Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

German Design Award 2021: Die Gewinner

Der Rat für Form­ge­bung zeich­net jedes Jahr inno­va­ti­ve Pro­duk­te und Pro­jek­te mit dem Ger­man Design Award aus. Wir stel­len acht aus­ge­zeich­ne­te High­lights fürs Office vor.

Monitor-Halterungen von Durable.

Moni­tor-Hal­te­run­gen von Dura­ble: Als „weg­wei­send“ bezeich­ne­te die Jury des Ger­man Design Awards das kon­se­quen­te Design­kon­zept die­ser Lösun­gen. Höhe, Nei­gung und Abstand des Bild­schirms las­sen sich mühe­los für jeden Nut­zer anpas­sen. Auf­grund ihrer posi­ti­ven Wir­kung auf Gesund­heit, Wohl­be­fin­den und Leis­tungs­fä­hig­keit am Arbeits­platz ver­lieh der IGR e. V. den Hal­te­run­gen davon unab­hän­gig die Aus­zeich­nung „ergo­no­mi­sches Produkt“.


Die Sitzbank Soft Top von Skandiform wurde für ihr exzellentes Produktdesign mit dem German Design Award ausgezeichnet. Abbildung: Kinnarps

Soft Top von Skan­di­form: Die von Brad Asca­lon design­te Bank­se­rie setzt sich aus ver­schie­de­nen Sitz- und Tisch­mo­du­len zusam­men, die auch in Büro­um­ge­bun­gen ein Gefühl des „Nach­hau­se­kom­mens“ ver­brei­ten. Die Jury des Ger­man Design Awards ver­lieh für das sta­bi­le und ange­nehm leicht wir­ken­de Design, das sich auch in den schlicht gepols­ter­ten Sit­zen und dezen­ten Far­ben wider­spie­gelt, die Aus­zeich­nung „Excel­lent Pro­duct Design“.


Snackpot von Muki.

Snack­pot von Muki: Falls Wis­sens­ar­bei­ter gern fri­sche, gesun­de und gekühl­te Spei­sen von zu Hau­se mit ins Büro brin­gen möch­ten, ist der Snack­pot ide­al. Unter der flie­ßen­den, orga­ni­schen Form der Hül­le ver­birgt sich die eigens ent­wi­ckel­te VICC-Tech­nik, die Spei­sen bis zu acht Stun­den kalt hält. Der aus Edel­stahl gefer­tig­te und in tren­di­gen Far­ben erhält­li­che Behäl­ter erhielt die Aus­zeich­nung „Excel­lent Pro­duct Design“.


Creva soft von Kusch+Co.

Cre­va soft von Kusch+Co: Mit die­sem Softsea­ting-Pro­gramm, das Hocker, Bän­ke, Ses­sel und Bei­stell­ti­sche beinhal­tet, las­sen sich Mehr­platz­kom­bi­na­tio­nen, abge­schirm­te Rück­zugs­or­te und inspi­rie­ren­de Inte­ri­eurs ver­wirk­li­chen, die sowohl Büros, Loun­ges und Lob­bys ver­schö­nern als auch in War­te­be­rei­chen ein visu­el­les High­light sind. Das von Desi­gner-Duo kasch­kasch gestal­te­te Pro­gramm wur­de beim Ger­man Design Award mit einer „Spe­cial Men­ti­on“ ausgezeichnet.


Der Holzstuhl Twig von Skandiform hat den German Design Award gewonnen. Abbildung: Kinnarps

Twig von Skan­di­form:  Desi­gner Johan­nes Lind­ner hat einen redu­zier­ten und skulp­tu­ra­len Holz­stuhl ent­wor­fen. Die Jury begrün­de­te ihre Ent­schei­dung für die Aus­zeich­nung „Excel­lent Pro­duct Design“ mit der Beson­der­heit des cha­rak­te­ris­ti­schen Rund­ele­ments der Rücken­leh­ne, die mit einem hori­zon­ta­len Rund­holz abschließt, des­sen Enden deut­lich her­vor­ste­hen. Dort las­sen sich bei­spiels­wei­se Jacken und Taschen aufhängen.


Cherry MX 2.0S.

MX 2.0S von Cher­ry: Der Tas­ta­tur­klas­si­ker im redu­zier­ten Design hat die Aus­zeich­nung „Spe­cial Men­ti­on“ erhal­ten. Das Innen­le­ben mit den bewähr­ten Cher­ry-MX-Schal­tern und hoch­wer­ti­ger Ver­ar­bei­tung sorgt für dau­er­haf­te Zuver­läs­sig­keit bei der Arbeit zu Hau­se und am Arbeits­platz. Die Jury lob­te beson­ders die hohe Funk­tio­na­li­tät, die über­zeu­gen­de visu­el­le Prä­sen­ta­ti­on und die simp­le „no-nonsense“-Ausstattung.


Drehgriffel von Leuchtturm.

Dreh­grif­fel von Leucht­turm: Das Schreib­ge­rät konn­te die Jury mit sei­nen kla­ren Lini­en und dem iko­ni­schen Design über­zeu­gen. Es erhielt eine „Gold“-Auszeichnung. Der Kor­pus besteht aus Alu­mi­ni­um und Mes­sing, innen arbei­tet eine feder­ge­la­ger­te Dreh­me­cha­nik. Das Wort Dreh­grif­fel lei­tet sich aus dem Süt­ter­lin ab, eine in den 1920er-Jah­ren in Deutsch­land ent­wi­ckel­te Aus­gangs­schrift zum Erler­nen der Schreibschrift.


VarioPin von Holtz Office Support.

Vario­Pin von Holtz Office Sup­port: Die von Tobi­as Lili­en­cron ent­wor­fe­ne Magne­to­plan- Mode­ra­ti­ons­ta­fel wur­de mit einer „Spe­cial Men­ti­on“ aus­ge­zeich­net. Vario­Pin ver­fügt in der Grund­va­ri­an­te dop­pel­sei­tig über Filz­ober­flä­chen in acht Far­ben. Außer­dem ist eine White­board-Ver­si­on mit lackier­ten, magnet­haf­ten­den Ober­flä­chen erhält­lich. Die Tafel lässt sich nach Bedarf im Hoch- oder Quer­for­mat mon­tie­ren. Made in Germany.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?