Foto: mediterranean/fotolia.de

Foto: mediterranean/fotolia.de

ANTEO UP von Köhl

ANTEO UP von Köhl

Trixagon von Kinnarps

Trixa­gon von Kin­narps

UPis1 von Interstuhl

UPis1 von Inter­stuhl

Teppichboden aus Fischernetzen: Eco Tec von Carpet Concept

Tep­pich­bo­den aus Fischer­net­zen: Eco Tec von Car­pet Con­cept

Klimastuhl von Klöber

Kli­ma­stuhl von Klöb­er

Für Sitzriesen

Köhl hat sei­ne ANTEO-Stuhl­fa­mi­lie um den ANTEO UP erwei­tert. Er besitzt eine 63 cm hohe Rücken­leh­ne, mit der er grö­ße­ren Men­schen eine bes­se­re Abstüt­zung bie­tet. Das Sitz-Sys­tem-Plus ermög­licht eine Sitz­ti­ef­en­ein­stel­lung von acht Zen­ti­me­tern. Die Pols­ter­va­ri­an­te Slim­li­ne Plus ist atmungs­ak­tiv und passt sich den Kör­per­kon­tu­ren an. Auf Wunsch erhält­lich: Band­schei­ben- und Kopf­stüt­ze sowie das Luft­polst­er­kis­sen Air-Seat.

Mein Tisch, der hat 6 Ecken …

Das Pro­gramm Trixa­gon von Kin­narps besteht aus Tischen, Hockern und Auf­be­wah­rungs­mo­du­len, die auf einem Sechs­eck auf­bau­en. Durch die­se Form sind sie wie ein gro­ßes Puz­zle kom­bi­nier­bar. Vor­bild bei der Gestal­tung war die Natur, in der man die hexa­go­na­le Struk­tur bei­spiels­wei­se bei Bie­nen­wa­ben fin­det. Spe­zi­ell für pro­jekt­ba­sier­tes Arbei­ten ent­wi­ckelt, soll die neue Serie akti­ves Ler­nen sowie Kom­mu­ni­ka­ti­on för­dern.

Immer zur Stelle

Der Mehr­zweck­ho­cker UPis1 von Inter­stuhl schafft spon­ta­ne Sitz­ge­le­gen­hei­ten, wo dau­er­haft kei­ne vor­ge­se­hen sind. Sei­ne gerun­de­te Fuß­plat­te ermög­licht Bewe­gun­gen in alle Rich­tun­gen und hält damit Kör­per, Gedan­ken und Ideen des Nut­zers fle­xi­bel. Die rote Gurt­la­sche dient als Aus­lö­se­griff. Mit stu­fen­lo­ser Höhen­ver­stell­bar­keit, leich­ter Bau­wei­se und dem umlau­fen­den Grif­f­rand ver­spricht er hohe Nut­zer­freund­lich­keit.

Teppichboden aus Fischernetzen

Alte Fischer­net­ze, die in den Mee­ren trei­ben, stel­len für Mee­res­be­woh­ner eine gro­ße Gefahr dar. Wale, Schild­krö­ten und Fische, die sich in ihnen ver­fan­gen, ster­ben oft qual­voll. Dabei kön­nen die Net­ze auf­ge­le­sen, recy­celt und zu neu­em Garn ver­ar­bei­tet wer­den. Mit jeder Ton­ne gesam­mel­ter Fischer­net­ze las­sen sich rund 1.000 m2 Tep­pich­bo­den her­stel­len. Car­pet Con­cept pro­du­ziert auf die­se Wei­se sei­ne Kol­lek­ti­on Eco Tec.

Wohltemperiert

Immer die per­sön­li­che Wohl­fühl­tem­pe­ra­tur ver­spricht der Kli­ma­stuhl von Klöb­er: Sei­ne Sitz- und Rücken­flä­chen kön­nen in jeweils zwei Stu­fen hei­zen oder lüf­ten. Dank Akku funk­tio­niert das kabel­los. Nach spä­tes­tens 16 Stun­den im Lüft- bzw. 8,5 Stun­den im Heiz­be­trieb muss der Akku auf­ge­la­den wer­den. Das dau­ert etwa vier Stun­den. Wenn der Nut­zer auf­steht, schal­tet sich die Kli­ma­funk­ti­on auto­ma­tisch ab.