Die Elek­tri­fi­zie­rung im Büro endet oft in einem heil­lo­sen Durch­ein­an­der: Kabel von Lap­top, Moni­tor, Schreib­tisch­leuch­te, Smart­pho­ne und Tablet bil­den den per­fek­ten, unent­wirr­ba­ren Kno­ten. Dabei geht es auch wohl­ge­ord­net und sogar kabel­los. Bei­spiels­wei­se mit die­sen fünf Hel­fern.

CableBin von Bluelounge

Cab­le­Bin von Blue­lounge

Square80 von Evoline

Square80 von Evo­li­ne

Qi-Pad von Goldbach Kirchner

Qi-Pad von Gold­bach Kirch­ner

ES 02 von Punkt, Foto: ECAL/Younès Klouche

ES 02 von Punkt, Foto: ECAL/Younès Klou­che

BOX von IB Connect

BOX von IB Con­nect

Cab­le­Bin von Blue­lounge: Sieht aus wie ein Papier­korb, ist aber eine Waf­fe gegen den Kabel­sa­lat. Mit selbst­kle­ben­den Haken kön­nen Steck­do­sen­leis­ten oder Rou­ter innen an der Eimer­wand fixiert wer­den. Die Kabel las­sen sich durch einen seit­li­chen Schlitz nach außen füh­ren. Dann den Deckel drauf – fer­tig ist das stol­per- und kno­ten­freie Kabel­ma­nage­ment.

Square80 von Evo­li­ne: Für die weit ver­brei­te­te 80-mm-Öff­nung in Schreib­tisch­plat­ten wur­de die­se Lösung kon­zi­piert. Ihre Abde­ckung, die sich leicht zur Sei­te schie­ben lässt, kann mit einer Qi-Lade­funk­ti­on aus­ge­stat­tet wer­den: Pas­sen­de Smart­pho­nes wer­den auf ihr kabel­los per Induk­ti­on gela­den. Unter der Abde­ckung befin­den sich eine Steck­do­se und eine USB-Lade­buch­se.

Qi-Pad von Gold­bach Kirch­ner: Das flach in die Tisch­plat­te ein­ge­las­se­ne Pad passt in Stan­dard-80-mm-Boh­run­gen. Auf ihm abge­leg­te Qi-fähi­ge Smart­pho­nes wer­den kabel­los gela­den. Die sam­ti­ge Ober­flä­che sorgt für eine ange­nehm wei­che Hap­tik. Bei grö­ße­ren Stück­zah­len kann das Pad mit dem eige­nen Logo ver­se­hen wer­den, das sogar hin­ter­leuch­tet ist.

ES 02 von Punkt: Zusam­men mit Pro­dukt­de­sign­stu­den­ten der Eco­le can­to­na­le d’art de Lau­sanne hat Punkt Pro­to­ty­pen mög­li­cher Pro­duk­te ent­wi­ckelt. Eines davon ist die­ses beson­de­re Ver­län­ge­rungs­ka­bel von Lucas Frank. Es gibt immer so viel Kabel aus, wie gera­de benö­tigt wird, der Rest ist platz­spa­rend auf­ge­rollt. Durch sei­ne kom­pak­ten Maße eig­net es sich auch für Geschäfts­rei­sen.

BOX von IB Con­nect: Sie besteht aus zwei Ele­men­ten: einer Metall­struk­tur, die im Tisch ver­baut wird, und einem Auf­nah­me­pro­fil für die Anschluss­mo­du­le. Je nach Kon­fi­gu­ra­ti­on kön­nen bis zu sechs Modu­le ver­baut und auch nach­träg­lich aus­ge­tauscht wer­den. In der Plus-Ver­si­on lässt sich der Deckel an die Ober­flä­chen­struk­tur des Tisches anpas­sen.