Die neue A300 der Fran­ke Kaf­fee­ma­schi­nen AG aus Aar­burg erwei­tert das Port­fo­lio der erfolg­rei­chen A-Linie des Her­stel­lers. Mit drei Basis­mo­del­len und dem modu­la­ren Auf­bau ist die A300 ein per­fek­ter Ein­stieg in die Welt der pro­fes­sio­nel­len Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten.

Die neue Franke A300 bringt das Premium-Kaffee-Erlebnis auch in die kleinsten Standorte. Abbildung: Franke

Die neue A300 von Fran­ke bringt das Pre­mi­um-Kaf­fee-Erleb­nis auch in die kleins­ten Stand­or­te. Abbil­dung: Fran­ke

Wenig Platz, aber hohe Ansprü­che an die Kaf­fee­qua­li­tät? Mit der neu­en A300 prä­sen­tiert Fran­ke einen kom­pak­ten Voll­au­to­ma­ten, der den Ein­stieg ins pro­fes­sio­nel­le Pre­mi­umseg­ment ermög­licht. Wie die ande­ren Model­le der A-Linie steht auch die A300 für exzel­len­te Geträn­ke­qua­li­tät – Tas­se für Tas­se. Mit der Foam­Mas­ter-Opti­on steht ein in der Ein­stiegs­klas­se ein­ma­li­ges, pro­fes­sio­nel­les Milch­sys­tem zur Ver­fü­gung, mit dem war­me Milch sowie Milch­schaum mit einer indi­vi­du­ell ein­stell­ba­ren Kon­sis­tenz pro­du­ziert wer­den kön­nen. Das inte­grier­te Rei­ni­gungs­sys­tem Easy­Clean sorgt für per­fek­te Hygie­ne mit nur weni­gen Hand­grif­fen.

Hoher Bedienkomfort und große Auswahl an Spezialitäten

Auf einem inter­ak­ti­ven Acht-Zoll-Touch­screen wird der Mit­ar­bei­ten­de oder End­kun­de mit foto­rea­lis­ti­schen Geträn­ke­bil­dern ein­fach durch das Geträn­ke­me­nü geführt. Mit dem Quick-Select-Bedien­mo­dus kön­nen sechs bis 20 Geträn­ke je Sei­te abge­bil­det wer­den. Wei­te­re Geträn­ke­op­tio­nen wie Grö­ße, Aro­ma­stär­ke und Boh­nen­aus­wahl las­sen sich auf die Vor­wahl­tas­ten pro­gram­mie­ren und erwei­tern damit die Geträn­ke­op­tio­nen zusätz­lich. Mit bis zu 100 ver­schie­de­nen Geträn­ke­spe­zia­li­tä­ten bie­tet die A300 eine enor­me Geträn­ke­aus­wahl für jeden Anspruch – alle in exzel­len­ter Fran­ke-Qua­li­tät. Dank des paten­tier­ten Heiz­sys­tems las­sen sich zum Bei­spiel unter­schied­li­che Brüh­tem­pe­ra­tu­ren für ver­schie­de­ne Geträn­ke ein­stel­len.

Passt sich an jeden Standort an 

Zahl­rei­che Aus­stat­tungs­op­tio­nen und Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten machen die A300 zu einem Anpas­sungs­künst­ler. Ob Fest­was­ser­an­schluss oder Was­ser­tank­ver­si­on, ein oder zwei Boh­nen­be­häl­ter, oder noch eine zusätz­li­che Boh­nen­be­häl­ter­er­wei­te­rung – dank dem auf Wunsch ver­senk­ba­ren Boh­nen­be­häl­ter bleibt die A300 schön kom­pakt. Wahl­wei­se kann die Maschi­ne mit oder ohne Pul­ver­be­häl­ter aus­ge­stat­tet wer­den – so lässt sich die Maschi­ne opti­mal für den Ein­satz an den ver­schie­dens­ten Stand­or­ten anpas­sen. Mit optio­na­len Bei­stell­ge­rä­ten wie einer Küh­lein­heit oder einem Abrech­nungs­sys­tem für den Selbst­be­die­nungs­be­trieb wird aus der kom­pak­ten Maschi­ne ein über­all ein­setz­ba­rer All­roun­der.

Auch als Teil einer ganzen Flotte möglich

Die A300 kann eben­falls in einer Kaf­fee­ma­schi­nen­flot­te ein­ge­setzt wer­den. Werks­sei­tig ist sie bereits für Fran­kes IoT-Lösung – Digi­tal Ser­vices – vor­be­rei­tet. Damit erhält der Betrei­ber vol­le Kon­trol­le und den Über­blick über alle Geträn­ke­ver­käu­fe und Maschi­nen­da­ten der A300. Soft­ware- und Kon­fi­gu­ra­ti­ons­up­dates per Fern­war­tung spa­ren kos­ten- und zeit­in­ten­si­ve Vor­ort-Ein­sät­ze. Ob in der Mit­ar­bei­ter­ver­sor­gung, der Bäcke­rei, dem Café oder in klei­ne­ren Restau­rants – die A300 macht dank Schwei­zer Spit­zen­tech­no­lo­gie, opti­ma­ler Zube­rei­tung und ein­fa­cher Bedie­nung in jeder Lage eine per­fek­te Tas­se Kaf­fee.