In Lon­don haben die Workspace-Spe­zia­lis­ten von Align Büro­räu­me für einen aus­tra­li­schen Finanz­dienst­leis­tungs­kon­zern gestal­tet. Schwer­punk­te der Pla­nung waren agi­les Arbei­ten und Bio­phi­lie.

Open-Space-Arbeitsplätze und ein separater Besprechungsraum. Abbildung: Align

Open-Space-Arbeits­plät­ze und ein sepa­ra­ter Bespre­chungs­raum. Abbil­dung: Align

Besprechungstisch für informelle Kommunikation. Abbildung: Align

Bespre­chungs­tisch für infor­mel­le Kom­mu­ni­ka­ti­on. Abbil­dung: Align

Meetingraum mit großzügigen Fenstern. Abbildung: Align

Mee­ting­raum mit groß­zü­gi­gen Fens­tern. Abbil­dung: Align

Platz für Pausen und Austausch: der Küchenbereich. Abbildung: Align

Platz für Pau­sen und Aus­tausch: der Küchen­be­reich. Abbil­dung: Align

Fast wie im Park: der begrünte Pausenbereich. Abbildung: Align

Fast wie im Park: der begrün­te Pau­sen­be­reich. Abbil­dung: Align

Die multifunktionale Präsentationsfläche. Abbildung: Align

Die mul­ti­funk­tio­na­le Prä­sen­ta­ti­ons­flä­che. Abbil­dung: Align

„Die Bio­phi­lie ist die lei­den­schaft­li­che Lie­be zum Leben und allem Leben­di­gen. Sie ist der Wunsch, das Wachs­tum zu för­dern, ob es sich nun um einen Men­schen, eine Pflan­ze, eine Idee oder eine sozia­le Grup­pe han­delt.“ So defi­nier­te der Phi­lo­soph, Psy­cho­ana­ly­ti­ker und Sozi­al­psy­cho­lo­ge Erich Fromm den Begriff in den 1970er Jah­ren. Das Kon­zept der Bio­phi­lie bil­de­te den Hin­ter­grund für die Pla­nung durch Align.

Räume mit Wohlfühlatmosphäre

Zen­tra­les Anlie­gen des Kun­den war die Umset­zung einer Arbeits­um­ge­bung, die den Men­schen als Aus­gangs­punkt nimmt und die Ent­wick­lung agi­ler, tätig­keits­be­zo­ge­ner Arbeits­prak­ti­ken unter­stützt. Der Haupt­ar­beits­be­reich befin­det sich im ach­ten Stock des Gebäu­des. Er besteht nun aus einer Open-Space-Land­schaft, einer Per­so­nal­kü­che sowie einem gro­ßen Prä­sen­ta­ti­ons­be­reich. Ergän­zend sind fünf Bespre­chungs­räu­me und ein Pau­sen­be­reich für den for­mel­len und infor­mel­len Aus­tausch ent­stan­den. Ein wei­te­res zen­tra­les Ele­ment des Kon­zepts von Align war die Schaf­fung einer Wohl­fühl­at­mo­sphä­re in den Räu­men. Erreicht wur­de die­ses Ziel durch eine moder­ne, far­ben­fro­he Gestal­tung, die groß­zü­gi­ge Ver­wen­dung von Glas sowie die Ein­bin­dung von Pflan­zen. Beson­de­rer Wert wur­de zudem auf die Nut­zung nach­hal­ti­ger Mate­ria­li­en gelegt. So wur­de etwa der Ver­schnitt von aus­tra­li­schem Zedern­holz ver­wen­det.