Cowor­king und Tagun­gen in beson­de­ren Atmo­sphä­ren wer­den wich­ti­ger. Denn die Gren­zen zwi­schen Frei­zeit und Arbeit ver­schwim­men. Dies hat die Arbeits­welt und die Mee­ting­kul­tur ver­än­dert. Inte­rior Desi­gner Andre­as Neu­dahm von Leo­nar­do Hotels erklärt die Vor­tei­le.

Ein Meeting-Saal mit Kino-Flair im NYX Hotel Munich. Abbildung: Leonardo Hotels Central Europe

Ein Mee­ting-Saal mit Kino-Flair im NYX Hotel Munich. Abbil­dung: Leo­nar­do Hotels Cen­tral Euro­pe

Für die besondere Tagung im NYX Hotel in Mannheim. Abbildung: Leonardo Hotels Central Europe

Für die beson­de­re Tagung im NYX Hotel in Mann­heim. Abbil­dung: Leo­nar­do Hotels Cen­tral Euro­pe

Andreas Neudahm ist seit 2008 für das Interior Design der Leonardo Hotels Central Europe zuständig. Abbildung: Neudahm Design

Andre­as Neu­dahm ist seit 2008 für das Inte­rior Design der Leo­nar­do Hotels Cen­tral Euro­pe zustän­dig. Abbil­dung: Neu­dahm Design

Die Kom­mu­ni­ka­ti­on vor Ort sowie das per­sön­li­che Gespräch rücken wie­der in den Mit­tel­punkt und somit auch in den Fokus des Raum-Designs – sowohl für Mee­tings als auch für Cowor­king. In soge­nann­ten Cosy-Cor­ners kann ein ent­spann­ter Aus­tausch in klei­nen Grup­pen statt­fin­den, die fle­xi­ble Sitz­an­ord­nung ermög­licht krea­ti­ve Brain­stor­mings auch im Ste­hen. Die Pre-Func­tion-Are­as laden in Pau­sen zum Gespräch in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re ein, aus­ge­stat­tet bei­spiels­wei­se mit Sitz­puffs anstel­le von klas­si­schen Tagungs­stüh­len.

Offene Lobby mit Privatsphäre

Auch das Open-Lob­by-Kon­zept spielt eine immer grö­ße­re Rol­le für Mee­tings in klei­ner Run­de. Geschäfts­leu­te möch­ten mit­ten­drin sein und sich „im Gesche­hen“ tref­fen, gleich­zei­tig aber für ver­trau­li­che Gesprä­che die nöti­ge Pri­vat­sphä­re vor­fin­den. Mit Pri­va­cy-Are­as in der Open-Lob­by wer­den die­se bei­den Bedürf­nis­se ver­bun­den. Zudem wird Cowor­king in der Hotel­le­rie immer wich­ti­ger und spielt im Inte­rior Design eine gro­ße Rol­le – so auch bei dem aktu­el­len Pro­jekt von Leo­nar­do Hotels, dem Leo­nar­do Roy­al Hotel in Adlers­hof. Ähn­lich ange­legt wie ein Cam­pus, mit krea­ti­vem Mee­ting­be­reich und Cowor­king-Spaces, ver­sprüht das Design einen dezen­ten Sili­con-Val­ley-Charme. Es ste­hen alle tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, um Tagungs­ver­an­stal­tern Frei­heit für die Gestal­tung ihres Mee­tings ein­zu­räu­men.

Tagen wird zum Happening

In den NYX Hotels sind die Ver­an­stal­tun­gen stark in das Design der Räum­lich­kei­ten ein­ge­bet­tet. Ver­an­stal­tungs­or­ga­ni­sa­to­ren set­zen auf den unge­wöhn­li­chen Look, der in den NYX Hotels kre­iert wird, um ihr Pro­dukt oder ihre Mar­ke zu prä­sen­tie­ren. Dazu gehört neben der fri­schen und urba­nen Farb­ge­stal­tung auch die Grö­ße der Räum­lich­kei­ten. So domi­nie­ren statt groß­zü­gi­ger Ver­an­stal­tungs­sä­le gemüt­li­che Board­rooms. Im NYX Hotel Munich wur­de ein Raum geschaf­fen, der einem Kino nach­emp­fun­den ist und damit einen eher unge­wöhn­li­chen Rah­men bie­tet. Gleich­zei­tig sind die NYX Hotels fle­xi­bel: Tags­über kann in den Räu­men ein Mee­ting orga­ni­siert wer­den, abends ein DJ-Event statt­fin­den. Ganz nach den Wün­schen des Ver­an­stal­ters.