Kaffeevollautomat und Wasserspender: Mehr als nur Durstlöscher

Kaf­fee und Was­ser sind für Office-Worker essen­zi­ell. Gut, wenn in der Büro­kü­che ent­spre­chen­de Pro­fi­ge­rä­te ste­hen. Wir stel­len zwei Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten und zwei Was­ser­spen­der vor.

Momento Coffee & Milk von Nespresso Professional.

Momen­to Cof­fee & Milk von Nes­pres­so Professional.

Momen­to Cof­fee & Milk von Nes­pres­so Pro­fes­sio­nal: Das neue Mit­glied der Momen­to-Serie ver­fügt über einen Brüh­kopf und einen drei Liter fas­sen­den Milch­tank mit Küh­lung. Per Touch­screen kön­nen vier Kaf­fee­re­zep­te von Ris­t­ret­to bis Ame­ri­ca­no und zwölf ver­schie­de­ne Milch­kaf­fee­re­zep­te aus­ge­wählt wer­den. Die Grund­la­ge bil­den dabei die 14 Kaf­fee­sor­ten des Her­stel­lers. Die Maschi­ne kann berüh­rungs­frei über das eige­ne Han­dy bedient werden.


NICR 930 von Nivona.

NICR 930 von Nivona.

NICR 930 von Nivo­na: Mit sei­nen Abmes­sun­gen von 24 x 36 x 50 cm (B x H x T) fin­det der klei­ne, aber fei­ne Voll­au­to­mat des Her­stel­lers wohl in jeder Büro­kü­che Platz. Mit zahl­rei­chen Ein­stel­lun­gen für Geschmack und Aro­ma sowie Varia­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Tem­pe­ra­tur und Mahl­grad kön­nen vie­le indi­vi­du­el­le Wün­sche abge­deckt wer­den: Neun indi­vi­du­el­le Rezep­te las­sen sich hin­ter­le­gen. Die Bedie­nung kann auch per App erfolgen.


W2 von Water at Work.

W2 von Water at Work.

W2 von Water at Work: Der lei­tungs­ge­bun­de­ne Was­ser­spen­der stellt pro Stun­de 45 Liter gekühl­tes Tafel­was­ser bereit und kann damit bis zu 90 Mit­ar­bei­ter ver­sor­gen. Eine aus­tausch­ba­re CO2-Fla­sche sorgt für spru­deln­des Was­ser. Sau­be­re und hygie­nisch ein­wand­freie Geträn­ke gewähr­leis­tet der Her­stel­ler durch Fil­ter aus dem kli­ni­schen Bereich, die im Gerät zum Ein­satz kom­men. Gegen eine Rück­ver­kei­mung des Geräts wir­ken UV-Lam­pen am Auslauf.


Water Station Excellence von Luqel.

Water Sta­ti­on Excel­lence von Luqel.

Water Sta­ti­on Excel­lence von Luqel: Drei ver­schie­de­ne Fil­ter befrei­en das Lei­tungs­was­ser von Schad­stof­fen. Im Anschluss kann das gerei­nig­te Was­ser nach indi­vi­du­el­len Vor­lie­ben mine­ra­li­siert, kar­bo­ni­siert und tem­pe­riert wer­den. Es kön­nen sie­ben ver­schie­de­ne Mine­ra­li­en wie Cal­ci­um, Sul­fat und Natri­um in belie­big ein­stell­ba­ren Men­gen zuge­setzt wer­den. Die ein­zel­nen Rezep­te las­sen sich per App speichern.