Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

„Grüne“ Büromöbel für ein nachhaltiges Arbeitsumfeld

Jedes Jahr wer­den zehn Mil­lio­nen Ton­nen Möbel in der EU weg­ge­wor­fen, obwohl sie rich­tig auf­ge­ar­bei­tet wei­ter­ge­nutzt wer­den könn­ten. Künf­tig soll­te daher ein nach­hal­ti­ger, res­sour­cen­scho­nen­der Weg bei Büro­mö­beln ein­ge­schla­gen wer­den, sagt Peter Knecht, Head of Inter­na­tio­nal Con­cepts bei Kinnarps.

The Better Effect: ein Vortrag von Peter Knecht, Head of International Concepts bei Kinnarps.

Peter Knecht, Head of Inter­na­tio­nal Con­cepts bei Kinnarps.

Die Nut­zungs­dau­er ist ein wich­ti­ger Punkt für Nach­hal­tig­keit. Wenn wir uns von einer linea­ren Wirt­schaft weg­be­we­gen, in der etwas pro­du­ziert, benutzt und dann weg­ge­wor­fen wird, hin zu mehr Recy­cling, wo Mate­ria­li­en aus gebrauch­ten Pro­duk­ten recy­celt und zu neu­en Mate­ria­li­en und Pro­duk­ten ver­ar­bei­tet wer­den, haben wir schon viel gewon­nen. Aber über das Recy­cling hin­aus ist die Kreis­lauf­wirt­schaft ein mäch­ti­ges Instru­ment für mehr Nach­hal­tig­keit. Hier geht es dar­um, Pro­duk­te so lan­ge wie nur mög­lich zu nut­zen, immer wie­der auf­zu­ar­bei­ten und ein­zu­set­zen, sodass ihre Lebens­dau­er ver­län­gert und sie so lan­ge wie mög­lich im Kreis­lauf gehal­ten werden.

Nachhaltigkeitskriterium Flexibilität

Von ent­schei­den­der Bedeu­tung hier­für ist eine hohe Qua­li­tät der Pro­duk­te und der Blick in die Zukunft. Denn je fle­xi­bler ein Möbel ein­setz­bar ist, je mehr es den neu­en Bedürf­nis­sen an Agi­li­tät, Digi­ta­li­tät oder Ergo­no­mie wie Sitz-Steh-Funk­ti­on ange­passt ist, des­to län­ger kann es im Kreis­lauf erhal­ten blei­ben. Wir benö­ti­gen also Arbeits­plät­ze, die sich an neue Bedin­gun­gen anpas­sen kön­nen. So stellt Kin­narps Möbel her, die auf vie­le erdenk­li­che Wei­sen auf­rüst­bar und nach­rüst­bar sind. Pols­ter kön­nen zum Bei­spiel pro­blem­los getauscht und neue Tisch­plat­ten auf das bestehen­de Grund­ge­stell mon­tiert werden.

Weniger Material, weniger Abfall

Weni­ger Bedarf an neu­em Mate­ri­al und weni­ger Res­sour­cen für die Pro­duk­ti­on bedeu­tet weni­ger Abfall und Emis­sio­nen. Füll­ma­te­ri­al aus Pro­duk­ti­ons­ab­fäl­len sowie die Auf­ar­bei­tung von Stoff­res­ten für neue Stuhl­pols­ter sind eben­so wich­tig wie ECO-gela­bel­te Pro­duk­te, was­ser­ba­sier­te Lösungs­mit­tel und FSC-zer­ti­fi­zier­tes Holz. Ver­brau­cher haben vie­le Mög­lich­kei­ten, den Ein­satz von Mate­ria­li­en bei den Her­stel­lern zu über­prü­fen. Selbst neue Pro­duk­te las­sen sich aus Abfall desi­gnen, wie der Tisch „Tin­nef“ von Skan­di­form beweist.

Nachhaltiges Logistiksystem

Mit sei­nem in der Bran­che ein­zig­ar­ti­gen Logis­tik­sys­tem schafft es Kin­narps, sowohl das Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al bei jeder Lie­fe­rung um etwa 270 kg zu ver­rin­gern als auch durch den Ein­satz ihrer Truck-Logis­tik den CO2-Aus­stoß um 47 Pro­zent zu redu­zie­ren – das ent­spricht einer Ein­spa­rung von 1.750 Ton­nen Emis­sio­nen pro Jahr. Seit Beginn der Aus­lie­fe­run­gen durch eige­ne LKW nutzt Kin­narps ein zir­ku­lie­ren­des Ver­pa­ckungs­sys­tem mit Möbel­de­cken in Kom­bi­na­ti­on mit einem zer­ti­fi­zier­tem LKW-Verladungssystem.

Die Effekte einer nachhaltigen Arbeitsumgebung

Wenn Mensch, Umwelt und Invest­ment glei­cher­ma­ßen pro­fi­tie­ren, dann sind die gewünsch­ten Effek­te einer nach­hal­ti­gen Arbeits­um­ge­bung erreicht. Gesun­de und krea­ti­ve Mit­ar­bei­ten­de, die sich betei­li­gen, sind dabei eben­so ein Fak­tor wie eine gerin­ge­re Kli­ma­be­las­tung und die Ein­spa­rung von Kos­ten durch fle­xi­ble und effi­zi­en­te Nut­zung von Büroflächen.


Digital Green Office Summit 2021

Die Gedan­ken von Peter Knecht zur öko­lo­gi­schen Nach­hal­tig­keit wur­den auch in einem gut 20-minü­ti­gen Video fest­ge­hal­ten, das Teil unse­res Digi­tal Green Office Sum­mit 2021 ist. Auf die­ser Sei­te fin­den Sie auch noch wei­te­re Vor­trä­ge von renom­mier­ten Exper­ten zum The­ma. Kos­ten­los, ohne Anmel­dung, ohne Werbung.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?