to „Rücken­fit an der fri­schen Luft!“ steht in die­sem Jahr der Tag der Rücken­ge­sund­heit am 15. März. Bun­des­weit wird es zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen, Aktio­nen und Work­shops zur Rücken­ge­sund­heit geben.

Bewe­gung an der fri­schen Luft hält den Rücken fit. Und das Tages­licht sorgt zusätz­lich für gute Lau­ne. Foto: AGR/BdR

Rücken­schmer­zen zäh­len im 21. Jahr­hun­dert zu den größ­ten Volks­krank­hei­ten. Unab­hän­gig von Alter, Bevöl­ke­rungs­schicht oder Berufs­grup­pe – Rücken­schmer­zen kön­nen jeden tref­fen. In einer aktu­el­len Umfra­ge der Akti­on Gesun­der Rücken haben 70 Pro­zent der 1.000 Befrag­ten ange­ge­ben, min­des­tens ein­mal im Monat unter Rücken­schmer­zen zu lei­den. Rund zwei Drit­tel füh­len sich durch ihre Schmer­zen in der Lebens­qua­li­tät ein­ge­schränkt. Auch wenn die Ursa­chen für die Beschwer­den meist harm­los sind, soll­ten Rücken­schmer­zen behan­delt wer­den.

Mit Bewegung zum gesunden Rücken

„Wich­tigs­ter Bau­stein dabei ist aus­rei­chend Bewe­gung“, so Det­lef Detjen von der Akti­on Gesun­der Rücken (AGR), die den Tag der Rücken­ge­sund­heit gemein­sam mit  dem Bun­des­ver­band deut­scher Rücken­schu­len (BdR) orga­ni­siert. Wer­den Mus­keln und Gelen­ke bewegt, wirkt das wie eine klei­ne Mas­sa­ge. Ver­span­nun­gen wer­den gelo­ckert, die Durch­blu­tung wird ange­regt, und die Schmer­zen las­sen nach. Eine Schon­hal­tung – also das Ver­mei­den von Bewe­gun­gen – kann die Schmer­zen hin­ge­gen ver­stär­ken.

Raus ins Grüne

Beson­ders för­der­lich ist Bewe­gung an der fri­schen Luft: Der Stoff­wech­sel wird ange­regt, der Blut­druck sinkt lang­fris­tig, die Pro­duk­ti­on des Schlaf­hor­mons Mela­to­nin wird regu­liert und die Bil­dung von Glücks­hor­mo­nen geför­dert. Ent­schei­dend ist dabei nicht die Inten­si­tät der Bewe­gung. Ob ein Spa­zier­gang, Rad­fah­ren, Nor­dic Wal­king, Inli­ne-Ska­ten, Kanu­fah­ren oder eine Par­tie Golf – durch regel­mä­ßi­ge Akti­vi­tät las­sen sich nicht nur Rücken­schmer­zen lin­dern, son­dern Bewe­gung ist auch die bes­te Vor­beu­gung gegen Kreuz­schmer­zen.

Angebote am Tag der Rückengesundheit

Der Tag der Rücken­ge­sund­heit bie­tet Betrof­fe­nen durch zahl­rei­che Aktio­nen Hil­fe. Gesund­heits­in­sti­tu­tio­nen wie ärzt­li­che und the­ra­peu­ti­sche Pra­xen, Rücken­schu­len, Apo­the­ken sowie von der Akti­on Gesun­der Rücken zer­ti­fi­zier­te Fach­ge­schäf­te bie­ten rund um den Tag der Rücken­ge­sund­heit in der gan­zen Repu­blik ein umfang­rei­ches Pro­gramm mit zahl­rei­chen Aktio­nen wie Schnup­per­kur­sen, Work­shops und Info­ver­an­stal­tun­gen an. Im Zen­trum steht die Auf­klä­rung über die The­ra­pie und Prä­ven­ti­on von Rücken­be­schwer­den. Eine Über­sicht über das Pro­gramm gibt die Web­site des Tags der Rücken­ge­sund­heit. Tipps und Lösun­gen rund um eine rücken­ge­sun­de Büro­ar­beit fin­den sich außer­dem bei den Aktio­nen Auf­stand im Büro und Bewe­gung im Büro.