Foto: mediterranean/fotolia.de

Table­tRi­ser von Bak­ke­rElk­hui­zen.

Info­gra­fik von Pana­so­nic.

Explo­si­on-Shot vom Fair­pho­ne.

Der Pro­jek­tor VPL-FHZ65 von Sony.

Ergo­no­mie to go
Lan­ges Arbei­ten mit dem Tablet-PC ist nicht kom­for­ta­bel und kann frü­her oder spä­ter zu Beschwer­den füh­ren. Abhil­fe schafft hier der neue Table­t­hal­ter von Bak­ke­rElk­hui­zen. Mit dem Table­tRi­ser lässt sich in Ver­bin­dung mit einer kom­pak­ten Tas­ta­tur im Hand­um­dre­hen ein kom­for­ta­bler und gesun­der Arbeits­platz schaf­fen: Das Tablet kann hori­zon­tal oder ver­ti­kal im opti­ma­len Win­kel und in der geeig­ne­ten Höhe auf­ge­stellt wer­den.

Kein Ver­trau­en in die Wol­ke
Laut Stu­die „IT-Sicher­heit und Daten­schutz 2015“ der Natio­na­len Initia­ti­ve für Infor­ma­ti­ons- und Inter­net-Sicher­heit (NIFIS) fra­gen sich 84 Pro­zent der deut­schen Unter­neh­men, ob ihre Daten in der digi­ta­len Wol­ke noch sicher sind. Die eige­ne Unwis­sen­heit über die vor­han­de­nen Risi­ken (89 Pro­zent) und Kon­troll­ver­lust über die eige­nen Daten (73 Pro­zent) geben die Befrag­ten als Haupt­ge­fah­ren beim Cloud-Com­pu­ting an.

Pro­duk­ti­ver mit Tablets
Eine von Pana­so­nic in Auf­trag gege­be­ne Stu­die hat gezeigt, dass der Ein­satz von Tablets in Unter­neh­men die Pro­duk­ti­vi­tät erhö­hen kann: 64 Pro­zent der befrag­ten Arbeit­neh­mer berich­ten von deut­li­chen Ver­bes­se­run­gen. Wei­ter hat die Stu­die erge­ben, dass 14 Pro­zent der deut­schen Nut­zer ihr Tablet zum Ein­le­sen von Bar­codes nut­zen, 18 Pro­zent schlie­ßen per USB oder seri­el­ler Schnitt­stel­le Scan­ner, Dru­cker oder Kame­ras an.

Gre­en­Tec-Awards 2015
Bei der Ver­lei­hung der dies­jäh­ri­gen Gre­en­Tec-Awards Ende Mai in Ber­lin ging der Son­der­preis ProSiebenSat.1 Acce­le­ra­tor Start­up an Fair­pho­ne. Das Unter­neh­men wur­de damit für das Kon­zept, ein sozi­al und öko­lo­gisch nach­hal­ti­ges Smart­pho­ne mit trans­pa­ren­ter Pro­duk­ti­ons- und Lie­fer­ket­te her­zu­stel­len, aus­ge­zeich­net. Im Rah­men der Preis­ver­lei­hung hat der Spon­sor Kyo­ce­ra Docu­ment Solu­ti­ons die fünf­te Auf­la­ge sei­nes Umwelt­prei­ses, dies­mal mit dem Schwer­punkt „Green Office“, aus­ge­ru­fen. Bewer­bungs­frist hier­für ist der 31. Okto­ber 2015.

Für jede Umge­bung eine Lösung
Sony hat sein Pro­jek­toren­port­fo­lio um je zwei neue Laser- und Lam­pen­mo­del­le erwei­tert. Die bei­den neu­en WUX­GA-Laser­licht­mo­del­le erzeu­gen Hel­lig­kei­ten von 5.000 bzw. 6.000 ANSI-Lumen (VPL-FHZ60 und VPL-FHZ65). Die bei­den neu­en Lam­pen­mo­del­le (VPL-FH60 und VPL-FH65) punk­ten eben­falls mit einer Hel­lig­keit von 5.000 bzw. 6.000 ANSI-Lumen. Alle Neu­hei­ten nut­zen die Brigh­tE­ra-Panel­tech­no­lo­gie, die für eine natür­li­che, inten­si­ve Farb­wie­der­ga­be sor­gen soll.