Die Rox­xa­ne gehört zu den erfolg­reichs­ten Nim­bus-Leuch­ten der Fir­men­ge­schich­te. Im Mai star­te­te sie neu durch – mit bes­se­rer Licht­leis­tung und neu­en Far­ben.

Roxxane von Nimbus – die zeitlose LED-Schreibtischleuchte Roxxane wird von vielen als Designikone betrachtet und hat vor allem in einem modernen, puristischen Umfeld ihren perfekten Auftritt. Bis auf ihr zeitlos klassisches Design wurde vieles optimiert: Lichtleistung, Lichtstärke und die Farbauswahl. Foto: Frank Ockert

Rox­xa­ne von Nim­bus – die zeit­lo­se LED-Schreib­tisch­leuch­te Rox­xa­ne wird von vie­len als Desi­gni­ko­ne betrach­tet und hat vor allem in einem moder­nen, puris­ti­schen Umfeld ihren per­fek­ten Auf­tritt. Bis auf ihr zeit­los klas­si­sches Design wur­de vie­les opti­miert: Licht­leis­tung, Licht­stär­ke und die Farb­aus­wahl. Abbil­dung: Frank Ockert

Bei der Roxxane Office von Nimbus handelt es sich um eine äußerst bewegliche LED-Schreibtischleuchte, die sich nicht zuletzt aufgrund ihrer Funktionalität und Flexibilität zur Designikone entwickelt hat. Das zeitlose Design ist geblieben, die Farbe „Dark Bronze“ ist neu. Design: Rupert Kopp, Abbildung: Frank Ockert

Bei der Rox­xa­ne Office von Nim­bus han­delt es sich um eine äußerst beweg­li­che LED-Schreib­tisch­leuch­te, die sich nicht zuletzt auf­grund ihrer Funk­tio­na­li­tät und Fle­xi­bi­li­tät zur Desi­gni­ko­ne ent­wi­ckelt hat. Das zeit­lo­se Design ist geblie­ben, die Far­be „Dark Bron­ze“ ist neu. Design: Rupert Kopp, Abbil­dung: Frank Ockert

War und ist ein absoluter Bestseller aus dem Hause Nimbus: Die Roxxane Office in Neonrot. Lichttechnisch optimiert, wird es die Office-Variante weiterhin in dieser Farbe geben. Design: Rupert Kopp, Abbildung: Frank Ockert

War und ist ein abso­lu­ter Best­sel­ler aus dem Hau­se Nim­bus: Die Rox­xa­ne Office in Neon­rot. Licht­tech­nisch opti­miert, wird es die Office-Vari­an­te wei­ter­hin in die­ser Far­be geben. Design: Rupert Kopp, Abbil­dung: Frank Ockert

Im Detail der charakteristische Acryl-Diffusor der Arbeitsplatzleuchte Roxxane Office. Das Ein- und Ausschalten beziehungsweise Dimmen erfolgt komfortabel über die berührungslose Gestensteuerung. Design: Rupert Kopp, Abbildung: Frank Ockert

Im Detail der cha­rak­te­ris­ti­sche Acryl-Dif­fu­sor der Arbeits­platz­leuch­te Rox­xa­ne Office. Das Ein- und Aus­schal­ten bezie­hungs­wei­se Dim­men erfolgt kom­for­ta­bel über die berüh­rungs­lo­se Ges­ten­steue­rung. Design: Rupert Kopp, Abbil­dung: Frank Ockert

„I love Rox­xa­ne“ – mit die­sem Claim star­te­te Nim­bus die erfolg­reichs­te Leuch­ten-Kam­pa­gne der Fir­men­ge­schich­te für die puris­ti­sche und enorm beweg­li­che Schreib­tisch­leuch­te Rox­xa­ne. Nun ist der gelieb­te Best­sel­ler neu am Start: mit neu­en Far­ben – und vor allem mit einer deut­lich ver­bes­ser­ten Licht­stär­ke und Licht­qua­li­tät.

Die zeit­lo­se LED-Schreib­tisch­leuch­te Rox­xa­ne wird von vie­len als Desi­gni­ko­ne betrach­tet und hat­te bis vor kur­zem immer wie­der bemer­kens­wer­te Auf­trit­te: So wur­de sie zum Bei­spiel in Die Neue Samm­lung auf­ge­nom­men, eine der größ­ten Design­samm­lun­gen der Welt. Auch in die Aus­stel­lung „Hun­dert Jah­re lenk­ba­res Licht“ im Muse­um für ange­wand­te Kunst in Köln (2019) fand sie Ein­gang und berei­cher­te mit ihrem mini­ma­lis­ti­schen Erschei­nungs­bild den Kreis von 40 Leuch­ten aus unter­schied­li­chen Epo­chen. Selbst im expe­ri­men­tel­len, zukunfts­wei­sen­den Zusam­men­hang ist Rox­xa­ne zu fin­den – sie beleuch­tet die im Jahr 2018 eröff­ne­te Expe­ri­men­tal­ein­heit Urban Mining and Recy­cling, kurz UMAR, und trägt auf­grund ihrer Zeit­lo­sig­keit und Ener­gie­ef­fi­zi­enz den Nach­hal­tig­keits­ge­dan­ken der expe­ri­men­tel­len Wohn­ein­heit mit.

Der von Nim­bus vor sie­ben Jah­ren kre­ierte Slo­gan „We love Rox­xa­ne“ trifft defi­ni­tiv auch auf die Ziel­grup­pe zu, die sie ganz unter­schied­lich nutzt – am Arbeits­platz, in Lese­ecken im Home-Office und sogar auf dem Nacht­tisch im Schlaf­zim­mer – es ist gera­de ihre Fle­xi­bi­li­tät und ihr in sämt­li­che Inte­ri­eur­sti­le pas­sen­des Design, das sie so viel­fäl­tig in ihren Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten macht.

„Alle wollten sie haben!“

„Alle woll­ten sie haben. Als die Rox­xa­ne im Jahr 2012 auf den Markt kam, erreich­te sie inner­halb kür­zes­ter Zeit die höchs­ten Ver­kaufs­zah­len, die eine Nim­bus-Leuch­te je ver­zeich­nen konn­te“, erin­nert sich Nim­bus-Geschäfts­füh­rer Diet­rich Bren­nen­stuhl.

Im Lauf der Jah­re habe man sich in der Ent­wick­lungs­ab­tei­lung immer wie­der die Fra­ge gestellt, was an einem Long­sel­ler wie der Rox­xa­ne noch zu ver­bes­sern sei – in die­ser Zeit wur­de bereits inten­siv auch an den inno­va­ti­ven akku­be­trie­be­nen und kabel­lo­sen Leuch­ten­se­ri­en Rox­xa­ne Leg­ge­ra CL und ande­ren Model­len gear­bei­tet.

Roxxane-Refresh: Bessere Lichtleistung und Lichtqualität, neue Farben

Nim­bus ent­schied sich dafür, das äuße­re Erschei­nungs­bild der Rox­xa­ne nicht anzu­tas­ten und mit der neu­en Edi­ti­on ledig­lich neue Farb­va­ri­an­ten anzu­bie­ten – ein mat­tes Weiß und mit „Dark Bron­ze“ einen dunk­len, wär­me­ren Bron­ze­ton. Aber wie jede Lie­be, ver­lang­te auch die zu Rox­xa­ne nach einem neu­en Impuls. Die neue Edi­ti­on wur­de nun grund­sätz­lich ver­bes­sert, was ihre Licht­leis­tung und Licht­qua­li­tät betrifft: Mit der Stei­ge­rung des Lumen­stroms auf 900 Lumen bei Rox­xa­ne Home und auf sat­te 1.500 Lumen bei Rox­xa­ne Office strah­len bei­de Vari­an­ten nun mit fast dop­pel­ter Kraft. Auch die Farb­wie­der­ga­be wur­de opti­miert (CRI Update auf > 90) und auf den höchs­ten Stan­dard geho­ben. Als beson­de­res Detail im tech­ni­schen Rox­xa­ne-Refresh hebt Nim­bus her­vor, dass sie nun auch video­kon­fe­renz­taug­lich und zu 100 % fla­cker­frei ist – das betrifft auch ihren Ein­satz wäh­rend einer Film­auf­nah­me.

Die Varianten Roxxane Home und Roxxane Office und ihre Details

Die Arbeits­platz­leuch­te Rox­xa­ne gibt es in den Vari­an­ten Rox­xa­ne Home und Rox­xa­ne Office. Die Office-Vari­an­te ist auch ohne Fuß­plat­te mit Tisch­klem­men zur direk­ten Mon­ta­ge an der Tisch­plat­te erhält­lich.

Klas­si­ker trifft Klas­si­ker: spe­zi­el­le Adap­ter ermög­li­chen es, die Rox­xa­ne Office auch an ver­schie­de­ne USM-Hal­ler-Schreib­ti­sche zu mon­tie­ren. Die Office-Vari­an­te unter­schei­det sich von der Rox­xa­ne Home auch auf­grund ihres brei­te­ren Dif­fu­sors zur effi­zi­en­te­ren Aus­leuch­tung der Arbeits­flä­che und der nur bei die­sem Modell ange­bo­te­nen Far­be Neon­rot. Einen beson­de­ren Kom­fort ver­mit­telt die berüh­rungs­lo­se Ges­ten­steue­rung bei allen Rox­xa­ne-Vari­an­ten, mit der sich die Leuch­te intui­tiv bedie­nen und dim­men lässt.

Das Design und die Ent­wick­lung der Rox­xa­ne erfolg­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem Ber­li­ner Desi­gner Rupert Kopp.