Schal, Müt­ze, Hand­schu­he. Herr­schen drau­ßen eisi­ge Tem­pe­ra­tu­ren, packen wir uns warm ein. Doch auch unse­re mobi­len Busi­ness­be­glei­ter und die dar­auf gespei­cher­ten Daten benö­ti­gen ent­spre­chen­den Schutz. Toshi­ba zeigt, wie das Note­book unver­sehrt durch den Win­ter kommt.

Eisi­ge Tem­pe­ra­tu­ren kön­nen dem Note­book zuset­zen. Foto: Toshi­ba

Der Note­book-Akku wird durch eisi­ge Tem­pe­ra­tu­ren unnö­tig belas­tet. Bei der Lage­rung des Note­books über meh­re­re Stun­den in der Käl­te kann es pas­sie­ren, dass sich der Akku voll­stän­dig ent­lädt. Befin­det sich das Note­book im Sleep-Modus, birgt dies die Gefahr eines Daten­ver­lusts. Denn die Daten wer­den in die­sem Fall im (flüch­ti­gen) Arbeits­spei­cher zwi­schen­ge­spei­chert und kön­nen ver­lo­ren gehen, sofern sie nicht gesi­chert wur­den. Daher ist es immer rat­sam, das Note­book vor­her ord­nungs­ge­mäß her­un­ter­zu­fah­ren. Zudem kann die Käl­te sich auch auf die Lebens­dau­er der Bat­te­rie nega­tiv aus­wir­ken. Des­halb sind Anwen­der gut damit bera­ten, ihr Note­book wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit nicht län­ger als unbe­dingt nötig zum Bei­spiel im Auto lie­gen zu las­sen.

Auch die Festplatte mag keine Minusgrade

Die Fest­plat­te ist sehr emp­find­lich und soll­te eben­falls nicht über län­ge­re Zeit der Eises­käl­te aus­ge­lie­fert sein. Holt der Nut­zer bei­spiels­wei­se sein Note­book nach dem Geschäfts­es­sen aus dem kal­ten Auto und nimmt es danach mit ins beheiz­te Hotel­zim­mer, kann dies nicht nur den Akku, son­dern auch die Fest­plat­te schä­di­gen. Die Feuch­tig­keit der war­men Raum­luft kon­den­siert an der küh­len Ober­flä­che des Geräts. Im schlimms­ten Fall schä­digt dies die Fest­plat­te und damit die gespei­cher­ten Daten. Des­halb soll­te der Nut­zer das Note­book einer­seits nicht lan­ge der Käl­te aus­set­zen und ande­rer­seits Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen ver­mei­den. War das Gerät doch ein­mal eine Wei­le im Kal­ten und wird danach ins war­me Büro gebracht, soll­te es erst ange­schal­tet wer­den, wenn es sich voll­stän­dig akkli­ma­ti­siert hat.

Schutzhüllen halten das Notebook warm

Grund­sätz­lich soll­te der Nut­zer bei sei­nem Note­book sowohl Minus­gra­de als auch star­ke Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen zwi­schen win­ter­li­cher Käl­te drau­ßen und geheiz­ten Räu­men ver­mei­den und zudem eine käl­te­re­sis­ten­te Schutz­hül­le benut­zen.