Banner Leaderboard

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln.

Banner Leaderboard 2

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln. Sonderaktion vom 08.01.–28.01.2024.

Mit Pioniergeist zum Erfolg: 75 Jahre Novus Heftgeräte

Die Novus Dah­le GmbH fei­ert im Jahr 2024 ein beson­de­res Jubi­lä­um: 1949 von Erwin Mül­ler ent­wi­ckelt und kon­ti­nu­ier­lich um zahl­rei­che inno­va­ti­ve Funk­tio­nen erwei­tert, ver­las­sen seit nun­mehr 75 Jah­ren Novus-Qua­li­täts-Heft­ge­rä­te das Haus.

Herzlichen Glückwunsch zu 75 Jahren: Eine Auswahl historischer Novus-Heftgeräte der 1950er- und 1960er-Jahre. Abbildung: Novus Dahle

Herz­li­chen Glück­wunsch zu 75 Jah­ren: Eine Aus­wahl his­to­ri­scher Novus-Heft­ge­rä­te der 1950er- und 1960er-Jah­re. Abbil­dung: Novus Dahle

Ober­inge­nieur Erwin Mül­ler grün­det im Jahr 1945 sei­ne Metall­wa­ren­fa­brik in Lin­gen, einer klei­nen Stadt im land­wirt­schaft­lich gepräg­ten Ems­land. Obwohl es schwie­rig ist, an Maschi­nen und Mate­ri­al zu kom­men, gelingt es ihm, Eisen­wa­ren als Han­dels­wa­re zu beschaf­fen. So ver­kauft Mül­ler gemein­sam mit sei­ner Ehe­frau Ursu­la zunächst unter ande­rem Schnee­be­sen, Kalen­der­un­ter­sät­ze mit Block, dann Brief­stän­der und wei­te­re Acces­soires. 1946 beginnt Mül­ler mit der Kon­struk­ti­on von Büro­be­darfs­ar­ti­keln in Form von Lochern: Der ers­te Brief­lo­cher geht 1947 in Produktion.

Erwin Müller mit seiner Erfindung: dem Hauben-Heftgerät mit Springfachlademechanik. Abbildung: Novus Dahle

Erwin Mül­ler mit sei­ner Erfin­dung: dem Hau­ben-Heft­ge­rät mit Spring­fach­la­de­me­cha­nik. Abbil­dung: Novus Dahle

1949: Beginn der Fertigung von „Heftapparaten“

1949 ent­wi­ckelt und fer­tigt Erwin Mül­ler die ers­ten Hau­ben-Heft­ge­rä­te. Waren vor­her Tel­ler­hef­ter – wie der von Mül­ler eben­falls kurz­zei­tig pro­du­zier­te „Pri­mus“ (1948-49) – ver­brei­tet, aber auf­grund der umständ­li­chen Anwen­dung und der Stör­an­fäl­lig­keit eher unbe­liebt, so stellt das Hau­ben-Heft­ge­rät eine Inno­va­ti­on dar: Es ermög­licht stö­rungs­frei­es und zuver­läs­si­ges Arbei­ten, eine ein­fa­che, beque­me Anwen­dung sowie eine fes­te und lös­ba­re Hef­tung. Dank des ein­ge­bau­ten Reser­ve­ma­ga­zins ent­fällt das Suchen von Nach­füll­heft­klam­mern. Unter dem Namen „Lux“ kommt „der Heft­ap­pa­rat auf den Markt, der sich in kur­zer Zeit infol­ge sei­ner Form­schön­heit und Ele­ganz über­ra­schend schnell ein­ge­führt hat“, wie es im Ori­gi­nal-Wer­be­pro­spekt von 1949 heißt. Kur­ze Zeit spä­ter wird er „unter Berück­sich­ti­gung der inzwi­schen gemach­ten Erfah­run­gen wei­ter­hin ver­bes­sert (…), so daß [sic!] jetzt eine idea­le Kon­struk­ti­on erreicht ist“. Zudem wird er in „Novus“ umbe­nannt, „um Ver­wechs­lun­gen mit ähn­lich lau­ten­den Bezeich­nun­gen auszuschalten“.

1953: Durchbruch mit „Druck aufs Knöpfchen“

Der „Druck aufs Knöpf­chen“, wie die von Erwin Mül­ler ent­wi­ckel­te Spring­fach­la­de­me­cha­nik bewor­ben wird, legt schließ­lich den Grund­stein für eine Erfolgs­ge­schich­te. Bei die­ser Mecha­nik springt der Klam­mer­ka­nal per Druck auf den Knopf auf der Hau­ben-Ober­sei­te auf, sodass hier ein gan­zer Strang Heft­klam­mern ein­ge­legt wer­den kann. 1952 mel­det Mül­ler sei­ne Inno­va­ti­on zum Patent an. 1953 erfolgt der Durch­bruch mit dem Novus 53, einem Heft­ge­rät mit eben die­ser aus­ge­feil­ten Mecha­nik: Bei der Früh­jahrs­mes­se 1953 in Han­no­ver ist das Pro­dukt der Schla­ger im Büro­aus­stat­tungs­sek­tor. In den 1960er-Jah­ren wird das Heft­ge­rät in Novus B 6 umbe­nannt. Unter der Bezeich­nung ist es bis heu­te fes­ter Bestand­teil des Novus-Sor­ti­ments – mit über sechs Mil­lio­nen ver­kauf­ten Exemplaren.

Erstes Novus-Heftgerät mit „Druck aufs Knöpfchen“, der von Müller erfundenen Springfachlademechanik: der Klassiker Novus B 6 (damaliger Name: Novus 53). Abbildung: Novus Dahle

Ers­tes Novus-Heft­ge­rät mit „Druck aufs Knöpf­chen“, der von Mül­ler erfun­de­nen Spring­fach­la­de­me­cha­nik: der Klas­si­ker Novus B 6 (dama­li­ger Name: Novus 53). Abbil­dung: Novus Dahle

Standard im Markt

Heu­te gel­ten die vor 75 Jah­ren von Erwin Mül­ler ent­wi­ckel­ten Heft­ge­rä­te als der Stan­dard im Markt, weil sie in punc­to Funk­tio­na­li­tät und Anwen­dungs­kom­fort über­zeu­gend sind. Im Bereich der Heft­tech­nik bringt Novus regel­mä­ßig neue Inno­va­tio­nen auf den Markt, unter ande­rem den Auto­ma­tik-Aus­lö­se­me­cha­nis­mus beim Heft­ge­rät Novus B 7A (Patent­an­mel­dung 1990) sowie das welt­ers­te Flat-Clinch-Heft­ge­rät mit Wen­de­ma­tri­ze für den Wech­sel zwi­schen geschlos­se­ner und offe­ner Hef­tung (Patent­an­mel­dung 1998). Heft­zan­gen, Heft­klam­mern und Locher ergän­zen das Bürogerätesortiment.

Das Produktportfolio wächst

Im Lauf der Jah­re fol­gen zahl­rei­che Arti­kel in allen Leis­tungs­klas­sen rund um das orga­ni­sier­te Büro, das den Men­schen und sei­ne Bedürf­nis­se im Mit­tel­punkt hat. Seit 2002 stellt die Novus-Pro­dukt­spar­te „Mehr­platz­sys­tem“ effi­zi­en­te Arbeits­platz­sys­te­me her, die mit fle­xi­blen Bild­schirm­hal­te­run­gen und Abla­ge­mo­du­len sowie mit hoch­wer­ti­gen Design-Arbeits­platz­leuch­ten kom­for­ta­bles Arbei­ten ermög­li­chen. Eben­falls seit 2002 gehört die Tra­di­ti­ons­mar­ke Dah­le zum Unter­neh­men. Das Dah­le-Port­fo­lio umfasst die bekann­ten, typisch blau­en Schnei­de­ma­schi­nen sowie hoch­wer­ti­ge Schnei­de­ge­rä­te, leis­tungs­star­ke Akten­ver­nich­ter in allen Sicher­heits­stu­fen, außer­dem nütz­li­che Prä­sen­ta­ti­ons­ac­ces­soires für Kon­fe­ren­zen und Meetings.

Der Tellerhefter „Primus“ ist der Vorgänger der von Erwin Müller entwickelten Heftgeräte, die heute marktüblicher Standard sind. Abbildung: Novus Dahle

Der Tel­ler­hef­ter „Pri­mus“ ist der Vor­gän­ger der von Erwin Mül­ler ent­wi­ckel­ten Heft­ge­rä­te, die heu­te markt­üb­li­cher Stan­dard sind. Abbil­dung: Novus Dahle

German Engineering

Die Ent­wick­lung aller Novus-Pro­duk­te erfolgt am Haupt­sitz in Lin­gen (Ems). So kön­nen deut­sche Qua­li­täts­stan­dards schon bei der Ent­ste­hung ein­ge­hal­ten wer­den. Pro­du­ziert wird sowohl in Lin­gen als auch in den unter­neh­mens­ei­ge­nen Pro­duk­ti­ons­stät­ten in Tsche­chi­en (Ras­pen­au) und Chi­na (Chuz­hou).

Tradition trifft Innovation

„Vom ers­ten Heft­ge­rät hin zum heu­ti­gen ‚Workli­fe Expert‘ – auf die­se Ent­wick­lung kön­nen wir zu Recht stolz sein. Es ist die Ver­bin­dung aus Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on, die die Mar­ke Novus so erfolg­reich macht“, meint Frank Inden­käm­pen, Geschäfts­füh­rer von Novus Dah­le. „Doch wir ruhen uns nicht auf unse­ren Erfol­gen aus, son­dern arbei­ten ste­tig dar­an, mit neu­en Pro­duk­ten und zukunfts­wei­sen­den Ideen wett­be­werbs­fä­hig zu bleiben.“

 

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?